Auslandsjahr in China
Hallo, wir sind Sophie, Thomas und Friedemann aus Jena. Wir haben uns entschieden, unser Studium in China, genauer gesagt in Shanghai, zu beenden. Das Ganze läuft im  Rahmen des Doppelbachelorprogramms der EAH Jena zusammen mit der CDHAW an der Tongji Universität in Shanghai (https://www.dhik.org/kooperationen/china/programm/). Das heißt, dass wir für zwei Semester in China sind. Im ersten Semester nehmen wir normal an Vorlesungen teil und im zweiten ist das Praktikum und das Schreiben der Bachelorarbeit dran. Nebenbei gilt es natürlich auch, die Kultur und das Land zu erkundschaften. Bei Fragen und Anregungen lasst uns diese gern wissen. Dazu einfach persönlich anschreiben oder einfach einem Kommentar da lassen :)

Schon 2 Wochen Taiwan

Wie ihr ja alle wisst, sind wir seit gut 2 Wochen in Taiwan, genauer gesagt in Hsinchu. Das liegt im Norden Taiwans und ist mit dem Schnellzug etwa eine halbe Stunde von Taipei entfernt. Hier wohnen wir bei Thomas' Bruder Matthias, der seit kurzem ein Appartment im East District hat. Mit 4 Zimmern und 2 Bädern ist hier zum Glück genug Platz für uns.

Bisher waren wir vor allem in Hsinchu und Umgebung unterwegs und wollen uns demnächst noch Taipei anschauen, da es da ja auch noch einiges zu sehen gibt. Ich werde hier einfach mal zusammenfassen, was wir bisher so gemacht haben.

Gelandet sind wir in Taoyuan. Von da aus ging es mit dem Schnellzug und der Regionalbahn nach Hsinchu. Vom Bahnhof zur Wohnung waren es dann noch etwa 20 Minuten zu Fuß.

Matthias hat sich extra für uns frei genommen, um uns ein wenig herumzuführen. Die Tage waren also eine Mischung aus Sightseeing, leckerem Essen und genügend Entspannung.

Direkt um die Ecke gibt es eine große Straße, an der es eine riesige Auswahl an Läden und Restaurant gibt. Hier liegt zum Beispiel das Nunu & Nigels N², ein kleiner Pub mit cooler Atmosphäre. Der Chef, ein Brite namens Nigel, war einer der besten Köche der Welt und hat unter anderem für die Queen oder George W. Bush Sr. gekocht. Da direkt um die Ecke der Science Park ist, trifft man hier immer ausländische Ingenieure und mit Nigel kann man sich sehr gut unterhalten, da er immer was zu erzählen hat. Mal abgesehen von gutem Essen gibt es aber sonst in der Näheren Umgebung zu unserer Unterkunft keine besonderen Sehenswürdigkeiten.
Dafür muss man ins Zentrum fahren. Hier liegt zum Beispiel der Hsinchu City God Tempel, welcher direkt von einem Markt umgeben ist. Außerdem gibt es einige Läden, eine große Mall und noch ein paar andere Sehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel den Zoo, aber da waren wir noch nicht. Im Allgemeinen ist Hsinchu nicht der beste Ort für Touristen, aber ich finde es auch immer interessant zu erleben, wie die "normale" Bevölkerung hier lebt.
Außerdem haben wir es genutzt, dass Matthias ein Auto hat und haben die Neiwan Old Street besucht. Die lag etwas außerhalb und hier gab es vor allem sehr viel leckeres Essen. Danach ging es noch mehr in die Berge und wir haben es uns in einer heißen Quelle gut gehen lassen.

Dann hat uns Matthias noch zu einem Hash Run mitgenommen und wir haben zusammen die Taroko Schlucht besucht. Zu beiden werde ich einen eigenen Artikel schreiben.

Ansonsten ist unser Leben hier sehr entspannt. Wir chillen viel zu Hause und machen ab und zu mal kleine Ausflüge irgendwo hin. In Taiwan kommt man zum Glück auch mit Englisch recht weit und die Landschaft ist sehr schön, da ein Großteil der Insel aus Bergen besteht, die teilweise bis zu 4000m hoch sind.
Allerdings bekommt man auch hier doch ein bisschen was vom Virus mit. Man merkt es vor allem daran, dass immer mal wieder vor den Schlangen vor einigen Läden sind, an denen es Masken gibt. Außerdem haben wir von ein paar Kneipenbesitzern gehört, dass sie deutlich weniger Gäste haben, auch da viel Studenten von Festland Chinas nicht zurückkommen dürfen und die Leute sich allgemein weniger raustrauen.

Kommentare

Reiseberichte, die Dich auch interessieren könnten:

Taoyuan - Shanghai - Hong Kong - Frankfurt: Meine Heimreise über China

Gestern habe ich mich endlich auf den Weg in Richtung Deutschland gemacht. Mein erster Zwischenhalt ...

Der letzte große Ausflug: Taipeh

Hier ein kleines Update zu Beginn:Ich fliege nächsten Dienstag nach Shanghai, hole den Rest meiner S...

Ein weiterer Tag im Zentrum Hsinchus: Zoo und Glasmuseum

Am Mittwoch waren wir nochmal im Zentrum von Hsinchu. Hier haben wir den Zoo und das Glasmuseum besu...