about a girl's trip

oder: der Tag an dem sie eine Matraze in den Kofferraum warf
Alle Artikel

...von Nervosität, die zur Vorfreude wird

...von Nervosität, die zur Vorfreude wird

jaaaaa - ich weiß. Ich bin ja immer noch hier. Hier zuhause mein ich. Aber die Vorbereitungen allein gestalten sich bereits sehr aufregend. Von Nervosität und Gedanken wie "find ich dann schon ne Unterkunft oder nen Campingplatz an dem ich mich wohlfühle?", "Wohin solls genau gehen?", "Was mach ich den ganzen Tag?", "Kann ich das schon machen so ganz alleine?", "brauch ich mich zu fürchen?" entsteht nach und nach Vorfreude.

Nicht zuletzt weil mir mein Facebook-Titelbild wieder mal ins Auge stach, sondern auch, weil ich im Zuge der Planung stets freundliche Telefonate führte, scheinbar tolle Orte per Google fand und ich wertvolle Tipps von Freunden bekam. Ungewissheit führte zu Gewissheit. Mein Plan nahm Form an und ich kanns mittlerweile gar nicht mehr erwarten.

"Du kannst es, garantiert!" so der Schriftzug auf einem Schild, welches mein Facebook-Titelbild ziert. Ich spatzierte damals nächtens in meiner Heimatstadt Richtung Wohnung als mir dieses Schild plötzlich oberhalb des Weges auffiel. "Ein Wink von oben!" scherzte ich. DAMALS war letzten Sommer. DER WINK VON OBEN mehr eine Inspiration als ein Scherz.

Ich kann mich noch gut erinnern, wie ich die drauffolgenden Tage nach einer geeigneten Blog-Plattform suchte und meine Vision eines One-Woman-Trips, welchen ich schriftlich festhalte, mich immer mehr begeisterte....

Wäre da nicht die Nervosität. Kennt ihr das Gefühl auf dem 10m-Sprungbrett zu stehen und mehrere Anläufe zu brauchen bis man springt? (ok, bei mir würde schon das 3-Meter-Brett reichen ;)

Meiner Nervosität/Ängstlichkeit geschuldet "sprang" auch ich beim ersten Anlauf (letztes Jahr) nicht. Aber ich bin stolz, dass ich es zumindest beim zweiten Versuch wage.

Die Spannung steigt. Wie wird der Aufprall auf dem Wasser sein? Noch weiß ichs nicht. Aber ich bin mir sicher, dass es nach kurzer Überwindung und mulmigem Bauch, erfrischend sein wird und wenn man so richtig angekommen ist, fühlt man sich unglaublich frei, leicht und unbeschwert....und begegnet bestenfalls Fischen, mit denen man nicht gerechnet hätte (hahaha...so, jetzt schluss mit den Metaphern!) ;D





0

Kommentare

Noch keine Kommentare

Dinge, die du vor Ort erleben kannst: