konrasien
Nun wird Thailand erkundet

16.10. Erste Bilanz

Heute war wieder einmal ein Reisetag, weshalb es nicht viel zu erzählen gibt. Eigentlich wollten wir heute auf eine kambodschanische Insel, jedoch gurkte der Bus so rum, dass wir die letzte Fähre verpassten und erst morgen nach drüben kommen. Jetzt sitzen wir in Sihanoukville fest, einer nicht wirklich schönen Stadt...


Aber nun ist über eine Woche vorbei und es ist Zeit eine kurze Bilanz zu ziehen. Der Anfang verlief bekanntlich etwas holprig, weil mein Rucksack weg war. Wir hatten trotzdem wundervolle erste Tage in Bangkok und Siem Reap und der Rucksack kam dann glücklicherweise auch wieder zu mir zurück. Ganz ohne ein wenig Heimweh habe ich die erste Woche allerdings ebenfalls nicht überstanden und es setzte sich von Zeit zu Zeit immer einmal wieder durch. Glücklicherweise bin ich ja nicht alleine hier und das Zuhause ist auch immer zu erreichen. Seit ein paar Tagen haben meine Familie und ich jedoch keinen Kontakt mehr zueinander, vielleicht hilft es sich gedanklich ein wenig zu distanzieren.

Gesundheitlich geht es mir super. Ich hatte keine Schwierigkeiten mit dem Essen hier, obwohl ich wirklich viel von den, manchmal etwas schmuddeligen, Straßenständen esse, weil es einfach so schön günstig ist und man für einen Dollar eine sättigende Mahlzeit bekommt.

Ein paar Mückenstiche habe ich auch schon abbekommen und bin nicht an Malaria erkrankt; ich klopfe auf Holz.

Was mich öfter mal fertig macht ist das Wetter. Nicht unbedingt die hohen Temperaturen, denen kann man zumindest teilweise entkommen, sondern die hohe Luftfeuchtigkeit, die einem den Schweiß schon im Stehen auf die Stirn treibt. Willkommen sind dann immer die luftigen Tuktuk-Fahrten, die immer unglaublich Spaß machen und bei denen man sich auch nett mit den Fahrern unterhalten kann, die dann gegen den Verkehr und die Fahrtrichtung anschreien.

Ansonsten sehe ich hier so viele unglaubliche Dinge, dass es mir vorkommt schon mehr als zwei Wochen weg zu sein, was ja öfter einmal bei Reiseanfängen so ist. Ich bin gespannt, was noch alles auf mich zu kommt und bedanke mich für das Lesen dieses Blogs in der ersten Woche!

Kommentare

Reiseberichte, die Dich auch interessieren könnten:

Phuket Patong

Die letzten sechs Nächte haben wir in Patong Phuket verbracht. Unsere Unterkunft mit einem Pool war ...

Da waren aber auch ...

... die vielen Demonstrationen, die ich in Santiago, La Serena und Antofagasta - aus sicherer Entfer...

Hallo Fuji-san!

09. und 10.11.2019 – Wochenendausflug an den Fuß des Mt. Fuji 富士山Bei wunderschönstem Herbstwetter gi...