caro-travel
Blog über meine 4-monatige Reise durch Ghana, Sri Lanka, Koh Samui und Nepal

23.03.2020, Gute Neuigkeiten (aber lieber nicht zu früh freuen)

Heute morgen mussten wir für die Polizei ein Dokument ausfüllen und alle möglichen Daten angeben, damit die wissen, dass wir hier sozusagen festsitzen. 


Nachdem Frühstück bin ich mit den beiden Franzosen dann erstmal schnell einkaufen gegangen, da wir bis 14 Uhr ja "Freigang" hatten. Auf den Straßen war super viel los und alle haben sich auf den Weg gemacht um das Nötigste einzukaufen. Und hier stellt sich mir immer wieder die Frage ob das nicht kontraproduktiv ist, für 2 Tage alles dicht zu machen und dann für 8 Stunden Supermärkte wieder zu öffnen.
Denn dann begeben sich ja viel mehr Leute auf die Straße.
Um in den Supermarkt zu kommen, mussten wir dann auch erstmal 20 Minuten anstehen, denn es wurde immer nur jemand hereingelassen, sobald jemand den Laden verlassen hatte. Und auch im Supermarkt war das Gedränge groß.

Als wir wieder zuhause waren, habe ich dann erstmal die deutsche Botschaft hier angerufen und denen mein Problem geschildert. Leider konnte mir die sehr nette Dame jedoch auch nicht so wirklich weiterhelfen. Das einzige was sie betont hat, war "die Luft wird immer dünner, suchen sie sich so schnell es geht einen Rückflug". Die Info, welche wir gestern bekommen haben, war nämlich doch nicht ganz korrekt, denn es gibt doch noch vereinzelte Rückflüge und es wurden nicht alle gestrichen. Das Problem ist aber, dass die Preise explodieren und man teilweise 50 Stunden unterwegs ist und dann noch 3 mal umsteigen muss. Ein Flug ging z.B. von hier nach Moskau, dann nach London, Dublin und schlussendlich nach Hamburg für 1000€.


Außerdem teilte sie mir mit, dass die Polizisten großes Verständnis haben, sofern ein Flug storniert wird und man sich trotz Ausgangssperre in Colombo aufhält um ein Hostel zu suchen.
Die können einen ja auch nicht auf der Straße schlafen lassen!

Naja, irgendwann haben wir es dann geschafft einen Flug für mich zu buchen. Nachdem es bei der ersten Reisewebsite mit der Zahlung Probleme gab und nicht geklappt hat, haben wir es dann
bei einer anderen probiert. Dort hat es dann wirklich eine gefühlte Ewigkeit gedauert bis die Buchungsbestätigung kam, aber immerhin kam sie!
Ich hoffe nun wirklich, dass alles klappen wird und der Flug nicht wieder storniert wird...
Wenn alles glattgeht, fliege ich in 2 Tagen am 25.03 um ca 21 Uhr los nach Doha, um dann nach London zu fliegen und anschließend in Hamburg anzukommen.


Das alles ist wirklich sehr sehr anstrengend und nervenaufreibend und ich freue mich sehr, wenn alles klappt und ich sicher zuhause ankomme!


Als dann alles soweit erledigt war und ich nur noch auf die Bestätigungsmail gewartet habe, bin ich gegen 12 Uhr noch schnell zum Strand gegangen, um wenigstens noch kurz etwas von der Freiheit zu haben. Auf den Straßen war es bereits total leer und auch am Strand war so gut wie niemand. Dort habe ich mich noch kurz mit einem jüngeren Mann unterhalten. Er hat direkt dort am Strand
ein kleines Häusschen und aus Langeweile den Strand sauber gemacht. Er hat aber ganz stolz erzählt, dass seit den ganzen strengen Maßnahmen kaum noch Plastik angespült wird und
er gestern sogar eine Schildkröte dort gesehen habe, obwohl diese dort wohl eigentlich nicht auftauchen.


Später kam noch ein Polizist vorbei, der alle unsere Daten nochmal genauer aufgenommen hat (Reiseroute,...) und mit dem wir den Flughafentransfer geregelt haben.
#srilanka#galle#ausgangssperre#melone#polizei#rückflug
Kommentare