thailand-mit-uns-und-dem-zwerg

In Thailand unterwegs für 4 Wochen

Tag 20+21 Thong Sala und Than Sadet

Gestern waren wir recht planlos und überlegten schon beim Frühstück ob wir uns nicht ein Auto ausborgen sollten. Also gingen wir mal Richtung Leihauto und trafen dort unsere neuen Bekannten Carina und Thomas die ja seitenverkehrt mit uns gebucht hatten und gestern an die Westküste weiterreisten. Nachdem das Taxi sehr teuer rüber ist, schlug ich vor die Autokosten zu teilen und sie mit dem Mietauto hinzubringen und das ganze gleich mit einem Besuch bei Markus und Angie und ihrer Prinzessin zu verbinden. Gesagt getan. Wir verbrachten tolle Stunden am Strand mit ihnen und vor allem Samuel war sichtlich überglücklich und lebte wieder auf. Adriana inspirierte ihn wieder mutig zu sein und man merkte wie sehr er Adriana und Angie liebgewonnen und vermisst hatte. Am Nachmittag fuhren wir nach Thong Sala, wo wir zuerst ein wenig shoppten und dann wieder lecker aßen am Food Market. Es war ein schöner angenehmer Ausklang eines schönen Tages.

Scheinbar sind wir alle 3 nicht die „Beachlieger“, denn heute Früh haben wir wieder überlegt, wo wir hinfahren sollten und beschlossen spontan den Than Sadet Beach und Nationalpark kurz zu besuchen bevor wir das Auto zurückgeben mussten. Wir wollten schauen, ob wir nicht doch mit dem Moped hinfahren könnten, was aber dann doch zu weit und hügelig für meine Nerven war. 

Than Sadet war trotzdem ein tolles,  wenn auch kurzes Erlebnis. Der Strand im Nationalpark war angenehm leer und wunderschön. Die Wellen waren 2-3 Meter hoch und wirklich beeindruckend. Baden ging sich leider nicht aus, was schade ist, weil Joe und ich hohe Wellen lieben, Samuel natürlich noch nicht, er hätte am Strand warten dürfen, bis uns die Wellen wieder angespült hätten-) 

Zurück bei der Autovermietung durfte Samuel noch ein wenig mit dem Dreirad dort spielen und wir machten noch ein paar Fotos. Hier stehen die Plastikfahrzeuge und Dreiräder wirklich an jeder Ecke herum und es wird immer schwerer Samuel zu erklären, dass er nicht zu jedem Fahrzeug kann und stundenlang spielen darf. 

Nach dem Mittagessen im Food Center, das Samuel verschlafen hat, ging’s wieder ins Meer und heute sahen wir nicht nur Fische und Muscheln, auch ein Seestern wurde angespült. 

Den Abend verbrachten wir wieder in der Bar am Siam Beach, das wurde aber diesmal ein kurzes Vergnügen, weil Samuel zu unserem Nachbarresort sah und einfach nicht zu halten war, weil er dort wie jeden Tag laufen und Gekkos schauen wollte. 

Damit wünschen wir Euch was! Liebe Grüße und bis morgen:-) Karin, Joe & Samuel


#thailand#thailandmitkind#kohphamgan#insel

Kommentare

Maria Lilliana
Super schöne Geschichte.von Euch drei und Mitmenschen alles alles gute

Karin
Dankeschön. Bussiiiii

Babs
Habt ihr die richtig großen Gekkos auch schon gesehen? Die so richtig "G-G-G-G-Gekoooo" rufen? Ich find die super süß und liebe ihren Ruf!

Karin
Nein richtige Geckos haben wir dann nicht gesehen, die waren alle klein und lautlos, aber ein Chamäleon haben wir gesehen, das war cool!

Dinge, die du vor Ort erleben kannst: