2_auf_weltenbummlerei

... am 31.03.2019 brechen wir für drei Monate auf nach Südostasien :-) Diese Woche werden die Rucksäcke gepackt und danach könnt ihr uns hier auf unserer Reise begleiten... Viel Freude beim Lesen!

Der leuchtende Stadtstaat Singapur

Als wir mit dem Bus in Singapur angekommen sind, mussten wir zum Glück nur einmal in die MRT (Metro) einsteigen und konnten bis auf 400m an unser Hostel heran fahren. 

Unser neues Heim lag direkt vor den ganzen Wolkenkratzern des Bankenviertels an den alten Boat Quays (Bootsanlegern). 

Direkt neben Theas linker Schulter kann man unser Hostel erkennen
Direkt neben Theas linker Schulter kann man unser Hostel erkennen

Wobei halt, Heim?! Eher unsere Raumstation "Met a Space-Pod".

Wir hatten uns gegen die endlos teuren Sterne dekorierten Luxushotels entschieden (wir waren kurz davor ins Marina Bay Sands, ins Fullerton Hotel oder ins Parkroyal by Pickering (s. Bilder weiter unten) einzuchecken, aber waren dann doch zu knauserig) und haben uns schlussendlich in ein Kapsel-Hostel eingemietet. Dabei stehen in einem großen Raum ca. 8-12 der sogenannten Pods und man teilt sich dann die gefliesten Nebenräume.

Unsere kleine Raumstation
Unsere kleine Raumstation :-) Klein aber fein... 

Der Ausblick von unserem Hostel auf die bekannten Hotels Fullerton und das über 200 M hohe Marina Bay Sands (im Hintergrund, Zimmerpreise jenseits der 300$ pro Nacht)
Der Ausblick von unserem Hostel auf die bekannten Hotels "The Fullerton" und das über 200m hohe "Marina Bay Sands" (MBS im Hintergrund, Zimmerpreise jenseits der 300$ pro Nacht)

Kurz nach dem Check-In sind wir dann zum ersten Stadtspaziergang aufgebrochen. Singapur hat uns sofort mit seinen Prachtbauten und vielen kleinen Parks in seinen Bann gezogen. 
Das Fullerton - ehemaliges Postamt...
Überall tolle Parks mit netten Details..

Angekommen an der Marina Bay stand sofort das MBS im Mittelpunkt und wir schossen ein ums andere Foto (darum kommt der Blogeintrag auch erst jetzt, da wir über 600 Bilder von Singapur -davon ca. 250 mit dem MBS- sichten mussten)... ;-)
Auf der riesigen Terasse gibt es einen riesen grßen Infinity Pool, müsst ihr mal googeln
Auf der riesigen Terrasse gibt es einen riesengroßen Infinity Pool, müsst ihr mal googeln... Das Bauwerk kann man von überall sehen und ist einfach unfassbar beeindruckend.. Und das Highlight der Stadt...
 Aber auch das Opernhaus ist eine Augenweide
Aber auch das Opernhaus ist eine Augenweide, hat was von einem Igel oder nicht? :-)
Die Sonne lässt die Stadt in Gold erstrahlen... Und läd alle zum verweilen ein :-)

Ein Hotel sticht das andere aus in Besonderheit und Originalität der Bauweise... Das Parkroyal by Pickering - absolutes Lieblingshotel von Thea wegen Grün und so ;-) 

An der Marina sind wir dann auch bis zum Sonnenuntergang geblieben und haben den ganzen anderen Touristen beim Posen vor dem Wahrzeichen von Singapur zugesehen (... und die anderen uns ;-)). 
Zur Abwechslung haben wir mal zur anderen Seite fotografiert, da das Geländer zur Seite mit MBS voll war... :-D

Abends gibt es dann 3 mal stündlich eine Licht-Laser und Wasserfontänen Show vor dem MBS welche ganz nett war... aber wir hatten uns irgendwie bei dem Anblick etwas Berauschenderes vorgestellt...
Mit einem kühlen Bier lies es sich da ganz gut aushalten :-)
.. aber mit einem kühlen Bier lies es sich da ganz gut aushalten :-) Einfach ein bisschen Leute gucken und die Lichter der Stadt genießen.. 

