frajo-ontour

Unser Reiseblog für Freunde, Familie oder auch einfach Interessierte an unseren Eindrücken. Thailand, Laos, Vietnam, Marokko und bald hoffentlich noch viel mehr ... - Franzi + Jonas
Alle Artikel

Darf ich uns vorstellen .. ?

Wir beide

Hallo und herzlich Willkommen auch von mir. Die meisten von euch, sollten Jonas und mich kennen, was wir so machen usw. , da der Blog primär für unsere Familien und Freunde eingerichtet wurde. Natürlich freuen wir uns dennoch über alle anderen Leser! Wer uns also noch nicht kennen sollte, für den kommen hier ein paar Informationen über uns. Unsere Namen sind hier schon ein paar Mal aufgetaucht: Wir sind Franzi (kurz für Franziska) und Jonas, beide 19 Jahre alt.

Jonas ist in Bergisch Gladbach geboren worden, ist dort in den Kindergarten und auch zur Schule gegangen, wo er dann 2017 sein Abi machte. Seitdem und auch währenddessen schon arbeitet(e) er in einer Fleischerei und finanziert sich damit nicht nur die anstehende Reise, sondern spart bereits jetzt schon auf das hoffentlich bald beginnende Studium.
Er ist der Sportlichere von uns beiden und spielt schon seit fast 15 Jahren Handball, mal sehen wie er es ohne seinem geliebten Sport in Asien aushält.
Wie im ersten Blogeintrag schon erwähnt, hat er die EU bisher erst einmal verlassen, was selbst laut ihm ja auch nicht so wirklich zählt... Er war 2016 mit einem sehr guten Freund in Side, einem Badeort der Türkei, wo sie aber wohl ausgezeichnet mit Deutsch und Englisch zu Recht kamen und auch der Euro eine gängige Zahlungsmethode war. Innerhalb Europas ist er aber dafür schon ganz gut rumgekommen (Kroatien, Spanien, Frankreich, Italien, Großbritannien, Kanarische Inseln).
Er liebt es zu reisen, mehr von der Welt zu sehen, andere Kulturen zu erleben und einfach Mal in den Tag hineinzuleben ohne einen genauen Plan oder Ablauf zu haben. Asien stellt für ihn einen Gegensatz zu Europa dar, vermutlich will er genau deshalb einmal dorthin reisen, die Länder und Leute besser kennenlernen.

Ich, Franzi, bin in Köln geboren und in Marburg (an der Lahn) aufgewachsen und habe 2016 mein Abi gemacht. Nach meinem Abschluss war ich dann 1 Jahr als AuPair in Manchester in England. Dort konnte ich neue und schöne Eindrücke sammeln, habe viele neue Leute aus der ganzen Welt kennengelernt und habe mein Englisch um einiges verbessert. Zurzeit arbeite ich in einem kleinen Restaurant in meiner Heimatstadt als Kellnerin, nebenbei bin ich bei einer Hostess, Promotion und Servicekraft Agentur angestellt und verdiene mir so mein Geld, unter Anderem eben auch für die bevorstehende Reise.
Im ersten Blog hatte Jonas ja schon erwähnt, dass ich 2013 bereits schon einmal in Thailand war. Mit meiner Familie habe ich aber nicht nur diese eine große Reise gemacht, zusammen waren wir schon in vielen verschiedenen Ländern (Ungarn, Bulgarien, Ägypten, Jordanien, Türkei). Aber ich bin nicht nur mit meiner Familie gereist, auch mit Freunden oder über Austausche von meiner Schule, habe ich noch ein paar wenige Länder mehr bereisen dürfen (Irland, Polen, Spanien, Italien).
Auch ich liebe es zu reisen, Neues zu erkunden und genau wie Jonas andere Kulturen hautnah zu erleben und kennenzulernen.


Wir beide
Wir beide

Jetzt stellen sich vielleicht einige von euch die Frage, wie wir uns dann kennengelernt haben, wenn wir doch so weit auseinander wohnen? Nun ja.. Dadurch, dass ich in Köln geboren bin und dort auch gewohnt habe bis ich 4 Jahre alt war, hatte ich dort eben auch Freunde. Mit einer Freundin habe ich Kontakt gehalten, sodass wir noch immer Freunde sind (vermutlich ist der Kontakt teilweise auch nicht abgebrochen, weil unsere Mütter gut befreundet sind). Sie ist nur ca. 2 Monate jünger als ich und hat im Juni 2016 ihren 18. Geburtstag gefeiert zu dem ich eingeladen wurde. Jonas habe ich auf dem besagten Geburtstag kennengelernt. Er war bzw. ist der beste Freund des Ex-Freundes von meiner Freundin (klingt komplizierter als es ist :P) und da die beiden an diesem Abend zusammen die Technik gemacht haben und Jonas auch mit dem Geburtstagkind befreundet ist, war er ebenfalls da. Wir waren beide schon etwas früher vor Ort und kamen ins Gespräch, das eigentlich den Abend über kein Ende nahm. Wir tauschten Nummern aus und sahen uns in diesem Jahr, bevor es für mich im September nach England ging, noch weitere zwei Mal. Wir blieben in Kontakt und als ich mich auf eine ganz freche Art und Weise dann für Karneval 2017 bei ihm selber eingeladen habe, nahm das Ganze dann seinen Lauf.. Er besuchte mich in England, ich ihn in Deutschland, wir waren zusammen in London und in Dublin. Seit September 2017 führen wir keine Fernbeziehung von Manchester nach Bergisch Gladbach (777,58km Luftlinie) mehr, sondern "nur noch" von Marburg nach Bergisch Gladbach (117,95km Luftlinie). Es ist hart, so eine Fernbeziehung, aber irgendwie klappt es, wenn man will. Durch die Abschiede und die begrenzte Zeit lernt man so den Anderen und die gemeinsame Zeit zu schätzen.

Jetzt wisst ihr auch ein bisschen mehr über uns und was wir so machen.
Aber da es hier ja speziell um unsere anstehende Reise gehen soll, handelt der nächste Blogeintrag von aktuell laufenden weiteren Vorbereitungen..

Bis dahin wünschen wir euch eine angenehme Zeit. :)

Franzi 

2
122 mal gelesen
  • Kommentare

    Noch keine Kommentare