gruess-us

Das ist ein toller Reiseblog!
Alle Artikel

Steinige Pferdehufe

Schnee...Steinige PferdehufeBrunchzeitSteinige PferdehufeNoch mehr SchneeSteinige PferdehufeSteinige PferdehufeSteinige PferdehufeSteinige PferdehufeSteinige PferdehufeSteinige PferdehufeSteinige PferdehufeSteinige PferdehufeSteinige PferdehufeSteinige PferdehufeSteinige PferdehufeSteinige PferdehufeDer Horseshoe BendDer Colorado River am Fusse des Horseshoe BendsSteinige PferdehufeSteinige PferdehufeNoch kurz die Abendstimmung eingefangen

Wir hatten bereits Sonne, Strand, Stadt, Regen. Und nun auch Schnee! Wer erwartet denn das es am Grand Canyon schneit! Bei tiefen 0.5 Grad sind wir in den Tag gestartet. Wie wir herausgefunden haben der erste Tag mit Schnee in dieser Saison hier. Eigentlich war geplant, dass wir einen Rundflug über den Canyon machen. Dieser wurde aber leider wegen des schlechten Wetters abgesagt.

So blieb uns leider nichts übrig, als ohne diesen Programmpunkt weiter zu ziehen. Unsere Reise führte uns zum Horseshoe Bend.

Auf dem Weg dorthin kamen wir in einen richtigen Schneesturm. Trotz allem wurde uns nicht langweilig. Auf unserer Schneesafari entdeckten wir wieder Hirsche, Rehe und sogar einen Wolf. Fehlt eigentlich nur noch ein Bär. Gebruncht haben wir im Denny's. Echt zu empfehlen und super lecker. Zum Glück hatten wir das schlechte Wetter auf halber Strecke zurück gelassen. Am Horseshoe Bend angekommen parkten wir das Auto und legten den 15 minütigen Weg weiter zu Fuss zurück. Der Anblick ist es echt wert. Wenige Zentimeter vor unseren Füssen ging es hunderte Meter steil hinunter. Und in Mitten dieses Loches ein Fels in Form eines Hufeisens. Der Colorado River umfasst dieses Gebilde mit so klarem Wasser, dass man selbst aus der Höhe an einigen Stellen den Grund erkennen kann.

Weiter ging es Richtung Bryce Canyon. Diese Fahrt unserer Reise zählen wir landschaftlich bisher zu den Schönsten. Malerische Felsformationen, von der Sonne beleuchtete Berge, wechselnde Gesteinsarten. Hier werden wir definiv nochmals hinkommen und die Natur geniessen.

In unserem Motel gibt es auch ein Restaurant, in welchem wir zu Abend gegessen haben. Die besondere Atmosphäre wurde durch Live Musik unterstrichen.

Morgen werden wir uns dann den Bryce Canyon ansehen und im Death Valley wieder auf wärmere Temperaturen stossen.

3

Kommentare

Petra
Zum Brunch hash browns gehabt... oder sind das angebratene Nudeln?
Ich bin ja soo gespannt, ob Euch  der Bryce Canyon genauso gut gefällt wie mir damals. 🤓😎 Über den Schnee reden wir nicht mehr, okay? 😨😶
Petra
Lake Powell und eine Bootstour durch natürliche Steinbögen wäre auch noch was für Euch, wenn Ihr noch was anschauen möchtet. Am LP war ich selber, die Bootstour hab ich leider nicht gemacht. Soll tolle Fotomotive hergeben...

Dinge, die du vor Ort erleben kannst: