Der mächtige 'Plaza San Martin'.

Peru - Der Norden und Lima

Beitrag 34 - Auf dem Weg nach Lima durch den heißen Norden von Peru.
16 mal gelesen1
  • chaskipeter
    Gepostet am 29. Mai
    Segelschiff MarDulce

    Segeln an Limas Küste

    Den zweiten Tag in Lima hatten wir eine Segeltour an der Küste von Lima gebucht. Da das Boot um 9 Uhr ablegen sollte und wir 6 Stunden damit unterwegs sein würden, mussten wir früh aufstehen und zeitig auschecken. Da wir in Lima ein wenig Angst vor falschen Taxifahrern und Überfällen hatten (man liest ja so einiges), hatte uns Richard einen Nachbarn von sich empfohlen, der Taxi fährt und der uns um 7.45 Uhr vom Hotel abholen sollte. Leider hat das mit der Pünktlichkeit nicht so gut geklappt und um 8.15 Uhr warteten wir immer noch schon ganz ungeduldig am Hotel, da die Fahrt eigentlich 40 Minuten bis zum Jachthafen dauern sollte. Wir hatten uns gerade um ein anderes Taxi bemüht, als der Fahrer bei uns ankam. Er hatte im Stau festgesteckt und in der Tat ist der Verkehr in Lima fürchterlich und aufgrund des Ironman-Wettkampfes am Vortag waren zusätzlich noch einige Straßen gesperrt. Er versicherte uns aber, dass wir es pünktlich zum Hafen schaffen würden. Das sollten wir bald bereuen, da er aufgrund der Verspätung nun natürlich auf die Tube drückte und wie ein Henker durch den sowieso schon chaotischen Verkehr raste. Mir wurde dabei ganz schlecht und so musste bald eine Brechtüte Verwendung finden, die zu allem Unglück jedoch nicht dicht war. So endete die Fahrt etwas unschön damit, dass ich mich mitten auf der Straße umzog. Um ca. 9.15 Uhr waren wir am Jachthafen von La Punta, Chris hatte jedoch von unterwegs schon geklärt, dass man auf uns warten würde.
    23 mal gelesen0
  • Reisefieber - Alltag ade
    Gepostet am 20. April
    Auf einem lokalen Markt

    Limas vielfältige Küche und Malecon

    Unser Flug von Havanna nach Lima verlief komplikationsfrei, es gab nur etwas Turbulenzen über dem Regenwald, aber das haben wir auch überstanden. Am Flughafen hatten wir drei Aufgaben: Gepäck möglichst vollständig wieder bekommen, Geld holen und eine SIM-Karte fürs Handy kaufen. Nach dem ich das Gepäck erspäht hatte, was gerade komischerweise von einem vermeintlichen Security-Menschen vom Band gehieft und dann von mir gerettet wurde, hatte Chris weniger Glück beim Handystand, an dem nur aufgeladen werden konnte und keine SIM-Karten zu bekommen waren. Tatsächlich stand unser Transport vom Hotel auch schon draußen mit unserem Namensschild bereit. Anschließend ging es durch Limas chaotischen Verkehr zum Hotel. Uns kam Lima im Vergleich zu Kuba unheimlich modern vor, auch wenn ab und an ähnlich klapprige öffentliche Busse an uns vorbei fuhren. Unser Hotel war spartanisch aber sehr zentral und das wichtigste war, dass wir es sicher vom Flughafen (die Umgebung und Taxifahrten gelten als gefährlich) zur Unterkunft geschafft hatten.
    10 mal gelesen0
  • Reisefieber - Alltag ade
    Gepostet am 19. April
    Promenaden-Spaziergang

    Citydays im schönen und warmen Lima

    Zwei Tage in Lima haben wir in Miraflores, Barranco und im historischen Zentrum verbracht. Obwohl uns die Stadt gefällt, ziehen wir aber schon weiter nach Ecuador. Das Grande Finale wartet auf uns.
    56 mal gelesen0
  • our big trip
    Gepostet am 02. April
    Wir auf dem Machu Picchu :-)

    Woche 14 - Cusco in Peru

    Wir merkten die Höhe. Es ist echt nicht zu unterschätzen. Kopfweh, Kurzatmigkeit, Nasenbluten und Halsweh begleiteten uns seit Bogota (2640 MüM) und wurde natürlich in Cusco (3399 MüM) nicht besser. Cusco selber ist aber echt eine Reise wert. Eine wunderschöne Stadt.
    104 mal gelesen0
  • stedricgoesworldwide
    Gepostet am 24. März
    Lima - Metropole am Pazifik

    Lima - Metropole am Pazifik

    Sprachbarrieren und kulinarische Höhenflüge!
    75 mal gelesen2
  • lifeinabag
    Gepostet am 16. Dezember
    Neuer Kontinent, neues Glück?!

