wirsindinasien

Michael und Anke im Abenteuer !
Alle Artikel

Grenzerfahrungen

Richtung LaosRichtung Kambodscha

Wie wir von Kratie (Kambodscha) nach Don Det (Laos) gekommen sind, haben wir schon beschrieben. Der Grenzübertritt selbst ist ebenfalls skuril.

Im Internet gibt es die verschiedensten Berichte, was einem dort alles wiederfahren kann. Im Tenor waren alle Berichte dahingehend gleichlautend, dass man nicht nur den offiziellen Visumspreis zahlt, sondern noch diverse Extras. - Allerdings gibt schon beim offiziellen Visum unterschiedliche Preise, je nach Quelle 30 $ oder 35 $ für einen deutschen Staatsbürger. Eine Preistabelle der laotischen Regierung haben wir nicht gefunden.-

An der Grenze angekommen, bot uns ein Einheimischer seine Dienste an: 40 $ pro Person für die ganzen Ein- und Ausreiseformalitäten inklusive Begleitung über die Grenze. Für uns war klar: Das machen wir. Kein Stress, keine Diskussionen, einfach nur ein- und ausreisen. Das ist uns der Mehrpreis wert.

Nachdem unser Betreuer Reisepässe, Geld, Visaantrag und Passbilder eingesammelt hatte und uns grob die Richtung zeigte, in die wir nun laufen sollten, fuhr er mit seimem Motorrad voraus. Am Grenzposten von Kambodscha wartete er auf uns. 

Er schob dem Bediensteten jeweils unseren Reisepass hin. Wir mussten unsere Fingerandrücke per Scann nehmen und jeder sein Gesicht fotographieren lassen.

- Ob dabei auch direkt Geld an den kambodschanischen Grenzbeamten geflossen ist, haben wir nicht gesehen, vermuteten es aber.-

Dann gab es die Pässe vom Schalter an unseren Betreuer zurück. Wir waren aus Kambodscha ausgereist.

Nun ging es zur Einreise nach Laos und das war wirklich überraschend. Uns wies unser Betreuer an, dass wir einfach durch die Grenzanlage über die Grenze gehen und in dem nahegelegenen Restaurant warten sollten. Er käme in wenigen Minuten mit unseren Pässen und dem Visum nach. Wir schauten uns verblüfft an: Grenzübertritt ohne Personalkontrolle? Uns soll es recht sein.

..... und tatsächlich, er kam nach kurzer Wartezeit mit den Pässen, den darin eingeklebten Visa und dem wichtigen Einreisstempel, den er selbst auch nochmals kontrollierte.

Holländerinnen, die die Dienste eines Betreuers nicht nutzten, fanden den Grenzübertritt recht nervig, denn sie mussten trotz Protest sowohl  bei der Ausreise aus Kambodscha, als auch bei der Einreise nach Laos jeweils 2 $ für eine inoffizielle Stempelgebühr zahlen, zu dem Visumspreis von 35 $ . In Summe ein Dollar gespart.

0

Kommentare

Beatrice
Ihr seid schon Glückspilze. Ich weiß nicht, ob ich nem Typ einfach meinen Pass gegeben hätte.Mit Geld und so 🙄Sehe schon, bin zu misstrauisch.