Danach haben wir uns am sogenannten Hot-Pot versucht, dabei handelt es sich um ein traditionell chinesisches Essen bei dem man allerhand Zutaten in zweierlei Suppen gart.
Da wir bei der Unterkunft ja ein wenig gespart haben (wenn man das in Singapur überhaupt sagen kann), konnten wir in erster Reihe speisen :-=
Da wir bei der Unterkunft ja ein wenig gespart haben (wenn man das in Singapur überhaupt sagen kann), konnten wir in erster Reihe speisen :-) Essen war sehr lecker - halt ähnlich wie Fondue ***Vorfreude auf Weihnachten*** <3 ;-)

Am nächsten Tag stand Touri-Programm aufm Zettel: Hop-on-Hop-off Bus! In so einer großen Stadt wie Singapur (in der die Bushaltestellen keinen Fahrplan haben) eine einfache Möglichkeit. 
So haben wir die Hauptattraktionen, wie Chinatown und Little India angeschaut (.. ja diese Viertel gibts hier in jeder Stadt), aber egal :-) 
Chinatown - super touristisch - vor allem morgens nicht so spektakulär.. 
... hier waren wir dann irgendwie die einzigen Touristen.. Überall Inder (nur Männer), wo man hinschaut... Ein paar Straßen weiter dann ein Goldstübchen neben dem nächsten... 

Wir sind dann noch ein bisschen durch die Stadt mit den verschiedenen Buslinien gefahren - zum Frachthafen (der einer der größten Häfen der Welt ist) und zu einem Freizeitpark mit Märchenschloss, der sich auf einer vorgelagerten Insel befindet..
Kleiner Ausschnitt der Hafenanlage im Süden des Stadtstaates

Anschließend sind wir noch zur Orchard Road: Eine um die 3km lange Straße mit einer Einkaufsmall neben der anderen - von Luxusgütern (mit Prada, Gucci, Louis Vuitton, YSL etc.) bis zu den typischen Shops mit naja, halt den gleichen Sachen nur anders, nicht ganz original und günstiger ... "same same" :-D
In einem Kaufhaus konnte man sich seine eigene Magnum-Eis-Kreation (mit weißer Schoki, Haselnuss, Spekulatius, Mandelsplitter und noch Zartbitter-Schoki) zusammenstellen :-)

... als der Busfahrer plötzlich auf einen besonders guten Foodcourt hinwies standen wir in 0 Komma nichts an der Tür ... und da gab es auch sooo lecker Essen: kleiner Wok mit Curry, Ei und Reis.. In Singapur hat man die kleinen Garküchen, die man ja sonst überall in SOA auf den Straßen findet verboten und dafür in Gebäuden einen speziellen Platz geschaffen. So genannte Hawker Center. Schön temperiert und genauso lecker!!! (und vielleicht etwas hygienischer ;-) )
Unser Auto haben wir am Straßenrand abgestellt... 
... um ein paar 3D-Fotots zu schießen ;-) 

Hier fahren nur neue Autos und viele Luxusschlitten herum, da das Autofahren sehr teuer ist. Fast alle Leute fahren in der Stadt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, wie der MRT, sodass die Stadt keine Probleme mit Abgasen oder Staus hat... 

Auch den Abend haben wir an der Marina ausklingen lassen.. Es ist einfach schön am Wasser zu sitzen und das muntere Treiben zu beobachten- hat ein bisschen was von Hamburg in Groß :-) 
Helix-Brücke mit MBS und dem Science-Museum (...die Muschel)
Erster Kontakt mit dem Gardens by the Bay, für die wir uns am nächsten Tag noch ein bisschen mehr Zeit nehmen wollten! Haben nur ein paar Ausschnitte einer Licht-Show mitbekommen. Einfach traumhaft! 
Wir kamen dann noch an einem kleinen Konzert von einer Inklusions-Schule vorbei, die direkt am Hafen musiziert haben. 
Davor und danach war 50m entfernt eine Percussion-Truppe, die den Leuten nochmal eingeheizt hat... eine sehr lebhafte Stadt, in der es überall was zu sehen gibt!!! 

Am nächsten Tag sind wir dann zu Fuß wieder ein bisschen umher gelaufen: durch das Bankenviertel auf einem Montag, wo alle im Anzug sehr geschäftig unterwegs waren...
... ganz fasziniert von den hohen Gebäuden :-D
 
Weiter ging es durchs Grün zum MBS.. Überall in der Stadt sind schön angelegte Parkanlagen :-) 
Angekommen in den Shopping-Malls gabs erstmal was "kleines" zu essen.. Clem hatte die "Kleinigkeit" ein bisschen anders interpretiert... ;-)

