Davina DiscoversTheWorld
Blog über meine Erlebnisse von Trips um die Welt.

Life update

Hey Leute, 

nach fast 2 Monaten melde ich mich jetzt auch mal wieder. 

Warum kam so lange nix mehr? -Ganz einfach; es ist nicht wirklich so viel spannendes passiert. 

Aber heute, am 21. Februar 2021, bin ich genau 6 Monate hier. Und das hab ich als Anlass gesehen mich mal wieder zu melden. 

Direkt Anfang Januar habe ich ein Tripleplacement dazu bekommen. Meine Gastfamilie hatte schon von Anfang an geplant, dass sie im Januar für ein halbes Jahr eine Austauschschülerin aufnehmen. Arlena und Ich haben uns ja irgendwie mit in die Familie reingeschlichen gehabt. Das war ja bei uns erstmal nur eine support-family, die dann spontan doch zur endgültigen Gastfamilie wurde. Seitdem sind wir hier 3 Austauschüler; wovon zwei aus Italien kommen, und auch noch aus der gleichen Gegend... plus, meine Gastmama ist auch Italienerin. Das fand ich am Anfang echt sehr mies. Immer wurde irgendwo Italienisch gesprochen...! Seriously? Jetzt sind eineinhalb Monate rum und ich finde hab mich dran gewöhnt und es akzeptiert. Im Gegensatz bin ich aber auch heilfroh, dass hier nicht noch eine zweite deutsche Person in der Gastfamilie ist. 

Bezüglich der Schule wurde entschieden, dass wir erstmal Homeschooling machen. Stand jetzt: bis Anfang März. Die letzte Woche hatten wir planweise eine Woche Mid-Term Break. Heute wurden die weitere Vorgehensweise bekannt gegeben: bis zum 5. April bleiben wir auf Level 5. Aber ich gehe am 15. März schon zurück in die Schule. 

Die Zeit zu Hause hat aber auch gute Effekte: man verbringt mehr Zeit mit der Gastfamilie. Wir haben öfter 'Mensch Ärgere Dich Nicht' gespielt -mein Gastbruder liebt es! Ich hab ganz viel mit meinen zwei kleinen Gastgeschwistern gespielt und gekuschelt. Uuund ganz viele Bilder gemacht - die beiden lieben die Filter auf Snapchat ;D. Sie können aber auch nerven, speziell jetzt, wo wir alle zu Hause sitzen. Und ich wurde auch schon dekoriert und war dann der neue Christmas tree (meine ganzen Haare waren voll mit Haar-Spangen). 

Für die Schule hab ich in den Ferien was backen müssen. Ich habe mich für Oat biscuits entschieden. Und die waren echt einfach aber sehr lecker. Meine ganze Gastfamilie war begeistert. 

Im Moment kann man sich nur mit einer Person draußen treffen. Das hab ich ausgenutzt und mich mit einer anderen deutschen Austauschschülerin hier in Mallow getroffen. Sie hat mir ein bisschen Rugby beigebracht. Das hat wirklich Spaß gemacht. Sonst treffen wir uns auch einfach zum Spazieren gehen. 

Und, weil wir grad niemanden treffen können, der mehr als 5 km von uns weg wohnt, habe ich einer Freundin aus der Schule geschrieben. Ich habe immer wieder überlegt gehabt, hab es aber nicht gemacht. Nach ein bisschen Überzeugungshilfe hab ich ihr geschrieben. Wir haben geskypt. Da haben wir uns mal wieder gesehen und konnten ein bisschen reden. Und mir hat das auch Motivations-technisch sehr geholfen. Nach dem ganzen zu Hause sitzen und "nur" die Gastfamilie sehen, hat es echt gut getan mal wieder mit Freunden hier in Irland Kontakt zu haben und zu wissen, dass man doch noch andere Personen hat. 

Und, dass mir nicht komplett das Dach auf den Kopf fällt, geh ich fast jeden Tag an die frische Luft und spazieren. Und das Wetter ist da auch fast immer auf meiner Seite. Blauer Himmel und Sonnenschein! Und auch gar nicht mehr so kalt.


Das wars jetzt erstmal wieder von mir. Ich weiß, der Beitrag ist nicht so lange, aber man kann ja grad nix wirklich machen. Aber das muss ich ja niemandem erzählen. 

Ich hoffe, ihr konntet einen kleinen Einblick in mein Lockdown-Leben bekommen. 

Bis demnächst. 

Eure Davina

#exchangeyear#ireland#exchangestudent#corona#lockdown#homeschooling#siblings
Kommentare

Chris
Hallo Davina, das klingt trotz Lockdown alles richtig gut👍🏻. Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass es im März weitere Lockerungen gibt und du Gelegenheit hast, noch mehr von Irland zu sehen. Liebste Grüße von deiner Tante Chris

Chris
Wie süß, deine Gastgeschwister😍