Ein Floh entdeckt die Welt II - Irland
(Fortsetzung meines Reiseblogs "Ein Floh entdeckt die Welt - Kanda/USA)Auf geht's in Runde 2 des Projekts "Reiseblog". Diesmal geht es nach Irland.

An malerischen Küsten entlang

Auf dem Weg zu unserem nächsten Zwischenstop stand uns zunächst erstmal eine etwas längere Autofahrt bevor. Wie auch in Deutschland gibt es hier gefühlt andauernd Baustellen. Allerdings hat man hier gar nicht die Möglichkeit, zu schnell durch die Baustellen zu fahren, wir sind tatsächlich von einem Baustellenfahrzeug durch die Baustelle eskotiert wurden. Was zum Teil längere Wartezeiten nach sich zog, da der Verkehr immer nur einseitig war. 

In Ardmore, einem kleinen Küstenort, haben wir dann eine Pause eingelegt. Und da gab es zu meinem großen Freude auch endlich etwas anderes als frittiertes Essen. Außerdem haben wir Rapunzels Turm gefunden. Sie war aber nicht zu Hause und der Prinz war auch nirgends zu sehen... Von da ging es dem Cliff Walk entlang. Wieder hatten wir super Glück mit dem Wetter - in der Zeit unseres Spaziergangs schien die ganze Zeit die Sonne, so dass wir eine absolute fantastische Aussicht genießen konnten. Da kam man sich wie im Film vor. 

Unsere Ferienwohnung liegt irgendwo im nirgendwo mit herrlichem Blick über die Bucht. Unser Gastgeber erschien uns etwas gestresst und in Eile, dafür wurden wir herzlichen von Layla und Louis, den hauseigenen Hunden, begrüßt. 

Zum Abend sind wir dann nach Cobh (übrigens Cove gesprochen) gefahren und haben uns im Steakhaus ein saftiges irisches Steak gegönnt. 

Kommentare

Kerstin
👍 🤗 🐕 💕

Reiseberichte, die Dich auch interessieren könnten:

Phuket Patong

Die letzten sechs Nächte haben wir in Patong Phuket verbracht. Unsere Unterkunft mit einem Pool war ...

Da waren aber auch ...

... die vielen Demonstrationen, die ich in Santiago, La Serena und Antofagasta - aus sicherer Entfer...

Hallo Fuji-san!

09. und 10.11.2019 – Wochenendausflug an den Fuß des Mt. Fuji 富士山Bei wunderschönstem Herbstwetter gi...