Nach der Stärkung ging es dann in den Garden by the Bay... Diese Parkanlage besteht u.a. aus 2 Glaskuppeln: einem "Cloud Forest", wo ein riesiger Wasserfall, mehrere seltene Pflanzenarten, wie Orchideen und fleischfressende Pflanzen, und ein künstlicher Berg hübsch angelegt sind...  
Das ist ein Wasserfall nach Clems Geschmack, nämlich mit Wasser und hoch <3<3<3 
Eine riesige Glaskuppel und der Berg mit Rundweg
... verrückte Orchidee
Theas geliebte Monkey Cups :-)))))))
Verschiedene fleischfressende Pflanzen (echte und unechte)..
Lupen für die besonders kleinen Exemplare
... überall gibts was zu entdecken :-) 

.. achja und einem "Flower Dome" - da waren wir recht schnell wieder raus, denn aktuelles Thema waren die Tulpenknicker von Nebenan;-)
1000 verschiedene Tulpenarten, juhu
*** Wann bekommt ein Holländer ein gelbes Kennzeichen?
Wenn er 3 x durch die Führerscheinprüfung gefallen ist :-))))  ***

Von dort ging es direkt zu den Super Trees: Die Bäume, die Energieerzeuger (Solaranlagen oben drauf) und Wasserspeicher (Auffanganlage) für die ganze Parkanlage mit den beiden Glaskuppeln darstellen. Das System ist quasi autark und bietet dennoch jeden Abend mehrmals eine musikalische Lichter-Show vom feinsten :-D 
Diesen Abend hatten wir Premium-Plätze und konnten uns nicht satt sehen, daher hier ein "paar" Bilder - und glaubt uns wo die her kommen, gibt es noch 100 mehr :-D anschauen und genießen ;-) 







Von dort ging es wieder nach Hause...
... die Stadt bei Nacht ist einfach magisch!

Am letzten Tag kauften wir uns noch ein MRT Ticket, denn das Metronetz ist hier so gut ausgebaut, dass du klimatisiert, günstig und schnell überall hinkommst und auch so andere Ecken erkunden kannst...
Clem war übrigens wie immer der größte hier (man beachte den Asiaten an der Tür)... und wurde dafür oft bestaunt
 
So sind wir zum Passagierhafen gefahren, wo zweierlei Heimat auf uns wartete:   
... zum einen die Aida, die leider grad aus der Richtung Vietnam kam und weiter nach Doha schippert - sonst hätten wir uns da nochmal eingebucht... 
... und zum anderen Clems Lieblingsspeise im Restaurant "Brotzeit"... Ganz komisches Gefühl und wir haben verzichtet... 

Wir sind dann weiter zum Botanischen Garten gefahren für einen kleinen Spaziergang: 
Wieder ein sehr nett angelegter Park! 
Clem scheint es auch Spaß zu machen. Woran das wohl liegt... 
... Schildkröten ärgern :-D 

Nach den tollen Tagen in Singapur haben wir uns am letzten Abend doch nach ein bisschen Heimat gesehnt und bei "Hans im Glück" Burger bestellt... 
... mal wieder nicht nur Reis, Asia-Nudeln, Fisch etc... 
Und auf den letzten Abend ein Cocktail mit dem MBS im Hintergrund in der goldenen Stadt... 

Wir denken man merkt, dass Singapur uns voll in den Bann gezogen hat... Der Blog wurde daher ein bisschen länger, aber vielleicht denkt ja jetzt der ein oder andere mal über einen Besuch nach, wenn Urlaubspiraten.de mit einem Deal um die Ecke kommt... 

Das war's für erste, aber wir kommen ganz bestimmt wieder!!! 

Am nächsten Tag startete die Erkundung des nächsten Landes: Vietnam! 
Dann melden wir uns wieder und bis dahin eine schöne Woche und allen schöne Ostern gehabt zu haben... ;-) besser spät als nie! 
Thea & Clem <3
#singapur#hop-on-hop-off#mrt#mbs#gardensbythebay#marinabay

Kommentare

Axel
Ist doch schon was Anderes , als die Jammerbucht in Dänemark - aber schön war es damals auch 🏄🚣🏊

Jess
Die Bilder sehen einfach klasse aus! Und auf den Spargel habt ihr verzichtet?! Naja, immerhin der Burger!! :D Jetzt hab ich direkt Lust auch in Singapur Urlaub zu machen. Sieht super schön aus und dieses Parkroyal hotel!! Aber bestimmt auch leicht... teuer XD Viel Spaß bei der Weiterreise!

Dinge, die du vor Ort erleben kannst: