Paracas Nationalpark: ein Paradies für Tierbeobachtungen

Paracas Nationalpark: ein Paradies für Tierbeobachtungen

Unser zweiter und letzter Tag in Ica stand ganz unter dem Motto Natur und Tierbeobachtungen. Wir hatten einen Tagesausflug zum Paracas-Nationalpark gebucht, der sich an der Küste befindet. Nachdem wir früh aufgestanden und eine Stunde mit dem Auto nach Paracas gefahren waren, war erst einmal eine zwei stündige Bootstour zu den Islas Ballestas geplant. Ursprünglich wusste ich nicht, dass diese inklusive war und hatte eigentlich geplant einen großen Bogen um solche mit Touristen vollgepackten Boote zu machen, aber wie das immer so ist, überraschen einen die Dinge, bei denen man die geringste Erwartung hat, dann doch am Ende.
16 mal gelesen0
  • Reisefieber - Alltag ade
    Gepostet am 23. April
    Pelikane auf dem Durchflug an die Küste

    Kurztripp zu den Islas Ballestas und ins Nationalreservat von Paracas

    Der kurze Abstecher nach Paracas hat sich gelohnt: auf den Islas Ballestas haben wir viele Vögel und einige schwerere Kaliber beobachtet - und im Nationalreservat karge Küstenlandschaften besucht.
    41 mal gelesen1
  • our big trip
    Gepostet am 31. März
    Islas Ballestas – die Fantastischen

    Islas Ballestas – die Fantastischen

    In diversen Reiseführern als «Galapagos für Arme» referenziert, liegen die Islas Ballestas einige Kilometer vor der Küste von Paracas im Pazifik. 2010 wurde das gesamte Gebiet glücklicherweise unter Naturschutz gestellt. Die Inseln und umliegenden Gewässer beherbergen rieisge Seevogelbestände, Pinguine, Robben und auch Delphine. Die Bootstouren zu den Inseln dauern zwei Stunden und kosten gerade mal etwa 15 USD pro Person. Dieser kurze und so günstige Ausflug sollte aber eines der Highlights unserer Reise werden.
    44 mal gelesen0
  • Lun@ix ontour
    Gepostet am 24. Oktober
    Paracas – die Schmuddelige

    Paracas – die Schmuddelige

    Nach einem letzten Tag in Cusco, an welchem wir noch ein paar Aussichtspunkte am Stadtrand bestiegen und eine sündhaft teure Inkastätte besichtigt hatten, war es an der Zeit für eine Luftveränderung. Wir haben noch sehr gut gegessen im «Qosqo Beer House» wo wir am Vorabend nach der Taxifahrt schon hereingeschneit waren und der Kellner sich wieder und wieder dafür entschuldigt hatte, dass um 23.00 Uhr (...) die Küche leider schon zu war. Das ist uns übrigens im Unterengadin in der Silvesterwoche um 20.30 Uhr auch schon passiert – einfach ohne dass sich jemand dafür entschuldigt hätte... Grund genug, dieses Lokal gleich am Folgeabend nochmals aufzusuchen und wir wurden nicht enttäuscht und ich zudem sehr überrascht und hervorragend beraten bezüglicher der Biervielfalt, die Peru zu bieten hat.
    30 mal gelesen0
  • Lun@ix ontour
    Gepostet am 24. Oktober

    Peru – Ankunft, Huacachina

    Beitrag 1 - Oase Huacachina und NP Paracas.
    153 mal gelesen1
  • chaskipeter
    Gepostet am 12. Juni
    Peru (4): PARACAS - nochmal

    Peru (4): PARACAS - nochmal

    hilft ja nix, ich muss noch einmal ans Meer, bevor es in die Berge geht.
    59 mal gelesen0
  • weltsam
    Gepostet am 13. Januar
    Peru (2): PARACAS

    Peru (2): PARACAS

    Paracas, ein kleines, aber touristisches Dorf an der Küste Perus
    73 mal gelesen1
  • weltsam
    Gepostet am 09. Januar
    Ica, Paracas, Pisco - unterwegs südlich von Lima

    Ica, Paracas, Pisco - unterwegs südlich von Lima

    Vom 27.12. bis zum 30.12. habe ich vier Tage auf Reisen in der Region Ica südlich von Lima verbracht. Dabei habe ich die Huaccachina, Paracas und Tambo Colorado nahe Pisco besucht.
    34 mal gelesen1
  • viajeperu
    Gepostet am 01. Januar
    Hacienda San Jose

    Peru - Roadtrip von Lima über Arequipa und Cusco zum Titicaca-See

    Von Lima geht es über Paracas nach Huacachina in die Wüste. Anschließend weiter nach Arequipa und zum Colca Canyon. Nach Machu Picchu geht es über Puno und den Titicaca See weiter nach Bolivien.
    170 mal gelesen0
  • rumtreiber
    Gepostet am 08. Dezember
    ab 10.08.: Paracas & Einblick in die Paracas-Kultur

    ab 10.08.: Paracas & Einblick in die Paracas-Kultur

    heute komme ich erst spät weg. die letzte nacht an einer der stark befahrenen straßen nazcas hat in aller deutlichkeit gezeigt, dass die nazcarener einfach ein problem mit stille haben. die taxis hupen zwei mal, wenn sie auf fahrgast suche sind. hupen ist das eine, aber statt der hupe gibt es polizeisirenen auf dem markt oder schwarzmarkt, die stattdessen gerne und langanhaltend benutzt werden.
    118 mal gelesen0
  • 2017 VespamerikasuR 2019
    Gepostet am 11. August
    Sandbuggy

    Paracas, Huacachina, Ica

    Pinguine, Seelöwen und andere Tiere auf den Islas Ballestas und abenteuerliche Fahrten durch die Wüsten.
    140 mal gelesen1
  • chicas de viaje
    Gepostet am 09. November