Davina DiscoversTheWorld
Blog über meine Erlebnisse von Trips um die Welt.

Ostern mit Sonnenschein

Hello, 

die letzten zwei Wochen hatte ich Osterferien. Eigentlich hab ich mich grad gefreut wieder zurück in der Schule zu sein; und schon sitz ich wieder zu Hause. Aber ich beschwer mich nicht. So hatte ich einen zwei-wöchigen Einstieg in die Schule nach dem ganzen Homeschooling. Und, dass es nicht zu viel wird, direkt Ferien nach zwei Wochen ;D

Ich kanns noch gar nicht wirklich glauben, das waren tatsächlich die letzten Ferien, die ich hatte... Die nächsten sind die Sommerferien, in denen ich wieder zurück nach Deutschland gehe. 

Aber worüber der Beitrag eigentlich gehen soll, sind meine Osterferien. Sie waren ganz schön und ich konnte die ein oder andere Sache machen, trotz Einschränkungen!


Ich habe mich mit einer anderen Austauschschülern in Mallow getroffen und wir haben für 2-3 Stunden unseren Hometown ein bisschen genauer erkundet. Nach so einer langen Zeit zu Hause und immer mit den gleichen Menschen fällt einem doch schon die Decke auf den Kopf. 

OUR REAL EASTERBUNNY

Einen Abend ist unser Hund im Garten irgendwas kleinem hinterhergejagt. Es war ein kleines wildes Kaninchen oder sowas ähnliches. Wir haben es rechtzeitig gesehen bevor was passieren konnte und haben uns erstmal um das Kaninchen gekümmert. Meine Gastgeschwister hätten es am liebsten behalten. Einen Namen hatte es nämlich auch schon: Easter - ein paar Tage später war ja Ostern. Aber am Ende gab es ganz ganz viele Tränen, weil wir ihn dann doch wieder zurück in die Natur gebracht haben. 

EASTER

Am Karfreitag waren die Kids, auf die meine Gastmutter aufpasst, da. Wir haben ein paar Spiele für sie und die Nachbarskinder organisiert. So gab es dann ein Easteregg-Hunt und ganz viel Schoki. Also konnten wir dann doch ein bisschen Ostern "feiern". Und Sonntags gab es ein typisches Oster-frühstück aus Rom; yummy. 

Aber ich glaube mein Highlight war, dass ich mich zweimal mit einer Freundin aus der Schule getroffen habe. Unteranderem an meinem Geburtstag. Da hat sie mir die Grundlagen von Gaelic Football, einem irischen Sport, beigebracht. Und das hat so viel Spaß gemacht! Mein Plan ist, wenn es Ende April hoffentlich wieder möglich ist, einem GAA Club beizutreten. (Wenn das klappt, kommt dazu auch nochmal etwas genaueres). 

HAPPY 17TH BIRTHDAY

Mir war von vorne rein klar, dass der Tag nicht unbedingt so einfach wird. Ganz einfach aus den Gründen, dass es der erste Geburtstag getrennt von meiner Familie in Deutschland und vor allem meinem Zwillingsbruder ist. Und ich bin ehrlich, es gab Tränen und ich hab sie alle schon sehr dolle vermisst. Aber ich hatte trotzdem einen fantastischen Tag! Morgens war das Treffen mit meiner Schulfreundin und der "Gaelic Football Stunde". Das hätte schon gereicht für einen erfolgreichen Tag. Für den Nachmittag hat meine Gastfamilie gesorgt. So haben wir wenigstens mit der Familie gefeiert. Vorm Abendessen hab ich mit meiner Familie zu Hause telefoniert und mein Bruder und Ich haben über Skype zusammen Geschenke ausgepackt -das war schön. Bei mir sind dann auch ein paar viele Tränen geflossen, aber das gehört zu einem Auslandsjahr auch dazu. Im Endeffekt hatte ich einen super Tag und bin glücklich ins Bett. Auch wenn es keine Restrictions gäbe, hätte ich mir den Tag nicht anders gewünscht. 

BLAUER HIMMER & SONNENSCHEIN

Die Ostertage und die letzten 2-3 Tage von den Ferien waren wettertechnisch perfekt. Wer hätte es gedacht, aber in Irland braucht man auch Shorts, Sonnenbrille und Sonnencreme. Wir haben die Tage draußen im Garten verbracht. Es war zu schön, um drinnen zu sitzen. Gerade hier in Irland, wo es so warme, sonnige Tage nicht zu oft gibt.

FAMILIENZUWACHS

Fast hätte ich es vergessen. Da unsere Tarantel Trixie im Februar gestorben ist, haben wir uns eine zweite geholt. Die war ganz klein am Anfang. So klein, dass ich mich getraut habe sie auf die Hand zu nehmen. Inzwischen ist die gewachsen und ich weiß nicht, ob ich es grad mal wieder machen würde... eher nicht. Die ist jetzt schon groß und aktiver °-°

Uuund... eine Schlange! Ich weiß, inzwischen sind wir eher unser eigener Zoo, aber es ist schon cool nicht so gewöhnliche Tiere zu haben. Zumindest so lange ich die nicht füttern und mich richtig um die kümmern muss ;D.  


Wie man sieht, hab ich doch ein paar Sachen von den Ferien zu erzählen. Klar hätte ich mir gewünscht mehr Sachen zu sehen oder zu machen, aber ich glaube ich habe das Bestmögliche draus gemacht. 

Inzwischen hab ich meine erste Schulwoche nach den Ferien wieder rum und es war wieder echt schön meine Klassenkameraden zu sehen.


Bleibt gesund und passt auf Euch auf, 

Eure Davina


#exchangeyear#ireland# exchangestudent#tarantel#snake#pets#albino-snake#birthday#easter
Kommentare