monachen-unterwegs

live und in Farbe - AU PAIR IN MEL AND JUST EXPLORING NEW ZEALAND& BALI

Halt Nr. 5: TAUPO



Nach einer Nacht in Rotoura nahm uns Cowboy, unser Busfahrer, mit dem Kiwibus mit ins 63km entfernte Taupo, die Stadt der Outdooraktivitäten und Extremsportarten, welche im gleichnamigen District liegt. Auch um diese Stadt herum befinden sich zahlreiche Thermalquellen, die für Wärmeenergie genutzt werden.

Das erste Naturschauspiel an dem wir Halt machen waren die Huka Falls, ein 11-Meter hoher Wasserfall und eine Kaskade von Wasserfällen, da er über mehrere Etappen fällt. Sie entspringen im Taupo River, ein Kratersee eines Vulkans und der größte See Neuseelands! Das Wasser wandert zunächst einen nur etwa 100 Meter breiten Fluss durch den Canyon entlang, bis es die Klippe herabfällt. Es war unglaublich beeindruckend zu sehen, wie rund 220,000 Liter Wasser pro Sekunde hier hinunterstürzen und welche Kraft das Wasser in seiner Strömung besitzt. Ebenfalls hatten wir schönes Wetter und das Wasser war kristallklar und sehr blau, sodass man an manchen Stellen die Steine und Anderes am Grund erkennen konnte.


Huka Falls
Huka Falls https://www.greatlaketaupo.com/things-to-do/must-do/huka-falls/

In Taupo blieben wir insgesamt zwei Nächte, was mal total entspanned war, da man nicht direkt Abends oder früh Morgens alle Sachen wieder zusammenpacken musste und den kompletten Tag nutzen konnte. Ebenso brauchte ich diesen ganzen Tag, da ich nämlich schon ein paar Tage vorher meinen Skydive (Fallschirmsprung) aus 4000 Metern Höhe gebucht hatte für den Ankunftsnachmittag- eine Sache, die ich aufjeden Fall im Land der Extremsportarten machen wollte! Also ging es dann auch direkt nach dem Check-In in das Hostel los ins Limousinenshuttle, das Miral und mich an der Unterkunft abholte. Ich hatte super Glück, dass der Himmel gerade noch aufklarte und wir tolles Wetter für eine schöne Sicht bekamen, da der Sprung wegen den vielen Wolken am Himmel fast abgesagt wurde.

Shuttle
Shuttle zum Flugplatz


Zuerst ging es zur Einweisung und ich bekam die nötige Ausrüstung angelegt, damit auch nach dem Sprung noch alles an mir dran ist ;) Leider kam ich nicht mehr in die erste Gruppe, sodass ich etwa eine halbe Stunde warten musste und froh war, dass Miral mitgekommen war. Einen Fallschirmsprung macht man immer mit einem Guide zusammen, an dem man während dem Sprung festgeschnallt ist, etwa wie ein Baby in der Trage.

Die Halle am Flugplatz

Vor dem Sprung
Vor dem Sprung


Nach dem Warten ging es auch schon ganz schnell mit insgesamt 8 anderen Springern und ihren Guides ab ins Flugzeug! Ich hatte super Glück und total Spaß während wir immer weiter an Höhe gewannen, da mein Partner ein wenig deutsch sprechen konnte und wir somit das "Interview" für mein späteres Video auf meiner Sprache versuchten! Die Aussicht war schon aus dem Flugzeug  atemberaubend, da man auf den großen See, die Berge usw. blicken konnte und dazu die Sonne schöngeschienen hat. Bei ca. 2000 Metern fiel mir dann auch endlich auf, dass ich ganz vorne im Flugzeug direkt bei der Tür saß und somit zuerst springen sollte! Es ging alles super schnell als wir auf der richtigen Höhe waren, ich wurde festgeschnallt und bekam eine Brille auf bis wir dann näher zur Rolltür rückten und wir uns direkt an den Rand setzten... Ich war total aufgeregt und freute mich auf den Sprung, nervös war ich jedoch zu meiner Überraschung fast gar nicht!

Kurze Zeit später befand ich mich dann für 45 Sekunden im freien Fall...das Gefühl war unbeschreiblich! Wir fielen immer näher auf die Wolken unter uns zu und flogen hindurch, bis dann bis drei gezählt wurde und mein "Tandem Master" den Fallschirm öffnete. Ich hatte eine wunderschöne Sicht auf die Landschaft und wir "standen" für einige Zeit in der Luft, sodass er mir erklären konnte, wo sich was befindet. Sogar an den Lenkseilen durfte ich alleine ziehen und somit unsere Drehrichtung von rechts nach links ändern! Nach ungefähr 10 Minuten ging es dann im Sturzflug wieder Richtung Flugplatz, um zur Landung anzusetzen :) Ich bin super froh, dass ich mich für den Sprung in Taupo entschieden hab und es hat sich auf jeden Fall geloht!

Freier Fall
Der freie Fall

Am Fallschirm
Am Fallschirm

I made it!
I made it!


#newzealand#taupo#hukafalls#canyon#kiwibus#extremesport#outdoor#travel#explore

Kommentare

Dinge, die du vor Ort erleben kannst: