binoculars - travel

9 Länder, 9 Haupstädte: Südosteuropa mit dem Wohnmobil (3,5t)

4 Wochen Urlaub! 4 Wochen unterwegs mit dem Camper! Ein Traum.

Wie wir bereits in unserem ersten Blog erwähnt haben: https://vakantio.de/binoculars/binoculars-uber-uns , sind wir totale "Cityholics" und wir wollen unserem Ziel: Alle Länder Europa's zu bereisen mit diesem Roadtrip näher kommen. Kombinieren wir das und planen eine Route bei der wir 9 Länder mit dessen Hauptstädte bereisen.

Bilder zur Reise findest du hier: https://findpenguins.com/binoculars/trip/road-trip-sudosteuropa

In diesem Blog wollen wir euch Tipps geben für die Fahrt mit dem Camper (3,5t) in jedes Land, stadtnahe Campingplätze auflisten  und von unserem persönlichen TOP Highlight in jeder Stadt berichten.

9 Länder ! 9 Haupstädte!

Hier der Routen- Überblick:

* Tschechien - Prag
* Wien - Österreich
* Slowakei - Bratislava
* Ungarn - Budapest
* Serbien - Belgrad
* Bulgarien - Sofia
* Mazedonien - Skopje
* Kosovo - Pristina
* Albanien - Tirana


Let's go!

Nachdem wir einen groben Reiseplan machen. Hier unser Tipp Nr. 1: ADAC Tour- Set

Wenn ihr ADAC Premium Mitglied seit, empfehlen wir ein kostenloses Tourset anzufordern. Das ist einmal im Jahr kostenlos. Hier gibt man seine geplante Route an und wird ausgestattet mit Kartenmaterial , Informationsflyer: Daten, Fakten, Regeln der jeweiligen Länder und Zusatzmaterial wie z.B. Camping- Informationen, Mobilitätsinformationen usw.
Und ja, als sich das ein oder andere Mal unser Navi verabschiedete und unsere Internetverbindung eher bescheiden war, sind wir schon einige Male ganz oldschool auf das Landkarten- Fahren umgestiegen. Wir greifen in jedem Fall gerne auf das Angebot des ADAC's zurück, um vor unserer Fahrt bestens vorbereitet zu sein.

# 1: Tschechien

Vignette:

10 Tagesvignette bis 3,5t = 12,50€
- Erhältlich: ADAC vor Ort, Bestellung beim ADAC online Shop oder einfach am Grenzübergang, Tankstellen oder Postämter
Abblendlicht auch tagsüber einschalten.

Camping:

Wir waren auf dem Praguecamp: Císařská louka 162, 150 00 Praha 5-Smíchov, Tschechien - https://www.praguecamp.cz/de/
Der Campingplatz ist sehr stadtnah. Man ist fußläufig in ca. 5-8 Minuten entweder an der Straßenbahn (Tickets an der Rezeption erhältlich) oder an der Fähre.
Wir haben die Straßenbahn genutzt, die uns in weniger als 15 min in die wunderschöne Innenstadt von Prag brachte.

PRAG - Unser TOP Highlight:

Es ist immer schwer sich auf eine Sache zu beschränken. Vorallem wenn es sich um eine so bezaubernde, sehenswerte Stadt wie Prag handelt. Ich werde es womöglich nicht schaffen, aber werde mich knapp halten.

Wir haben uns zum ersten für die Aussicht auf der Old Town Hall - Das Altstädter Rathaus entschieden. Gerade um Prag von Stadtkern aus zu überblicken, lohnt sich der Aufstieg für 250 Krone p.P ca. 10€. Wenn man wieder auf dem Boden ist, unbedingt die Uhrzeit im Auge behalten. Zu jeder vollen Stunde setzt sich die bekannte astronomische Uhr des Altstädter Rathaus in Bewegung.

Ein weiteres kostenloses Highlight:

Ein absolutes Muss ist der (etwas anstrengende) Fußweg hoch zur Prager Burg. Belohnt wird man mit einer grandiosen Aussicht über die Dächer Prags. Die Anstrengung ist jeden Meter wert! Spätestens hier verliert man sein Herz an die goldene Stadt. Und auch hier: Uhrzeit im Auge behalten. Denn um 12 Uhr findet jeden Tag die Wachablösung statt und die Zeremonie ist wirklich sehenswert!

