niederw

Das sind meine besten Momente!
Alle Artikel

Rodeln in Südtirol

Marxegger Almhütte - AhrntalAussicht auf Weißenbach im AhrntalBlick auf die Innhoferalm im WinterSchild auf der Marxegger AlmRodelbahn in Weißenbach im Ahrntal

Rodeln in Südtirol – Weißenbach im Ahrntal

Marxegger Almhütte - Ahrntal
Marxegger Almhütte - Ahrntal


Rodeln ist ein großer Spaß für Jung und Alt. Südtirol hat hier einiges zu bieten, ein wahres Winterparadies für Rodler. Anspruchsvolle und einfache Rodelbahnen, Strecken die ausschließlich zu Fuß erreichbar sind, andere die man wiederum mit der Bergbahn ohne jegliche Anstrengung erreichen kann – Südtirol bietet jegliche Art an Rodelbahnen im Winter. Die Gemeinde Weißenbach im Ahrntal verfügt über eine dieser wunderschönen und einzigartigen Rodelbahnen von Südtirol, welche direkt von den Wurmtaler Almen startet. Winterliche Bergkulissen, traditionelle Almhütten und eine tolle Aussicht am Fuße der Zillertaler Alpen erwarten hier beim Rodeln im Ahrntal.

Wie erreiche ich die Ortschaft Weißenbach im Ahrntal?

Von der Pustertaler Straße bei Bruneck biegt man in Richtung Tauferer Ahrntal. Dort fährt man an den Ortschaften Gais und Sand in Taufers vorbei bis nach Luttach im Ahrntal. In Luttach angekommen ist Weißenbach im Ahrntal bereits gekennzeichnet und in wenigen Minuten erreichbar. Ein Almdorf im Tauferer Ahrntal mit seinen rund 550 Einwohnern. Ein Stück weiter noch und man kommt zu einem Wintersportplatz in Weißenbach, welcher Ausgangspunkt für die sogenannten Wurmtaler Almen ist.

Wanderung auf die Wurmtaler Almen

Aussicht auf Weißenbach im Ahrntal
Aussicht auf Weißenbach im Ahrntal


Die Innhoferalm, die Marxegger– und Pircheralm gehören zu den Wurmtaler Almen, welche sich am Fuße der Zillertaler Alpen befinden. Von hier aus ist das Rodeln im Ahrntal möglich. Wie bereits erwähnt startet die Tour von der Ortschaft Weißenbach im Ahrntal. Ungefähr 1 Stunde benötigt man bis zur ersten Almhütte, der Innhoferalm. Entlang der Rodelbahn wird gewandert zwischen den einzigartig beschneiten Wäldern des Tauferer Ahrntals.
Im Laufe der Wanderung werden die ersten Blicke auf die vollgeschneiten Berge des Naturparks Rieserferner-Ahrn und seine Dörfer wahr sowie auch auf den Ausgangspunkt der Ortschaft Weißenbach im Ahrntal. Unglaublich was für eine Schönheit dieses Tauferer Ahrntal im Winter zu bieten hat. Doch der wirkliche Spaß, das Rodeln im Ahrntal kommt ja erst zum Schluss.

Blicke auf die Zillertaler Alpen

Blick auf die Innhoferalm im Winter
Blick auf die Innhoferalm im Winter

Bei der Innhoferalm angekommen, bietet sich natürlich eine Verschnaufpause an, welche aber nicht wirklich nötig ist. Denn sollte man sich die Marxegger– und Pircheralm als Ziel gesetzt haben sind es nur mehr gemütliche 20 Minuten bis dahin. Diese 20 Minuten kann ich aber jedem weiterempfehlen um den Blick auf die einzigartigen Berge der Zillertaler Alpen zu werfen. Der Schwarzenstein (3368 m), der Große Möseler (3.478 m), die Hochfernerspitze (3.463 m), der Große Löffler (3.376 m) und die Wilde Kreuzspitze (3.134 m) sind einige dieser Bergmassive welche sich von den Wurmtaler Almen bestaunen lassen.


Schild auf der Marxegger Alm
Schild auf der Marxegger Alm


Natürlich sieht man nicht so weit wie bis zum Mount Everest, der Zugspitze oder nach Paris, wie die Beschilderung auf der Marxeggeralm zeigt. Aber einen kleinen Eindruck bekommt man immerhin, wo und wie weit entfernt sich diese Sehenswürdigkeiten befinden. Nun hat man ein gutes Essen verdient bevor der wahre Spaß das Rodeln im Ahrntal beginnt.

Schwierigkeitsgrad der Rodelbahn

Rodelbahn in Weißenbach im Ahrntal
Rodelbahn in Weißenbach im Ahrntal


Die Rodelbahn in Weißenbach im Ahrntal ist sehr gut präpariert und äußerst selten mit Eis bedeckt. Vorsicht ist aber trotzdem geboten, denn es wandern dauernd Leute von früh bis Abends zu den Wurmtaler Almen. Langsam und vorsichtig ist die beste Devise, aber dennoch sollte man sich den Spaß nicht nehmen und es manchmal losgehen lassen.

Mein Fazit

Traumaussichten auf die Zillertaler Alpen sowie den Naturpark Rieserferner-Ahrn, ein Gebiet mit hohem Schneefall, traditionelle Almhütten, so was nennt sich in Südtirol Weissenbach im Ahrntal. Die Wanderung bis zu den Wurmtaler Almen ist kaum anstrengend und in ungefähr 1 ½ Stunden zu bewältigen. Für jede Altersgruppen bietet sich dieses Abenteuer im Tauferer Ahrntal an.

All jene die in Südtirol gerne rodeln möchten ohne vorher eine Wanderung zu machen, gibt es natürlich auch Skigebiete welche eine Rodelbahn haben und über eine Bergbahn erreichbar sind. Vor allem im Hochpustertal bieten sich die zwei bekannten Skigebiete in den Sextener Dolomiten an, das Skigebiet Haunold und die Rotwand in Sexten. Hier ist es möglich mit der Gondel bzw. dem Sessellift hinauf zu fahren und anschließend nur mehr runter zu rodeln. Die Rodelbahn im Skigebiet Rotwand ist übrigens die zweit größte in Südtirol. Wer mehr über die Rodelbahnen im Hochpustertal wissen möchte, kann dies auf folgender Seite finden:
http://www.hochpustertal.net/skigebiete/rodelbahnen.asp

0

Kommentare

Noch keine Kommentare