wirsindinasien

Michael und Anke im Abenteuer !

Ein Land - zwei Währungen

Als Anrainer zur Schweiz kennen wir ja, dass man eine Rechnung mit Euros bezahlen kann und den Restbetrag in schweizer Franken und Rappen zurück erhält.

In Kambodscha ist dies Alltag! Als Tourist bezahlt man in der Regel mit amerikanischen Dollars. Das Rückgeld besteht dann aus einem Mix von Riel und Dollar. Mit den Riels wird die Differenz zu dem nächsten Dollarbetrag beglichen, den verbleibenden Rest gibt es dann wieder in Dollar. - Die Riels sind Ersatz für die fehlenden amerikanischen Cent Münzen. (1 $ ~ 4.000 KHR). 

Man bekommt an jedem ATM problemlos Dollars. Erst an einem Automaten hätte es bisher die Möglichkeit gegeben, bei entsprechender Wahl, überhaupt Riels zu ziehen.

Der kleinste kambodschanische Banknote hat den Wert von 100 KHR, das sind knapp über 2 Euro-Cent!!

Kommentare

Reiseberichte, die dich auch interessieren könnten:

Letzter Halt: Bangkok

"Bangkok is crazy" hat unser Hotelbesitzer gesagt und dabei an den ständigen Stau, den Kra...

Ein alter Elefant....

...kann von Glück reden, wenn er sein Rentnerdasein im Elefant Rescue Center verbringen darf. Getrag...

Königliches Seebad Hua Hin

Knapp vier Stunden südlich von Bangkok gelegen und ausgestattet mit einem schier endlosen weißen San...