Als Abschlusssatz zu Prag, denn ich wollte mich ja kurzhalten: Lasst euch magisch durch die Straßen der Altstadt leiten, schlendert über die Karlsbrücke, genießt einen leckeren Baumstrietzl- hier: Trdelník und saugt den Prager- Zauber auf.

# 2: Österreich

Vignette:

Hier reicht die 10- Tagesvignette für 9,50€ bis 3,5t. Man braucht zwar für die Heimreise wieder eine Vignette, aber die 2- Monats- Vignette für 27€ lohnt sich für uns nicht. Sie ist in digitaler Form oder Klebevignette erhältlich. Außerdem: Geld parat halten - Für die Route fallen noch zusätzliche Straßennutzungsgebühren an.

Camping:

Wir empfehlen für Wohnmobil/ Camper Anreisende wärmstens den Reisemobil - Stellplatz: Perfektastraße 49, 1230 Wien, Österreich - http://www.reisemobilstellplatz-wien.at/
So einfach, gepflegt und unkompliziert für einen Städtetrip. Absolute Pluspunkte sind die 2 Minuten entfernte U- Bahnstation mit der man innerhalb von ca. 20 min in der Innenstadt ist und der Supermarkt nebenan.

WIEN - Unser TOP Highlight:

Wir lieben einfach Aussichtspunkte in Städte. Wir sind immer auf der Suche danach, denn es hilft uns einerseits einen groben Überblick über die Stadt zu gewinnen und andererseits die Stadt in einem anderen Blickwinkel zu bewundern. Ich würde euch liebend gerne das Wiener Riesenrad im Prater empfehlen, das als 65 m hohes Wahrzeichen der Stadt einen spektakulären Ausblick bietet. Zudem ist es das älteste, noch drehende Riesenrad der Welt und die Wagons strahlen diesen alten Charme auch aus. Leider ist für 12€ p.P nach nur eine Umdrehung Schluss. Die Fahrt selber dauert durch die vielen Stopps zwar ca. 15 Minuten, trotzdem hatte ich das Bedürfnis das Spektakel länger erleben zu wollen. Trotzdem, wer keine Höhenangst hat, MUSS die Fahrt einfach erleben und jede Minute auskosten.

Zuletzt, wenn man schonmal in Wien ist, wie wäre es mit einem Wiener Schnitzel?

#3 Slowakei

Vignette:

10 Tages- Vignette: 10€ bis 3,5t. Es handelt sich um eine E- Vignette. Ganz einfach hier erhältlich: https://eznamka.sk/de oder am Grenzübergang, Tankstellen und Postämtern. Kaufbeleg mitführen!
Auch am Tag ist mit Abblendlicht zu fahren.

Camping:

Zum Beispiel das Autocamp Zlate Piesky: Zlaté piesky 4370/8, 821 04 Bratislava, Slowakei - https://intercamp.sk/
Der Platz ist vor allem groß und man hat viel Platz sich sein Plätzchen zu suchen. Auf jeden Fall optimal um die Stadt schnell zu erreichen. Die Straßenbahn (Tickets an der Rezeption) direkt in der Nähe, fährt alle 5-10 min in das Stadtzentrum.
Der Platz liegt am See - schön um den Tag ausklingen zu lassen.

BRATISLAVA - Unser TOP Highlight:

Ich traue mich gar nicht zu erwähnen, dass es sich um einen Aussichtsturm handelt. Aber von dem UFO, https://www.u-f-o.sk/de/index.html, kann man eben die wundervolle Panorma Ansicht Bratislavas erleben. Wir wollen, dass euch dieser Anblick nicht entgeht.

Kleiner Tipp: Mich faszinierte die blaue Kirche (Sankt- Elisabeth). Die herrlich blaue Fassade ist ein Kontrast zu den üblichen römisch- katholischen Kirchen, die man kennt.

# 4: Ungarn

Vignette:

Die E-Vignette sollte man sich am besten online und im Vorraus zulegen: https://www.virpay.hu/index.html . Hier findet ihr auch, die für euch passende Preiskategorie. Denkt an euer Abblendlicht auch tagsüber auf Autobahnen und außerorts.

