My adventure

Erlebnisse und Geschichten meiner 9 monatigen Reise

Day 256 Die letzte Ehre

Da die Girls auch heute arbeiten mussten machte ich mich, nachdem ich wieder ausgeschlafen hatte, auf den Weg zum Sealife-Aquarium im Zentrum von Bangkok. Als ich an der Metrostation ankam, war ich sofort in einer vertrauten Umgebung. Das war die Station wo Bia und ich vor einem halben Jahr unsere Ausflüge in die Umgebung von Bangkok gestartet haben. Ich spazierte etwas auf den Vertrauten Wegen und ging das zum Aquarium. Wie es schien, war heute auch ein Ausflugstag einer Schule, den vor dem Eingang war eine Horde Kinder die in Gruppen zu Mittag assen.


Ich bezahlte den Eintritt und beobachtet voller Vorfreude die Unterwasserwelt. In weniger als einer Woche werde ich auch wieder tauchen.

Nach dem Besuch im Sealife streifte ich noch etwas durch das Shoppingcenter und kaufte mir ein Buch. Es hatte eine riesige Buchhandlung und ich verbrachte sicher eine Stunde darin. Danach machte ich mich auf den Weg zur Metrostation, wo ich mich später mit den Girls treffen werde. Da ich noch etwas zu früh war, spazierte ich noch etwas umher und fand einen netten kleinen Park. Ich verbrachte die Zeit mit Lesen im Park.

Ich vergass etwas die Zeit und realisierte erst das ich zu spät war, als meine Freunde mich anriefen. (Ich hatte mir eine thailändische Sim-Karte gekauft, für genau solche Momente) Ich war zum Glück keine 5 Minuten vom Treffpunkt entfernt.

Meine Freunde hatten noch Arbeitskollegen mitgenommen, den heute Abend wollen wir einen speziellen Ausflug machen. Wir wollen die Grabstelle des verstorbenen Königs besuchen. Doch zuerst ging es zum Abendessen, wo wir wieder kräftig zuschlugen.



Die Idee der Girls war, mit dem Bus zu der Grabstätte zu fahren, nachdem wir aber etwa10 Minuten erfolglos einen Bus gesucht hatten, entschieden wir uns mit dem Taxi hin zu fahren. Sie waren auch noch nie dort und wussten den Weg auch nicht genau. Nachdem wir verschied Sicherheitskontrollen durchlaufen hatten und ich mich als Tourist registriert hatte konnten wir die Anlage betreten.

Die Grabstätte war sehr schön gemacht. In der Mitte liegt der Leichnam des Königs. Für meine Thaifreunde war das betreten ein sehr emotionaler Moment, sie alle liebten ihren König.








Rund um die Grabstätte warenverschiedene kleine Häuschen errichtet worden, welche die Geschichte des Königs erzählte oder den Bau der Grabstätte zeigten.


Mir wurde schnell klar, warum der König so beliebt war. Was er alles für Thailand gemacht hatte war grossartig und er gab sich steht’s sehr Volksnah, reiste durchs ganze Land um sein eigenes Land besser kennen zu lernen.

Nach dem zweistündigen Besuch brauchten wir alle einen Drink und so besuchten wir alle zusammen noch eine Bar und liessen den Tag bei ein paar Bier und Cocktails ausklingen.



#thailand#bangkok#friends#emotional#könig#ramaix#adventure#exploring

Kommentare

Dinge, die du vor Ort erleben kannst: