Neu & Sehenswert

Ayacucho: Semana Santa in den Bergen

Wir hatten uns dafür entschieden, einige Tage der Osterwoche (Semana Santa) in Ayacucho zu verbringen. Dies ist eine Stadt im zentralen Hochland, die für ihre Osterfeierlichkeiten weltbekannt ist (die größte Semana Santa weltweit nach Sevilla). Das wollten wir uns natürlich nicht entgehen lassen, wenn wir schon zu dieser Zeit in Peru sind. Obwohl die Osterwoche natürlich primär ein katholisches Ereignis ist, mit vielen christlichen Prozessionen und Veranstaltungen in den Kirchen, hat Ayacucho in dieser Zeit noch mehr zu bieten: viele Kunsthandwerksmärkte, zahlreiche bunte Straßenstände, Umzüge mit traditionellen Tänzen und Musik .#peru#ayacucho

Reisefieber - Alltag ade
Reisefieber - Alltag ade
03 Mai 2019 · 10 mal gelesen
Laguna Churup auf 4492 m

Huaraz (Peru)

23.04.2019 - 25.04.2019

inhalavida
inhalavida
01 Mai 2019 · 26 mal gelesen
Iquitos

Iquitos, Amazonas (Peru)

23.04.2019 - 27.04.2019

inhalavida
inhalavida
01 Mai 2019 · 23 mal gelesen
Iglesia de La Merced

Lima (Peru)

19.04.2018 - 23.04.2018

inhalavida
inhalavida
30 Apr. 2019 · 29 mal gelesen
1
Pelikane in Paracas

Paracas (Peru)

16.04.2018 - 18.04.2018

inhalavida
inhalavida
30 Apr. 2019 · 21 mal gelesen

Paracas Nationalpark: ein Paradies für Tierbeobachtungen

Unser zweiter und letzter Tag in Ica stand ganz unter dem Motto Natur und Tierbeobachtungen. Wir hatten einen Tagesausflug zum Paracas-Nationalpark gebucht, der sich an der Küste befindet. Nachdem wir früh aufgestanden und eine Stunde mit dem Auto nach Paracas gefahren waren, war erst einmal eine zwei stündige Bootstour zu den Islas Ballestas geplant. Ursprünglich wusste ich nicht, dass diese inklusive war und hatte eigentlich geplant einen großen Bogen um solche mit Touristen vollgepackten Boote zu machen, aber wie das immer so ist, überraschen einen die Dinge, bei denen man die geringste Erwartung hat, dann doch am Ende. #peru#ica#paracas

Reisefieber - Alltag ade
Reisefieber - Alltag ade
23 Apr. 2019 · 16 mal gelesen

Ica: Wein- und Wüstenstadt

Ica liegt etwas südlich von Lima an der Küste und ist eine Wüstenstadt und ich hatte es ausgesucht, weil es etwas weniger touristisch ist, als die Städte Pisco und Nasca (mit den Nasca-Linien). Da unser Vermieter praktischerweise ebenfalls ein Tour-Unternehmen besitzt, ließen wir uns von ihm beraten und buchten direkt von der Haustür aus einige Unternehmungen.#peru#ica

Reisefieber - Alltag ade
Reisefieber - Alltag ade
21 Apr. 2019 · 21 mal gelesen
Segelschiff MarDulce

Segeln an Limas Küste

Den zweiten Tag in Lima hatten wir eine Segeltour an der Küste von Lima gebucht. Da das Boot um 9 Uhr ablegen sollte und wir 6 Stunden damit unterwegs sein würden, mussten wir früh aufstehen und zeitig auschecken. Da wir in Lima ein wenig Angst vor falschen Taxifahrern und Überfällen hatten (man liest ja so einiges), hatte uns Richard einen Nachbarn von sich empfohlen, der Taxi fährt und der uns um 7.45 Uhr vom Hotel abholen sollte. Leider hat das mit der Pünktlichkeit nicht so gut geklappt und um 8.15 Uhr warteten wir immer noch schon ganz ungeduldig am Hotel, da die Fahrt eigentlich 40 Minuten bis zum Jachthafen dauern sollte. Wir hatten uns gerade um ein anderes Taxi bemüht, als der Fahrer bei uns ankam. Er hatte im Stau festgesteckt und in der Tat ist der Verkehr in Lima fürchterlich und aufgrund des Ironman-Wettkampfes am Vortag waren zusätzlich noch einige Straßen gesperrt. Er versicherte uns aber, dass wir es pünktlich zum Hafen schaffen würden. Das sollten wir bald bereuen, da er aufgrund der Verspätung nun natürlich auf die Tube drückte und wie ein Henker durch den sowieso schon chaotischen Verkehr raste. Mir wurde dabei ganz schlecht und so musste bald eine Brechtüte Verwendung finden, die zu allem Unglück jedoch nicht dicht war. So endete die Fahrt etwas unschön damit, dass ich mich mitten auf der Straße umzog. Um ca. 9.15 Uhr waren wir am Jachthafen von La Punta, Chris hatte jedoch von unterwegs schon geklärt, dass man auf uns warten würde.#peru#lima

Reisefieber - Alltag ade
Reisefieber - Alltag ade
20 Apr. 2019 · 23 mal gelesen
Auf einem lokalen Markt

Limas vielfältige Küche und Malecon

Unser Flug von Havanna nach Lima verlief komplikationsfrei, es gab nur etwas Turbulenzen über dem Regenwald, aber das haben wir auch überstanden. Am Flughafen hatten wir drei Aufgaben: Gepäck möglichst vollständig wieder bekommen, Geld holen und eine SIM-Karte fürs Handy kaufen. Nach dem ich das Gepäck erspäht hatte, was gerade komischerweise von einem vermeintlichen Security-Menschen vom Band gehieft und dann von mir gerettet wurde, hatte Chris weniger Glück beim Handystand, an dem nur aufgeladen werden konnte und keine SIM-Karten zu bekommen waren. Tatsächlich stand unser Transport vom Hotel auch schon draußen mit unserem Namensschild bereit. Anschließend ging es durch Limas chaotischen Verkehr zum Hotel. Uns kam Lima im Vergleich zu Kuba unheimlich modern vor, auch wenn ab und an ähnlich klapprige öffentliche Busse an uns vorbei fuhren. Unser Hotel war spartanisch aber sehr zentral und das wichtigste war, dass wir es sicher vom Flughafen (die Umgebung und Taxifahrten gelten als gefährlich) zur Unterkunft geschafft hatten.#peru#lima

Reisefieber - Alltag ade
Reisefieber - Alltag ade
19 Apr. 2019 · 10 mal gelesen
Machu Picchu

Cusco, Aguas Calientes & Machu Picchu (Peru)

10.04.2019 - 15.04.2019

inhalavida
inhalavida
14 Apr. 2019 · 14 mal gelesen
Terrassenfeldbau im Colca Canyon (zweittiefster Canyon der Welt)

Arequipa (Peru)

04.04.2019 - 09.04.2019

inhalavida
inhalavida
14 Apr. 2019 · 20 mal gelesen
Mann in traditioneller Tracht...

Titikakasee

Am größten und höchst gelegenen, schiffbaren See der Welt wartete das nächste Highlight auf uns: Flo...#peru#bolivien#puno#copacabana#floatingislands#taquile#isladelsol

aufunddavo2019
aufunddavo2019
14 Apr. 2019 · 82 mal gelesen