jessiinneuseeland
vakantio.de/jessiinneuseeland

Hallo ihr Lieben,


nach unserer etwas länger dauernden Anreise haben wir es nun geschafft und sind tatsächlich angekommen. Am Anreisetag waren wir ja nur noch kurz spazieren. Am 9. März haben wir uns morgens auf den Weg nach Auckland gemacht. Wir sind zum War Memorial Museum oder auch Auckland Museum gefahren und haben dort das Auto abgestellt. Das Museum ist mitten in einem Park, genannt Auckland Domain. Dieser Park ist super weitläufig und wirklich schön, mit beeindruckenden Bäumen und einen Wintergarten. Wir sind dann durch den Park in Richtung Innenstadt gelaufen und eher zufällig noch über das Campus Gelände der Universität gelaufen. Ein wares Highlight, ich gaube ich habe im falschen Land studiert.. :D Ein super weitläufiger Campus mit den vielseitigsten Gebäuden und eine wahnsinns Stimmung auf dem Gelände. Da das Auckland Art Festival in den Startlöcher stand waren überall Buden aufgebaut und Musik ertönte aus allen Ecken. Kann ich jedem nur mal empfehlen da lang zu schlendern.

Weiter ging es durch den Albert Park in Richtung Queen Street. Auch dieser Park war wieder beeindruckend weil dort so unglaublich alte Bäume standen und mitten in der Innenstadt eine grüne Oase war. 

Die Queensstreet ist ein beeindruckender Wechsel aus Neubauten und historischen Gebäuden. Man findet quasi alle Geschäfte auf dieser Straße, vom Souvenirladen bis hin zu Prada und Gucchi. Dieser Straße führt bis zum Hafen wo man auch noch ein wenig herum schlendern kann und sich die beeindruckenden Kreuzfahrtschiffe angucken kann.

Zurück ging es wieder über die Queensstreet, diesmal viel weiter als vorher und dann durch ein paar Seitenstraßen zurück zur Auckland Domain, diesmal am anderen Ende des Parks und zurück zu unserem Leihwagen. 

Daraufhin sind wir zurück zu unserer Unterkunft gefahren, da wir noch einen Termin für eine Auto Besichtigung hatten. Nachdem ich versucht habe die Liste meines Onkels nach bestem Wissen und Gewissen abzuarbeiten habe ich mich dazu entschlossen das Auto zu kaufen. :D Ich bin nun stolzer Besitzer eines Nissan Primera aus dem Jahr 2004. In diesem Auto kann ich schlafen, kann aber auch noch 3 Mitfahrer mitnehmen. An dieser Stelle noch einmal ein Danke Schön an meinen Onkel, der mir eine ausführliche Liste geschrieben hat worauf man als Unwissender alles achten sollte beim Kauf eines Gebrauchtwagens. 

Den restlichen Tag haben wir dann damit verbracht den Leihwagen wieder weg zu bringen und haben die Jungs die mir das Auto verkauft haben zurück zu ihrem Hostel gebracht und uns noch ein wenig zusammen gesetzt um ein paar Erfahrungen aus erster Hand zu hören. 

Nach diesem langen und aufregendem Tag ging es dann nur noch zurück zum B&B und ab ins Bett. 

Heute morgen (10.03) sind wir dann nochmal nach Auckland zu den Jungs gefahren, um das Auto offiziell auf meinen Namen umschreiben zu lassen und um uns um eine Versicherung zu kümmern. Da das Wetter eh nicht so berauschend war hat das ganz gut gepasst. Nachdem dieser Papierkram erledigt war ging es dann in Richtung Hamilton weiter. 

Nach knapp 2 Stunden Fahrt sind wir in unser Unterkunft angekommen. Ein Hotel etwas außerhalb von Hamilton mitten im Grünen. Nachdem  wir kurz ausgepackt haben ging es dann wieder in die Stadt. Leider hat es ganz fürchterlich angefangen zu regnen als wir angekommen sind und deshalb sind wir nur ein kurzes Stück des River Walks gelaufen und danach durch die Stadt zurück auf der Suche nach einem Restaurant. Am Ende hat ein indisches Restaurant gewonnen, das zwar nicht wie ein typisches indisches Restaurant eingerichtet war, meiner Erfahrung nach, aber leckeres Essen im Angebot hatte. 

Heute ging es dann relativ früh zurück ins Hotel auf Grund des immer noch andauernden Regens. Immerhin hat mir dies die Möglichkeit gegeben hier noch ein wenig von unseren bisherigen Erfahrungen zu berichten.


Ich wünsche euch noch einen guten Tag und verabschiede mich in mein Bettchen.


Bis bald,


Jessi


Inhalt

#auckland#hamilton#neuseeland
Kommentare

Silke
Liebe Grüße an euch Beide! Immer wieder schön von dir zulesen. Mach weiter!!!! Wir wünschen euch noch ne schöne Zeit und besseres Wetter!