châteaugeschichten
Bande auf Reisen - die Wild- und Minicamper!

Twingo-Tetris

Der ausgiebige Platzmangel stellt sich im Laufe der Tour jedoch bald als entscheidender Nachteil unseres Reisemobils heraus.

Allein der Lebensmitteleinkauf für zwei Tage bringt mich gehörig ins Schwitzen. Alles muss verstaut und untergebracht werden. Gekühlte Leckereien kommen unter die isolierende Bettdecke, am besten so, dass die Verpackungen nicht kaputt gehen und der Joghurt oder schlimmer, das Garnelen-Abtauwasser im Schlafzeug landet. Obst, Gemüse und Brot werden in der Kochkiste verstaut und alles andere hat seinen Platz in meinem Klamottenfach, weil bei Zappa der Strom wohnt. Nicht zum sofortigen Verzehr gekaufte Getränke kommen unter die "Motorhaube" vorn, die ja keine ist. Irgendwie geht immer alles rein, ich staune jedes Mal, dass es klappt.

Wasservorrat
Wasservorrat

Nun trägt es sich jedoch zu, dass Sonntags auch in Frankreich Flohmarkt ist. Und im September scheint in vielen Dörfern der Vide Grenier üblich zu sein. Einmal im Jahr holen alle Einwohner ihr Schätze aus den Scheunen, Kellern, Dachböden oder wo auch immer her und verkaufen den Kram.

Am Wegesrand
Am Wegesrand

Was es da alles zu bestaunen gibt! Natürlich jede Menge Damen-Chic und Plastikspielzeug, aber auch Küchenhelfer, Werkzeuge oder Lampen aller Art. Es gibt Nützliches und Unnützes für 10, 20 oder 30 Cent! Leider-leider haben wir keinen Platz, leider nein.

Leider nicht zu verkaufen...
Leider nicht zu verkaufen...
Gut, dass unser Weg nicht dort entlang führt!
Gut, dass unser Weg nicht dort entlang führt!

Sonst hätten wir nach erst zwei Sonntagen bereits die wildesten Dinge an Bord: eine historische französische 20-Liter-Gartenspritze aus Messing, ein mobiler Wagenheber 2,5t, auf den jede Tankstelle stolz wäre, eine wunderschöne, endlich ausreichend große Rührschüssel für meine Mama, eine kleine Druidensichel, garantiert 200 Jahre alt, eine Feldhacke mit Axt, eine wirklich abgefahrene Stehlampe...

Mouton á la Provence 😊
Mouton á la Provence 😊

Jahrelanges Tetris-Spiel kommt derzeit dem Lagerlogistik-Meister zu Gute, deshalb findet sich nun als zusätzliches Gepäck im Twingo: ein Flattertuch, ein wunderschönes Kissen in sonnenwarmen Farben, eine Hippie-Tasche, eine Schuhbürste zum Auto entstauben, eine Muskatreibe, ein Röckchen, ein warmer Wollpulli, eine Zinn-Kanne, romantische Windlichter...

...eine kleine Auswahl...
...eine kleine Auswahl...

...ein original Seitbeil (eine Axt mit einer 20cm breiten Klinge zum Behauen von Baumstämmen), ein Mutternsprenger, ein 2KW-Spirituskocher, alte Fotoapparate, ein Messing-Spiritus-Brenner...

...auch nur der kleine Einblick...
...auch nur der kleine Einblick...

...zwei 40cm hohe Petroleumlampen, die schon vor dem 1. Weltkrieg einen Stall erleuchteten. Und wir haben noch weitere Sonntage vor uns!

Literatur für unterwegs
Literatur für unterwegs

Der Beschluss steht fest: die nächste Frankreich-Reise startet nur noch mit Wohnwagen oder Anhänger!

Nach dem großen Regen!
Nach dem großen Regen!

 

#minicamper#twingo#wildcamping#provence#frankreich#mikrocamper#flohmarkt#tetris
Kommentare