anna-sebastian-naomi

unterwegs im Buddha-Bus.

In der Pampa!

Wir sind nun seit 2 Wochen bei unseren neuen Hosts, Krista und Craig, nicht allzuweit von Barcelona, in der Pampa. Rundherum gibt es nichts als Steine, Pinienbäume und rosa blühende Mandelbäume. Man fährt erstmal ca. 15 Minuten offroad um zu ihnen zu kommen. Das Leben dort ist sehr einfach. Keine Internetverbindung, kein Kühlschrank oder Waschmaschine und Wasser darf nur sparsam verwendet werden. Wir haben unsere eigene Ecolodge aus Steinen und Holz mit Ofen, unweit von ihrem Holzhäuschen. Die beiden sind etwa in unserem Alter, super nett und entspannt und es fühlt sich eher so an als wären wir bei Freunden zu Besuch. Ihr Ziel ist es, dort eines Tages ein Yogaretreat zu betreiben und Krista hat uns bereits ein paar tolle Yogastunden gegeben.

 Wir arbeiten in der Woche nur 2-3 Stunden am Tag, versorgen uns dafür soweit selbst und wechseln uns mit dem abendlichen Kochen mit den Beiden ab. Nach dem Abendessen spielen wir meist noch was zusammen oder gucken einen Film. Unsere Arbeit besteht hauptsächlich aus Gartenarbeit wie Unkraut jähten, Kompost in die Erde bringen, umgraben, Feuerholz sammeln und sägen usw. Zudem haben wir ein größeres Projekt, bei dem wir Steinbeete und Steinwege bauen und diese mit Erde füllen. Es ist schwere Arbeit aber sie macht Spaß und wir lernen etwas dabei :) Diese Steinbeete sehen toll aus und die Materialien (Steine und Erde) sammeln wir einfach in der Umgebung - also komplett kostenlos. Ihre Hunde Marley und Coco verstehen sich toll mit unseren und da nichts und niemand in der Umgebung ist, können Alma und Naomi die ganze Zeit frei umherlaufen und spielen. Wenn wir arbeiten befinden sie sich aber immer stets in unserer Nähe, um beim Buddeln zu helfen oder die frischen Beete direkt mal mit einem Nickerchen einzuweihen. Wir werden noch ungefähr eine weitere Woche bleiben und uns dann langsam über Italien auf den Heimweg machen.

#pampa#yoga#offgrid#hunde#spanien#workaway

Kommentare

Dinge, die du vor Ort erleben kannst: