Auslandsjahr in China
Hallo, wir sind Sophie, Thomas und Friedemann aus Jena. Wir haben uns entschieden, unser Studium in China, genauer gesagt in Shanghai, zu beenden. Das Ganze läuft im  Rahmen des Doppelbachelorprogramms der EAH Jena zusammen mit der CDHAW an der Tongji Universität in Shanghai (https://www.dhik.org/kooperationen/china/programm/). Das heißt, dass wir für zwei Semester in China sind. Im ersten Semester nehmen wir normal an Vorlesungen teil und im zweiten ist das Praktikum und das Schreiben der Bachelorarbeit dran. Nebenbei gilt es natürlich auch, die Kultur und das Land zu erkundschaften. Bei Fragen und Anregungen lasst uns diese gern wissen. Dazu einfach persönlich anschreiben oder einfach einem Kommentar da lassen :)

Ein weiterer Tag im Zentrum Hsinchus: Zoo und Glasmuseum

Am Mittwoch waren wir nochmal im Zentrum von Hsinchu. Hier haben wir den Zoo und das Glasmuseum besucht. Diese liegen direkt nebeneinander ein einem kleinen Park in der Nähe vom Bahnhof. Dadurch, dass es hier tagsüber schon sehr warm ist, blühten an vielen Stellen schon die Kirschbäume und andere Pflanzen.

Der Hsinchu Zoo wurde vor kurzen neu gemacht und kann sich echt sehen lassen. Das Gelände ist schön gestaltet, die Gehege sahen ganz gut aus und wir hatten warme 25°C. Allerdings ist das Areal nicht besonders groß und wir waren in weniger als einer Stunde durch.
Es gab einige Affen, ein Nilpferd, Flamingos, Bären und noch ein paar andere Tiere zum bestaunen. An allen Gehegen waren Infotafeln, die sogar teilweise auch in Englisch waren. Ich fand, dass sich die 50NT$ (~1,60€) Eintritt durchaus gelohnt haben.
Direkt daneben lag das Glasmuseum und es gab sogar eine Glasbläserei, bei der man zuschauen konnte. Wir haben uns die Fertigung einer Schale angeschaut und sind dann in das Museum. Hsinchu bzw. Taiwan ist durchaus bekannt für seine Glaskunst und auf den zwei Etagen gab es so einiges zu sehen. Außerdem wird in Taiwan zum Beispiel auch eine große Menge an LCD-Bildschirmen und anderen Glasendprodukten hergestellt.
Da wir dann spontan Lust auf Burger hatten sind wir erneut zu Table Joe gegangen und ich habe mir einen Burger mit Puderzucker, Erbeeren und einer süßen Soße gegönnt. Es war ungewohnt, aber auch unglaublich lecker. Danach ging es nach Hause und wir haben den restlichen entspannt zu Hause verbracht.
Kommentare

Reiseberichte, die Dich auch interessieren könnten:

Taoyuan - Shanghai - Hong Kong - Frankfurt: Meine Heimreise über China

Gestern habe ich mich endlich auf den Weg in Richtung Deutschland gemacht. Mein erster Zwischenhalt ...

Der letzte große Ausflug: Taipeh

Hier ein kleines Update zu Beginn:Ich fliege nächsten Dienstag nach Shanghai, hole den Rest meiner S...

Die Hash Runs mit den China Hash House Harriers 台灣健龍捷兔

In meinem ersten Artikel über Taiwan habe ich ja bereits mal kurz die Hash Runs erwähnt. Was genau d...