Geduld

Dienstag, den 11.1.22  -  Im Moment ist Geduld gefragt. Seit Tagen sind wir dabei, unsere Reise innerhalb Chiles zu planen. Viele Stunden haben wir damit schon zugebracht, besonders Martin. Da wir ja in Chile ein Auto brauchen wegen der Entfernungen, versuchten wir, übers Internet eins zu bekommen. Zunächst alles erfolglos, aber jetzt scheint es zu klappen. Und um Unterkünfte müssen wir uns ja auch kümmern. Mit einigen Gemeindegliedern und Freunden haben wir mittlerweile auch Kontakt. Außerdem wird alles wegen Corona sehr kompliziert. Ob und wann welchen Test, welche Einreiseformulare... Da unser Visum nur bis zum 10.2. gilt, müssen wir auf jeden Fall ins Ausland. Da das Internet manchmal dermaßen langsam ist oder abbricht, werden auch die Vorgänge abgebrochen, und man beginnt wieder von vorne.  Allein heute sitzt Martin schon über 2 Stunden am Computer, um die Buchungen zu beenden.

Abends beim Fernsehen wird manchmal auch unsere Geduld auf die Probe gestellt. Gestern wurde der Film etwa jede Minute unterbrochen, weil das Internet zu schwach war. Eine andere Situation ist das Einkaufen. In jedem Laden stehen viele Angestellte rum, was aber nicht heißt, dass sie einem Auskunft geben können. Gestern waren wir in einer großen Shopping-Mal und fanden auch einen Parkplatz in der Tiefgarage. Nur nach unserem Einkauf fanden wir den Platz nicht mehr und haben uns durchgefragt. Hinweisschilder gab es auch nicht. Und die Leute hatten auch keine Ahnung, zeigten uns aber immer irgendeinen Weg. Zu guter letzt haben wir aber das Auto gefunden. Nun mussten wir nur noch die Ausfahrt finden, was ebenfalls nicht leicht war. Das Einkaufen hat mal richtig Spaß gemacht; die Einkaufsmeile war aber auch sehr europäisch. 

Mittlerweile haben wir richtig Sommer, und ich beginne den Tag schon mit einem Bad im Pool. Zum Schlafen brauchen wir nur noch ein Laken. Als wir vor 8,5 Wochen hier ankamen, habe ich mit 2 Decken und einer Wärmflasche geschlafen. Uns geht es weiterhin sehr gut hier, und wir sind so froh und dankbar, dass wir das Appartement gegen dies Haus tauschen konnten, auch wenn es viel Arbeit macht. 

Kommentare

Reiseberichte, die Dich auch interessieren könnten:

Corona und Quarantäne

Heute ist der 25. Januar 2022, und wir befinden uns auf dem Weg der Besserung. Ja, es hat uns beide ...

Coronatest

Heute ist Samstag, der 22.1., und gestern sind wir beide auf Corona getestet worden auf Anraten eine...

Abreisetag

In der Nacht hat es viel geregnet und gewittert. Trotz Regenzeit hatten wir echt Glück mit dem Wette...