monachen-unterwegs

live und in Farbe - AU PAIR IN MEL AND JUST EXPLORING NEW ZEALAND& BALI

Ab auf die Südinsel!

Am 11. April ging es in aller Frühe mit der Fähre von Wellington nach Picton auf die Südinsel Neuseelands! Leider war das Wetter alles andere als gut...es herrschte schon die Nacht zuvor in Wellington ein großer Sturm und Gewitter mit allem drum und dran. Das bedeutete für uns eine Stunde Verzögerung der Fährenabfahrt plus extrem turbulenten Wellengang! Mir ging es zum Glück soweit gut, jedoch waren sehr viele Leute seekrank, man konnte fast gar nicht auf dem Schiff herumlaufen und nur die letzten Minuten vor Ankunft auf das sehr windige Deck. Deshalb waren wir alle wahnsinnig erleichtert, als wir nach ca. drei Stunden Fahrt endlich einen Fuß auf den Boden der Südinsel setzten konnten!

Der Himmel war wunderschön blau, aber man könnte das Handy fast nicht halten, so stark war der Wind!
Der Himmel war wunderschön blau, aber man könnte das Handy fast nicht halten, so stark war der Wind!

Versuchen ein bisschen Schlaf zu bekommen
Versuchen ein bisschen Schlaf zu bekommen


Als wir dann endlich mit dem Bus an unserer Unterkunft ankamen war es auch schon super spät und es ging für uns alle direkt ins Bett :)

Am nächsten morgen fuhr uns der Kiwi Bus nach Westport, wo wir aber wieder eigentlich nur gemeinsam Abendessen machten und übernachteten, da die Fahrt zum nächsten Stopp sonst zu lange gewesen wäre. Wir hatten ein kleines Lagerfeuer am Strand geplant, welches jedoch aus Wettergründen abgesagt werden musste...ansonsten war das Hostel aber super gemütlich, da die Leute von Kiwi Experience eigene große Zimmer bekamen und wir somit alle zusammen bleiben und den Abend genießen konnten!                          Auf dem Weg nach Westport hielten wir aber noch am Nelson-Lakes-Nationalpark an, welcher sich nördlich der neuseeländischen Alpen befindet und ca. 1000 km² groß ist. Hier befindet sich unteranderem auch der Lake Rotoiti, wo man einen wunderschönen Blick auf die Berglandschaft (frühere Vergletscherung) hat, die sich bei schönem Wetter im See spiegelt. Schwimmen wollten wir jedoch hier nicht nur wegen dem etwas zu kalten Wetter nicht, sondern auch wegen der zahlreichen Aale, die direkt unter dem Steg hin- und herschwammen!

Aale direkt unter uns
Aale direkt unter uns

Lake Rotoiti
Am Lake Rotoiti mit Stirnband, Jacke und Schal!

Die Marshmallows, die eigentlich fürs Lagerfeuer gekauft wurden, könnten wir dan am Ofen erhitzen ;)
Notlösung: Die Marshmallows, die eigentlich fürs Lagerfeuer gekauft wurden, könnten wir dan am Ofen erhitzen ;)


#southisland#newzealand#explore#travel#gapyear#kiwiex#blog#german

Kommentare

Dinge, die du vor Ort erleben kannst: