Mit Fähre uns Bus führt uns der lange Weg zu unserem letzten Stopp in Thailand. Spät abends kommen wir in Bangkok an und bahnen uns den Weg mit Sack und Pack durch die belebte Khao San Road zu unserer Unterkunft. 
Am folgenden Tag erkunden wir die Gegend ein wenig und schlendern durch einige Geschäfte, Märkte und holen uns ein paar Tipps für die Stadt. 
Ich bin leider etwas angeschlagen aber trotzdem lasse ich es mir nicht nehmen einige Sehenswürdigkeiten zu besichtigen. So starten wir an einem Morgen zum Pom Pra Sumen un dem anliegenden Pier von dem aus wir dann mit einem kleinen Boot den Fluss entlang schaukeln bis zu den Tempeln. Wir gehen durch einige Stände und erreichen die Wat Pho Tempelanlage die wir dann auch von innen bestaunen. Weiters besuchen wir den Großen Palast sowie weitere schöne Tempel und Gedenkstätten mit komplizierten Namen. Leider ist das Wetter nicht auf unserer Seite. Die heißen 38°C sind nicht gerade die beste Temperatur für Stadt-Wanderungen und auch zu regnen beginnt es was jedoch keine Kühle mit sich bringt. 
Das Wetter ist leider durchwegs das selbe darum sind wir etwas faul und quälen uns nicht immer so lange durch die Hitze der Stadt.
Bevor wir Thailand verlassen besuchen wir noch den Chatuchak Market etwas außerhalb von Bangkok der am Wochenende stattfindet. Der Markt ist riesig. Durch tausenden kleine Gässchen zwischen den Ständen schlängeln wir uns und sehen uns an was alles angeboten wird. Was man auch sucht hier findet man es sicher. Kleidung, Stoffe, Schuhe, Taschen, Sachen für Hunde, Kunstgegenstände, Schmuck, Haushaltswaren, ..... Und natürlich gibt es auch einen Abschnitt an dem verschiedenste Getränke und Gerichte verkauft werden.
Am
 Abend ziehe ich noch einmal durch die Khao San Road und kaufe lange leichte Kleidung für Indien und was sich noch für die restlichen Baht ausgeht. ;) 
In der Nacht checken wir aus und rufen uns ein Taxi zum Flughafen. Wir haben Pech und der Taxler schafft es nicht seinen Kofferraum zu schließen. Aus dem Dunkel kommt ein junger Engländer der sich involviert und zu unserem erstaunen in Thai mit den Leuten redet. Schnell ist ein anderes Taxi organisiert und in einer rasanten Fahrt erreichen wir schnell unser Ziel.

#ko-phangan#ko-samui#thailand#asien#bangkok
Kommentare