    Neuer Kontinent, neues Glück?!

    Kurzer Zwischenhalt in Chile und Wiedersehen in Peru!
    69 mal gelesen2
  • lifeinabag
    Gepostet am 10. Dezember
    ab 12.11.: Klammeraffe Pto Maldonado und Rauswurf

    ab 12.11.: Klammeraffe Pto Maldonado und Rauswurf

    die 737 hebt pünktlich um kurz vor 15 uhr ab. sie dreht ihre schleife über dem pazifik und nimmt schließlich kurs gen osten richtung anden-kette. ich habe einen fensterplatz und bin mir beim blick auf den in der nachmittagssonne schillernden pazifikteppich nicht sicher, ob und unter welchen umständen ich ihn wieder sehe. freiwillig oder wieder dem abenteuer vespa geschuldet?
    173 mal gelesen0
  • 2017 VespamerikasuR 2019
    Gepostet am 15. November
    Lima – die Urbane

    Lima – die Urbane

    «Lima ist ein dreckiger und gefährlicher Moloch, den man getrost aussen vor lassen kann.» Solche Aussagen hatte ich immer wieder gehört, wobei diese meistens auf Erfahrungen in den 80er und 90er Jahren gründeten. Tatsächlich schien der erste Eindruck einiges davon zu bestätigen. Die letzten 90 Minuten der Busfahrt von Pisco verbrachten wir nämlich fast ausschliesslich in einem nichtendenden Stau, flankiert von trostlosen Stadtgebieten. Aber abgesehen von einer katastrophalen Verkehrssituation, dreckiger Luft und eintönigen Betonwüsten hat diese Stadt so einiges zu bieten.
    48 mal gelesen0
  • Lun@ix ontour
    Gepostet am 28. Oktober
    Plaza San Martin in Limas Altstadt

    Lima - Unsere Erste Woche in Peru

    Eine Stadt so facettenreich wie die Menschen, die in ihr leben
    152 mal gelesen3
  • lamas-reisen
    Gepostet am 15. Oktober
    Dreimal Pisco sour bitte!!

    Dreimal Pisco sour bitte!!

    Mit dem Flieger ging es von Cusco aus weiter in die Hauptstadt Lima. Dort angekommen fuhren wir direkt mit dem Taxi in Richtung Busbahnhof und von dort aus mit dem Bus nochmal gute zwei Stunden in die Stadt Pisco. Eeendlich sahen wir hier zum ersten Mal wieder das Meer=)
    26 mal gelesen1
  • Belljo☺
    Gepostet am 06. Mai
    Historisches Zentrum Lima

    Tag 15 - Ein paar Tage Lima

    Mittwoch, 14. März 2018 - Lima Kleine Zusammenfassung der letzten Tage:
    66 mal gelesen4
  • sandfuchs
    Gepostet am 14. März
    ab 26.01.: Sprungbrett Lima!

    ab 26.01.: Sprungbrett Lima!

    die hoffnung ist wie eine droge. sie lässt alles in einem anderen licht erscheinen. vorfreude ersetzt die kräfte zehrende ungeduld, nicht vermutete kraft- und optimismuspotenziale tauchen auf, wie aus dem nichts.
    182 mal gelesen0
  • 2017 VespamerikasuR 2019
    Gepostet am 31. Januar
    Lima, Peru

    Lima, Peru

    Patekinder, Ceviche und Springbrunne
    67 mal gelesen1
  • ninanesto
    Gepostet am 25. Januar
    ab 15.01.: Sprungbrett Lima?

    ab 15.01.: Sprungbrett Lima?

    media dia en lima... - zur mittagszeit sei der lkw mit der vepse in lima. das muss noch lange nicht heissen, dass damit der standort der spedition aragon gemeint ist. lima ist sooooo groß...
    377 mal gelesen0
  • 2017 VespamerikasuR 2019
    Gepostet am 16. Januar
    Plaza de Armas

    Política y cultura - Im Zentrum von Lima

    Vor kurzem habe ich das Zentrum von Lima besucht. Die Straßen in diesem Bezirk sind insbesondere durch die alten Kirchen Häuser im Kolonialstil gekennzeichnet, die auch für ihre typischen Balkone bekannt sind. Den Kern der Hauptstadt bildet der Plaza de Armas, an dem sich einerseits (wie bei jedem Plaza de Armas) eine Kirche und andererseits der Präsidentenpalast befindet.
    27 mal gelesen1
  • viajeperu
    Gepostet am 12. Januar
    Peru (1): LIMA

    Peru (1): LIMA

    Es geht nach Peru!
    118 mal gelesen1
  • weltsam
    Gepostet am 06. Januar