Tokio2019
vakantio.de/tokio2019

Jetlag und im Kreis laufen

08.09.2019 - Schlaflos in ...Tokyo  

- das beschreibt meine 1. Woche in Japan wohl sehr gut. 

Nachdem mich am Montag und Dienstag die Aufregung morgens aus dem Bett getrieben haben, kam er dann doch noch, der Jetlag. Abends müde und k.o.? Klar. Einschlafen vor 4Uhr morgens? Ein Ding der Unmöglichkeit. Entsprechend wenig war den ganzen Tag auch mit mir anzufangen.. und abends dann wieder das selbe Spiel. 

In der Hoffnung, richtig müde zu werden, habe ich dann Freitag Abend die Laufstrecke im Park getestet. Fazit des nächtlichen Laufs bei 25°C: für die Uhrzeit waren noch viele andere Läufer unterwegs, die Strecke ist angenehm, beleuchtet und die zahlreichen Wasserspender sehr nützlich. Einziger Nachteil: die beleuchtete Runde ist gerade einmal 1.3km lang. Entsprechend stellte sich ziemlich rasch das Gefühl ein, einen Drehwurm zu bekommen 😵 ...andererseits hat das Ganze gerade im Dunkeln auch eine meditative Wirkung und ist prima zum Abschalten - bevor schließlich die Langeweile einsetzt 😉 

Sonntag Vormittag habe ich dann noch die zweite, unbeleuchtete Variante über Pfade entlang der Parkgrenze getestet. Die ist zwar mit 2.6km nur geringfügig länger, aber im Wechsel mit der kürzeren Strecke bietet sich so wenigstens etwas Abwechslung.

Meinem Schlaf hat der Lauf Freitagabend jedenfalls nicht viel geholfen - eingeschlafen bin ich zur Dämmerung gegen 5Uhr. Erstaunlicherweise war ich dann aber gegen 10Uhr fit und munter und nachdem ich den ganzen Tag durch die Stadt gelaufen bin, haben sich endlich die Schlafenszeiten normalisiert: 00:30Uhr - 7Uhr. Nachdem ich dann auch den ganzen Sonntag wieder unterwegs war, scheint sich auch die Schlafdauer einzupendeln: letzte Nacht waren es ganze 8 Stunden 😮

Und damit hoffe ich, dass sich der Jetlag endgültig verabschiedet hat ;)

Kommentare

Reiseberichte, die Dich auch interessieren könnten: