escapaar

Üsi Reis noch Kolumbien
Alle Artikel

#1- Medellín

Parc LlerasNatur ide GrossstadtEl PobladoMetrocabelstation#1- Medellín#1- MedellínErfrischig am End vode Station#1- Medellín#1- Medellín

Nochdem mir am Flughafe denkt hend, dasses zum letschte Mol chalt wird, hemmer de Flug vo Madrid noch Medellín nonig ufem Schirm gha. Mir hend nonie e Klimaalag wie uf dem Flug erlebt, zvegliiche wohl mit enere Autofahrt im Winter ohni Fenster. Oder fast. Gfühlt zumindest. 

In Medellín hemmer defür denn nödmol möse ufs Gepäck warte sondern hend dWiiterfahrt i üses Appartement chöne starte. Üsen Autofahrer, de Juan, redet guet Englisch und het üs „sini Stadt“ vekauft wie kein zweite. Nöd uf e ufdringlichi Art, sondern eifach unglaublich offe, fründlich und willkommend. Mir chömed denn zume andere Mol nomol uf de Juan zrugg.

Üsi Unterkunft isch e chlises, gmüetlichs Loft. E architektonischi Meisterleistig wie e WC, e Lavabo und e Duschi uf 2 m2 Platz hend. Erscht am Morge fallt üs uf wie schö grüe üses Dehei uf Ziit glege isch. Mir wohnes in „el Poblado“, gnauer im Parc Lleras, es isch e sichers Viertel mit viel Bars, Cafes und Restaurant. Alli sind u speziell und herzig iigrichtet und Musik ghört me us allne Luutsprecher. Es isch dur da aber eher touristisch. DLüt sind bis ez durchwegs sympathisch und hilfsbereit, au geduldig wenns mitem Spanisch nochli holprig isch, weil mit Englisch chunt me ussert im Hotel nöd wiit.

Üses erste Ziel a dem Mäntigmorge isch oder sött d Metrocabel Station sii, wo e chlini (schlussendlich e langi) Fahrt mit Gondle über de Stadtteil vode Comuna 13 isch und üs uf oberhalb vode Stadt bringt. Für umgrechnet Fr. 1.70 fahremer also über die einzigartig Stadt und dem iidrückliche Stadtteil. Wo sich früener Polizei und Kartell täglich en Schlagabtuusch glieferet hend, chammer sich die Gwalt ez nuno vorstelle. Zwor isch klar ersichtlich wie viel Armuet do herrscht i dene Backsteihütte mit Blechdächer, doch trotzdem gspührt me, wie viel sich am tue isch. Unzähligi Blechdächer sind vollgsprayt mit Blueme oder Tier, überall gseht me spektakuläri Graffities, wo eim de „Ruef“ vo dem Viertel chli vegesse loht. Kinderlache und Spiellärm tönet vo überall us Schuele, wo do baue worde sind. Uffallend isch de extrem usbaute öffentlich Vekehr, me het sGfühl, dass Büs i jedes Eggli fahred und nie lang gwartet werde mues. Und doch druckt öpis uf dStimmig, viellicht isches au eifach de Respekt vor de Grössi vode Stadt, oder doch au da beklemmende Gfühl, wa für Gwalt do gherrscht het oder wohl au doch no herrscht... mir hend uf jede Fall s besser Gfühl ide Gondle wie dunne ufem Bode. Die einzigartige Rolltreppe vode Comuna 13, wo vorallem für die ältere Lüüt i dene Hügel baue worde sind, hemmer nonig gseh... viellicht hemmer no Glegeheit dezue, nur ez tömmer zerscht mol die erste Iidrück chli vedaue.

5
135 mal gelesen
  • Kommentare

    Erika
    Fantastisch dass mir das alles au chöned «miterläbe» au wenn mir gar nöd debi sind. Danke vilmol för de prezise Bricht, eifach Hammer, liäbe Gruess eu beide
    
    Isabella
    So läss wie ihr das für üs dokumentieret. Bi gad biz debi gnüsset eui reis
    Nicole
    Mega cool gschribe und tolli Fotene :-) gerne mehr davon ;-)
    Marianne
    Danke für diä uusfüehrige. Mir freued üs, dass ihr guet aacho sind und jetzt euers abentüür richtig los goht. Vilicht hanis vergesse z'säge, gwüssi fluggsellschafte, wo angst hend ihri chunde z'verlüüre, diä konserviered sie ebe an bord. Dank eurer liäbi und wärmi im härz sind ihr grad rechtziitig uftaut zum uusstiege. Vil vil spass, freud, zfrideheit. Küssli