Camping:

Wir empfehlen die Camping Arena: Budapest, Pilisi u. 7/a, 1106 Ungarn - https://arenacamping.eu/
Der Platz ist sehr gepflegt, schön angelegt und auch im Hochsommer standen wir angenehm schattig. Für in das Stadtzentrum geht man ca. 3 min bis an die Bushaltestelle von der ein Bus bis zur U- Bahn Station fährt. Mit der U- Bahn ist man in ein paar Stationen in der Stadt. Insgesamt muss man von Campingplatz bis Innenstadt ca. 30 min einplanen.

BUDAPEST - Unser TOP Highlight:

An der Fischerbastei (Fisherman's Bastion) kommt man auf jeden Fall vorbei. Der prachtvolle Anblick mit den vielen Treppen und Türmchen, erinnert uns, als Harry Potter Fan's, schon fast an Hogwarts. Es ist einfach magisch und auch die Aussicht ist fantastisch, aber erlebt es einfach selbst und lasst euch verzaubern.

Unser Top TIPP: Wer auf der Suche nach einem kulinarischen Gaumenschmauß ist, sollte sich auf den Weg zum kleinen Street Food Karavan machen. Hier gibt es auch traditionelle Köstlichkeiten, wie die ungarische Gulaschsuppe. Es werden abwechslungsreiche Speisen in gemütlichem Ambiente angeboten. Guten Appetit!

# 5: Serbien

Vignette:

Man bezahlt für gebührenpflichtige Schnellstraßen und Autobahnen und erhält zu Beginn des Abschnitts ein Ticket, das beim Verlassen bezahlt wird. Das geht Bar oder mit Kreditkarte und ist in verschiedene Preiskategorien aufgeteilt. Die Einreise von EU in Nicht- EU kann Wartezeiten an der Grenze mit sich bringen.

Camping:

Das Campingangebot in stadtnähe ist sehr gering. Das Camp Dunav: Batajnički Drum 12, Beograd 11080, Serbien - http://www.campdunav.com/ erfüllt für unsere Ansprüche seinen Zweck. Wenn man auf dem "Feldweg" fährt, der zum Campingplatz führt und man denkt, man ist falsch, ist man richtig. Es fährt ein Bus in die Innenstadt. Die Bushaltestelle ist 10 min fußläufig entfernt und befindet sich an der Hauptstraße. Mit dem Bus ist man dann in ca. 20 min in der Stadt. Wichtig ist generell, Erwartungshaltung etwas herunterschrauben. Aber für Campingliebende und -lebende sollte das kein Problem sein.

BELGRAD - Unser TOP Highlight

Ein paar Sehenswürdigkeiten hat Belgrad zu bieten und die sollte man sich auch wirklich ansehen. Vor allem die Festung von Belgrad und der prunkvolle Dom des heiligen Sava, einer der größten orthodoxen Kirchen der Welt.

Wir bezeichnen die Skardalija als unser Highlight. Durch die alte Fußgängerzone ziehen sich zahlreiche Restaurants. Begrünte Fassaden und Blumendekorationen zieren die Häuser und Restaurants und geben dem Künstlerviertel Charme. So wirkt die doch alte Straße bunt und lebhaft.

UND: Cevapcici essen sollte man in seinem Belgrad Trip einplanen, köstlich!

# 6: Bulgarien

Vignette:

7- Tages- Vignette: 8€ bis 3,5t, erhältlich am Grenzübergang, Tankstelle und Postämter. Ein Teil der Vignette ist an der Windschutzscheibe zu befestigen und der zweite Teil dient als Quittung.

Camping:

Camping Ivan, bulevard "Lomsko Shose" 220, 1231, Sofia, Bulgarien - https://www.campercontact.com/de/bulgarien/oblast-sofia-stadt/sofia/50402/sofia
Ein süßes Plätzchen quasi im Garten des Besitzers Ivan. Der Platz ist videoüberwacht und man fühlt sich sicher. Wir waren von dem liebenvollen Ort hin und weg. Muss man erleben.
11€ pro Nacht - Nichts wie hin !
Mit der 3 min entfernten U- Bahn ist man recht schnell im Zentrum.

