myanmarhighlights

Wenig Zeit, aber grosse Lust auf einen Trip quer durch Myanmar? Lass dich inspirieren, wie du innerhalb einer Woche eines der faszinierendsten Länder Südostasiens entdecken und geniessen kannst.

Tag 0: Planung der Reise durch Myanmar

"Nimm dir genügend Zeit". Dieser Satz ist dein ständiger Begleiter, wenn du dich über einen Trip durch Myanmar schlau machst. Dummerweise war das Einzige, was uns,  (28, m, 25, w), für diese Reise fehlte - die Zeit. Vorhanden waren das Budget (begrenzt), die Ideen (reichlich) und die Lust (riesig) Myanmar zu entdecken. Für uns Grund genug, den Trip trotzdem zu planen und jegliche Hinweise zu Reise- und Aufenthaltszeit ab sofort zu ignorieren - Challenge accepted. 


Nach der ersten Grobplanung und den eingerechneten Stopps in Abu Dhabi und Bangkok blieben uns für die Reise durch Myanmar genau 8 Tage (An- und Abreisetag eingeschlossen). Immerhin.

Um in Myanmar in möglichst kurzer Zeit möglichst viel zu entdeckten, benötigt man eine schlauen Plan, vorgebuchte Transportmittel sowie unverschämtes Glück.

Wir buchen unsere Transfers und Unterkünfte im Voraus über den lokalen Anbieter Diethelm Travel Myanmar. Richtige Backpacker und spontane Individualtouristen würden uns für dieses Vorgehen wohl belächeln.  Unser Ziel, in kurzer Zeit möglichst viel zu sehen, rechtfertigt eine solche buchhalterische Planung aber allemal.


Für die Planung im Excel hätten uns Backpacker wohl gesteinigt

Wenn du dich über die Highlights von Myanmar schlau machst, kommst du auch ohne grosse Recherche-Skills auf die folgenden Spots: 

Mandalay (U-Bein-Brücke)

Inle-Lake (Einbeinige Ruderer)

Bagan (Unzählige Pagoden und Tempel)

Yangon (Shwedagon-Pagode)

Mandalay, Nyaung Shwe, Bagan und Yangon: vier Orte für acht Tage

Unsere Ziele für die Woche waren gesetzt, die Planung steht: Los geht's!

Lies in meinen weiteren Einträgen, was wir nun alles erlebt haben.


#myanmar-trip#reiseplanung#idee#myanmar#burma#route#highlights

Kommentare