tour-de-france
vakantio.de/tour-de-france

7.5.2022 Der Start verläuft etwas harzig. Nach 200m ist die Durchfahrt unter der Brücke gesperrt, also wieder zurück und über die Brücke auf die andere Seite des Kanals. Heute windets extrem, ich komme mir vor als ob ich immer bergauf fahre. Aus diesem Grund wird auch empfohlen die Route von west nach ost zu befahren. Auch sind viele Abschnitte schlecht zu befahren, recht holperig von den festgefahrenen Reifenspuren und schmale Trails, ich möchte mir nicht vorstellen wie es dort aussieht wenns nass ist. Ich wechsle dann öfter mal auf die Strasse, dort ist man dann vollends dem Wind ausgesetzt. Der Kanal bietet manchmal etwas Schutz durch die Sträucher und Dämme.  Vor Castelnaudary gibt es alle paar km Schleusen, das hat den Vorteil, dass ein mehr oder weniger guter Weg von Schleuse zu Schleuse führt. An einigen Abschnitten wird auch am Weg gebaut und neue Bäume gepflanzt. 

Etwa 15km nach Castelnaudary habe ich wie es scheint den höchsten Punkt des Kanals erreicht, von da an wird bergab geschleust. Es wechselt dann der Weg durchgehend bis Toulouse in einen ca 4m breiten asphaltierten Weg, super zum fahren. Weil es  Samstag ist, sind auch viele Gümmeler unterwegs. Bis zum Stadtzentrum kann man durchgehend kreuzungsfrei dem Kanal entlang fahren.

Grundsätzlich sind die Wege sehr schlecht oder gar nicht markiert. Man kann sagen, dass man immer entlang des Kanal fahren kann. Zeitweise sind beidseitig Wege vorhanden, wie soll man wissen ob der Eine nicht plötzlich im nirgendwo endet. Manchmal sind die Wege auch dermassen schlecht, das man verunsichert ist, ob es denn tatsächlich der richtige Pfad ist?

Gefahrene Route

Montpellier - Bordeaux


Kommentare

Sylvia
Du machst aber ganz schön viele Km. Macht das dein Hinter mit?