letsgosoutheast

11 Stunden später.........🤬

Servus, Grüezi und challooooo

Wie angekündigt haben wir uns die ganze Woche nicht gemeldet, da faul und Strand.

Haben einfach mal richtig hart unser Leben am Strand genossen🔥☀️🌊.

An unsere Mitbewohner aus dem Tierreich haben wir uns schnell gewöhnt. Da Lara aber panische Angst vor Schlangen hat musste jedes Mal Jasna vor und einen Safety Check unter unseren Betten durchführen... just in case that.....

Naja- leider geht auch der schönste Urlaub für uns bisher zu Ende und wir mussten uns verabschieden 😕😕

Freitag um 7:45 sind wir raus, wollten noch gechillt frühstücken.. bis unser Speedboat dann um 9 kommt.

Ja Trick verreckt würden wir sagen- aus der sonst so krassen Unpünktlichkeit wurde eine übertriebene Pünktlichkeit- 08:40 war das Boot schon da🙄

Fast hätten wir es verpasst, weil wir dachten, so früh könnte das nicht sein 😂😂🤦🏽‍♀️ Gott sei Dank kam eine Frau angeschossen und meinte, dass wir da schnell hinmüssen🤷🏽‍♀️😂

Sonst würden wir heute, Samstag, wohl immer noch auf der Insel sitzen😂😂😂😂😂

Naja- so verplant wie wir morgens sind, war die Laune dann nach einem halben Kaffee nicht wirklich top. Für mehr hat die Zeit leider nicht mehr gereicht🤬

Da das ganze dann seinen Lauf genommen hat, und der ganze Tag immer schlimmer würde- ging es mit den nächsten Aggressionen dann auf dem Boot weiter.

Eigentlich wahren die Leute hier wirklich einen Abstand zu allen und versuchen, keinen zu berühren.

Leider nicht die ältere Frau, die neben Lara saß. Zuerst saß sie fast auf ihrem Schoß, obwohl die ganze Bank frei war. Nach mehrmaligem Wegrutschen hat sie es immer wieder geschafft, erneut auf Lara s Schoß zu sitzen. Weil das nicht genug war, hat sie noch ihre widerlichen, nackten Füße (absolut Lara s Lieblingskörperteil) mit Hornhaut übersäht an ihr Bein seitlich gedrückt. Die Kotze stand schon bis oben hin.

Nach 45 kuscheligen Minuten mit fremden Füßen am Bein sind wir dann endlich am Festland angekommen und haben uns erstmal einen Eiskaffee gegönnt- natürlich nach kurzer Ganzkörperdesinfektion. Mit dem Tuk Tuk sind wir dann zu unserer Busstation. Um 12 Uhr ging unser Bus.

Das einzige gute an dem Tag- die Mitarbeiter dort. Oh hell Yeah- die waren so übertrieben lustig. Mussten dann auch noch ein paar Fotos mit Ihnen machen und Lara war live auf irgendwelchen Video-Chats.

Naja- die Fahrt sollte dann 5 Stunden gehen.

Ganz ok- wenn man rauslässt, dass es nur 170 km strecke nach Phnom Penh wären.

Nach drei Stunden fahrt haben wir uns dann fast in die Hose gepinkelt- und wirklich sanft ist der Fahrstil nickt wirklich. Dann sollte es eig nur noch zwei Stunden gefehlt.

Aber nein- es ging fucking 8!!!!!!!! Stunden-

FÜR SCHLAPPE 170 KILOMETER!!!!!

Dazu kam noch, dass der Busfahrer es einfach nicht geschafft hat, normal anzufahren.

Nach zwei Stunden hatten wir beinahe eine Gehirnerschütterung 🧠......

Das Einzige, was ziemlich amüsant war: irgendwie werden die Chin.... (datenschutz😂😂) nirgends gemocht. Die kommen eif in ein Land, sprechen nur ihre Sprache, klatschen paar Häuser hin und verlangen, dass jeder sie versteht🤦🏽‍♀️

Unsere Meinung hat sich leider nicht verändert 🙄🙄

Naja- dort angekommen stand schon der nächste Tuk Tuk Fahrer da und hat uns dann Safe zum Hotel gebracht.

Unsere Laune war nach 11 Stunden Reise wirklich am absoluten Tiefpunkt.

Waren dann nur noch essen und sind schlafen gegangen 😴 war wohl gut für die restlichen Menschen hier in Phnom Penh 🤭

Naja- neuer Tag- neues Glück.

Unser Hotel liegt eine Minute von der Promenade entfernt.. also wirklich nicht so übel- für wie wir es gestern empfunden haben😂👍🏽

Frühstück dann im 7. Stock an einer Verglasung- geht schlimmer 😛

Danach waren wir an der Promenade, am Wat Phnom Tempel und am Central Markt.

Den Rest des Tages haben wir mit Essen und Kaffee verbracht 😂😂😂

Die Stadt ist wieder unglaublich laut, voller Roller und Tuk Tuk. Aber schön 👍🏽

Kommentare

Manu
Oh Lara, wir und Füsse 🤮

Lara
🤢🤢

Reiseberichte, die Dich auch interessieren könnten:

Phuket Patong

Die letzten sechs Nächte haben wir in Patong Phuket verbracht. Unsere Unterkunft mit einem Pool war ...

Hallo Fuji-san!

09. und 10.11.2019 – Wochenendausflug an den Fuß des Mt. Fuji 富士山Bei wunderschönstem Herbstwetter gi...

Mui Ne / Da Lat

Hallo, als unsere Camilla wieder fahrbar war ging es weiter Richtung Mui Ne, einer Stadt am Strand ...