caro-travel
Blog über meine 4-monatige Reise durch Ghana, Sri Lanka, Koh Samui und Nepal

18.03.2020, nächster Stop: Galle

Heute morgen habe ich mich nach dem Frühstück so schnell es ging mit dem Bus auf den Weg nach Galle gemacht. Die Busfahrt hat nur knapp 45 Minuten gedauert und somit war ich relativ schnell da.
Das war auch mein Ziel, um zu checken ob mein gebuchtes Hostel tatsächlich noch offen hat, denn hier schließen leider immer mehr Hostels.


Die Gastgeber in dem Hostel in Hikkaduwa waren aber auch total freundlich und haben mir angeboten wiederzukommen, sofern ich hier in Galle keine Unterkunft finde. Mein Hostel hat aber glücklicherweise noch offen und bisher habe ich sogar ein 5-Bett Zimmer für mich alleine. Außerdem habe ich hier W-lan, dass ich gerade ziemlich dringend brauche um meine Rückreise so schnell es geht zu organisieren.
Man kann verschiedene Gerichte zum Frühstück wählen und allgemein ist es hier sauberer und ich muss mein Bett nicht mit Ameisen teilen :D Der Gastgeber aus Hikkaduwa hat mich dann nachmittags
extra nochmal angerufen um zu checken, dass es mir gut geht und ob ich eine Unterkunft gefunden habe. Total lieb!

Galle ist im Gegensatz zu Hikkaduwa ganz anders. Hier ist es eher städtischer mit vielen kleinen Shops und auf den Straßen sind kaum Touristen sondern eher Einheimische unterwegs.
Hikkaduwa hingegen ist ein reiner Touristenort mit vielen Hotels und Strand. Dort ist es ruhiger und man kann viele Souvenirs kaufen.


Nach der Ankunft habe ich mir das Fort angeguckt, welches eine von den Portugiesen erbaute Festungsanlage um die Altstadt herum ist und später von den Niederländern erweitert wurde.
Die Altstadt ist super schön und von der Festungsanlage aus hat man eine tolle Aussicht auf das Meer. Das Fort gehört sogar zum Unesco Weltkulturerbe. Mittags habe ich mir dann ein kleines, ruhiges Restaurant gesucht und Kottu gegessen und frischen Limettensaft getrunken. Das war super lecker!

Da sich die Lage bezüglich des Corona Virus nun aber z.Z. leider so stark zuspitzt, werde ich meine Reise definitiv abbrechen und Thailand und Nepal nicht mehr machen. Die Sportreise und die Rundreise
wurden sowieso von den Organisationen aufgrund der aktuellen Lage verschoben. Außerdem wäre es im Moment einfach unverantwortlich noch weiter zu reisen. Nun muss ich mich also schnellstmöglich
um einen Rückflug kümmern und die anderen Flüge stornieren. Die Frage ist nur ob ich überhaupt noch einen Rückflug bekomme... 

Erst einmal habe ich mich jetzt in das Notfallkrisenregister
des Auswärtigen Amtes eingetragen, damit ist schon mal der erste wichtige Schritt gemacht.

#srilanka#galle#kottu#corona#reiseabbruch#dutch#fort
Kommentare