SOFIA - Unser TOP Highlight:

Hier besuchten wir unsere erste Moschee. Deswegen ist die Banja- Baschi- Moschee auch unser persönliches Highlight. Im Sommer trug ich kurze Shorts und ein Top. Höflich boten mir die Frauen und Männer vor der Moschee ein Kopftuch und ein bodenlanges Gewand an, damit ich eintreten konnte. Wir haben keinen Vergleich zu anderen Moscheen, aber wir waren von der stimmungsvollen blau - roten Farbgebung und dem schlichten, stilvollen Flair beeindruckt. Vor allem aber von der Höflichkeit der Gläubigen, die sich über unser Interesse zu freuen schienen.

Kleiner Tipp zum Schluss: Überall findet man urige, kleine Knieläden (Quasi kleine Keller- Kioske) an der Straße. Einfach hinknieen und sich durch das Fensterchen z.B. ein Softdrink o.ä. kaufen.

# 7: Mazedonien

Vignette:

Keine Vignette.

Camping:

Stellplatz Hotel Bellevue: Street 32 No.:24, Skopje 1000, Nordmazedonien  - https://www.campercontact.com/de/nordmazedonien/opstina-aracinovo/skopje/19748/camping-bellevue
Es ist der einzige Campingplatz, den wir rund um Skopje gefunden haben und eigentlich wird dieser nur beiläufig zum Hotel geführt. Wirklich einladend ist er nicht, aber man hat viel Platz, steht sicher und er ist ein Ausgangspunkt, um Skopje zu besichtigen. Dorthin kommt man mit dem Taxi, dass Rezeptionist uns rief. Für 5€ kann man da nichts sagen und von der Stadt zurück wartet immer irgendwo ein Taxi.

SKOPJE - Unser TOP Highlight:

Verliebt in Skopje! Wir fuhren mit geringer Erwartungshaltung in die Haupstadt und verließen sie mit Faszination. Die Kombination aus prunkvollen Neubauten auf der einen Seite des Flusses und uriger Altstadt auf der anderen, fanden wir reizend und ließen auf der Steinbrücke immer wieder unseren Blick von links nach rechts huschen.

Das persönliche Highlight war der Alte Basar. Hier findet man Café's und viele kleine Marktlädchen, die irgendwelchen Kram verkaufen. Wie ich Kram liebe! Lasst euch Zeit beim Durchstöbern, nehmt euch das ein oder andere Souvenir mit und genießt beim Schlendern für ein paar Cent leckere Baklava oder andere kleine Süßspeisen. Achtung: Zuckerschock. Denn die Teilchen triefen nur so von Zuckerwasser.

# 8: Kosovo

Vignette und Camping:

Hier kein Tipp von unserer Seite. Wir haben uns entschieden nicht mit dem Wohnmobil in den Kosovo zu fahren, denn:
Ab Skopje gibt es eine Busverbindung die uns für 10€ p.P nach Pristina bringt. -Bus Station Skopje (google Maps). Die Fahrt dauert ca. 2 Stunden, aber günstiger kann man schon fast nicht selber anreisen. Zumal ein halber - 3/4 Tag vollkommen ausreichen, um Pristina zu erkunden. Die Fahrt ist somit optimal für eine Tagestour!

PRISTINA - Unser TOP Highlight:

Hand aufs Herz. Wir lieben Reisen. Wir lieben Städte. Wir lieben neue Orte und deren Schönheiten/ Eigenheiten zu entdecken. ABER...
Es war für uns persönlich schwer, unsere Euphorie für Pristina zu wecken. Bestimmt gibt es sehr schöne Fleckchen im Kosovo, aber Pristina selbst ist eher unspektakulär und für unser Geschmack etwas lieblos.

Ein paar "Sehenswürdigkeiten" gibt es, die wir abgeklappert haben. Unser Highlight war eigentlich, die Fahrt dorthin, unsere Europa- Checkliste zu erweitern, UND:
Wir kaufen uns in jedem Land in dem wir waren einen Magnet, um ihn zu Hause an unsere Europakarte zu pinnen. Wir haben tatsächlich EIN Souvenirlädchen gefunden und einen Magnet. Für uns war das, DAS Highlight. Ein riesiges Sandwich für 1€ war auch noch drin und wir fuhren wenigstens mit vollem Magen zurück.

