niederw

Das sind meine besten Momente!
Alle Artikel

Fischleintal im Winter

Fischleintal in Sexten mit dem DolomitenhofPferd im FischleintalSextener Dolomiten von Zsigmondyhütte aus gesehen

Das Fischleintal im Hochpustertal

Fischleintal in Sexten mit dem Dolomitenhof
Fischleintal in Sexten mit dem Dolomitenhof

Mitten in der Sextener Sonnenuhr in den Dolomiten erstreckt sich das einzigartige Fischleintal im Hochpustertal (Val Fiscalina auf Italienisch). Von Sexten aus ist dieses wunderschöne Tal erreichbar, welches den Eingang zum Naturpark Drei Zinnen bildet. Rund um das Fischleintal befinden sich die unglaublichen Felsen des Einserkofel, Zwölferkofel und der Rotwandspitze. Das Fischleintal lädt immer wieder zu einem entspannenden Nachmittagsausflug im Hochpustertal ein und ist gleichzeitig Ausgangspunkt für viele bekannte Bergtouren in den Sextener Dolomiten.

Wo genau liegt das Fischleintal

Das Fischleintal, eines der schönsten Gegenden im Hochpustertal ist ein südliches Seitental in Sexten. Wenn man von der Pustertalerstraße nach Innichen fährt, erreicht man von dort aus die Straße, die ins Sextnertal führt. In Sexten angekommen geht es weiter bis nach Moos, einer Fraktion Sextens. Von hier aus kommt man südlich zur Talstation des Skigebietes Rotwandwiesen, wo es nur wenige Kilometer weiter geht bis zum Parkplatz des Fischleintales, der sich vor dem Hotel Dolomitenhof befindet. Hier kann man sein Auto für nur wenige Euro parken und den Spaziergang oder die Wanderung in das atemberaubende Tal im Hochpustertal beginnen.

Fischleintal im Winter

Im Winter ist das Fischleintal ebenso ein Insidertipp für einen Ausflug im Hochpustertal. Die Talschlusshütte, welche man nach ungefähr 20 minütiger Wanderung erreicht (vom Parkplatz) bleibt zu dieser Jahreszeit geöffnet. Sollte das Wandern zu langweilig werden, kann man auch mit Langlaufskiern ins Fischleintal laufen.


Pferd im Fischleintal
Pferdekutschenfahrt ins Fischleintal – Michael Niederwolfsgruber


Sogar von Innichen im Hochpustertal aus geht eine Langlaufloipe bis zur Talschlusshütte. Sollte ihnen das Wandern und Langlaufen zu anstrengend oder langweilig sein oder sie sich ein einmaliges Erlebnis wünschen, dann ist die Pferdekutschenfahrt bis zur Talschutzhütte genau das richtige. So lässt sich die Natur und Ruhe des berühmten Fischleintales im Hochpustertal am gemütlichsten genießen. Den Blick auf die massiven Berge der Sextener Sonnenuhr wird man bestimmt nicht so schnell vergessen.

Sextener Sonnenuhr, Felssturz am Einserkofel

Sextener Dolomiten von Zsigmondyhütte aus gesehen
Sextener Sonnenuhr – Michael Niederwolfsgruber

Das Fischleintal im Hochpustertal bietet die perfekte Aussicht auf die berühmte Sextener Sonnenuhr. Früher, wo es noch keine Uhren gab waren diese Berge die einzige Möglichkeit für die Zeitbestimmung. Heute ist die Sonnenuhr ein beeindruckendes Naturwunder in den Dolomiten und gilt sogar als das Wahrzeichen von Sexten. Die Sextener Sonnenuhr im Fischleintal besteht aus den Gipfeln des Neunerkofel (2.582 m), Zehnerkofel (Rotwandspitze – 2.965 m), Elferkofel (3092 m), Zwölferkofel (3.094 m) und dem Einserkofel (2.689 m). Der wohl bekannteste Gipfel dieser fünf ist mit Abstand der Einserkofel aufgrund seines Felssturzes am 12. Oktober 2007. Ungefähr 60.000 Kubikmeter Fels und Geröll sind an diesem Tag in die Tiefe gestürzt. Verletzt wurde glücklicherweise keiner, da sich niemand in unmittelbarer Nähe des Berges befand. Zahlreiche Menschen, die sich auf der Wandertour zur Dreizinnenhütte befanden wurden aufgrund von Atembeschwerden sofort versorgt. Das Fischleintal im Hochpustertal sah nach diesem Felssturz aufgrund des Kalkstaubes ähnlich wie eine Winterlandschaft aus. Hoffen wir nur, dass in Zukunft diese wunderschöne Gegend von ähnlichen Naturkatastrophen verschont bleibt.

Mein Fazit

Einen Ausflug ins Fischleintal im Hochpustertal sollte man nicht verpassen, wenn man hier im Urlaub ist. Ich selbst liebe dieses Tal und lasse mich von der Sextener Sonnenuhr immer wieder neu faszinieren. Ein wahrhaft tolles Gefühl von allen Seiten der Dolomiten umkreist zu sein. Ein Tipp von mir ist das 360- Grad Panorama von Sexten und der Sextener Sonnenuhr, welches auf folgender Seite zu finden ist: http://www.sexten.org/panoramen/sexten-03/panoramabild-sexten-winter.asp. Hier kann man ganz genau die Sextener Sonnenuhr erkennen und sogar in diese Berge hineinzoomen. Viel Spaß dabei !

0
207 mal gelesen
  • Kommentare

    Noch keine Kommentare