# 9: Albanien

Vignette:

Keine Vignette.

Camping:

Hotel Baron - https://www.camping.info/de/campingplatz/hotel-restaurant-baron
Kein Campingplatz, eher ein Parkplatz mit Steckdosen. Die Sanitäranlagen befinden sich für Camper im Hotel. Es ist die einzige Möglichkeit in Tirana zu campen und dafür ist es in Ordnung. Ca. 20 Minuten fährt man mit dem Bus in die Innenstadt für umgerechnet rund 0,50€ p.P. Der Rezeptionist wechselte uns dafür ein wenig Geld.

TIRANA - Unser TOP Highlight:

Was wir erleben konnten ist der Nationalstolz, den die Einheimischen hier zeigen. Einen langen Vortrag über den Nationalhelden "Skanderbeg" erhielten wir bereits vom Rezeptionist, der voller Euphorie regelrecht von ihm, Albanien und der Hauptstadt schwärmte.
Wir als Nicht- Albaner kommen diesem Hochgefühl nicht gleichauf, versuchen aber die Sichtweise zu verstehen und die Stadt durch andere Augen zu betrachten, vor allem den Skanderbeg- Platz.
Uns gefiel, aus keinem bestimmten Grund, die Pyramide von Tirana. Sie ist zwar sehr in die Jahre gekommen, aber ihr eigenwilliges Aussehen stellt ein schönes Fotomotiv dar.
Reisen macht hungrig: So haben wir uns zum Abschluss noch ein leckeres Souvlaki- Sandwich gegönnt.


Das waren unsere 9 Länder, 9 Hauptstädte!

Wir persönlich waren nach dem Sightseeing- Städtetrip überflutet mit Reizen und haben diese noch zwei Wochen lang am Strand von Kroatien verarbeitet.
Auf dem schönsten Platz der Halbinsel Peljesac: Camping Nevio - https://www.nevio-camping.com/de/startseite/

https://vakantio.de/binoculars/peljesac-kroatien-tagestour-must-sees


Von Albanien bis Deutschland zurück passiert ihr noch die Landesgrenzen von:

Montenegro: Keine Vignette, eventuell gebührenpflichtige Straßen
Bosnien- Herzegowina: Keine Vignette. Ticket errechnet sich für mautpflichtige Straße, je nach gefahrener Strecke.
Kroatien: Keine Vignette. Autobahnen sind mautpflichtig - Ticket bei Beginn mautpflichtiger Straße, Bezahlung beim Verlassen
Slowenien: 7- Tagesvignette- Wohnmobil: 15€
Und nochmal Österreich


Wer also noch Lust und Zeit hat, kann noch weitere Stopps einlegen. Nur zu, denn ...

... Zitat zum Blogende:

"Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon."


Und nicht vergessen:
Wir berichten von unseren persönlichen Erlebnissen, Meinungen und Eindrücken. Weiter Tipps nehmen wir gerne entgegen :-)


P.S:
Die Länder, in denen wir bei diesem Roadtrip kein Stopp eingelegt haben, haben wir in einer gesonderten Reise bereits besichtigt.
Es folgt ein Blog zu: Slowenien - Lubljana, Kroatien - Zagreb, Plitvicer See, Dubrovnik, Montenegro - Podgorica, Bosnien Herzegowina - Sarajevo, Österreich - Salzburg




#roadtrip#wohnmobil#südeuropa#osteuropa#camping#adac#tourset#europa#haupstadt#tschechien#prag#oldtownhall#rathaus#pragerburg#wachablösung#vignette#grenze#maut#österreich#wien#riesenrad#prater#slowakei#bratislave#ufo#blauekirche#ungarn#budapest#fischerbastei#gulasch#serbien#belgrad#heiligersava#dom#skardalija#festung#bulgarien#sofia#moschee#banjabaschi#knieladen#mazedonien#skopje#alterbasar#basar#kosovo#pristina#souvenir#albanien#tirana#skanderbeg#pyramide#findpenguins#campingplatz#hogwarts#foto#fotografie#travel#reiselust
Kommentare