auf-der-suche-nach-nordlichtern-oder-wie-werden-wir-juliane-los
vakantio.de/auf-der-suche-nach-nordlichtern-oder-wie-werden-wir-juliane-los

Die Nacht war nicht so ruhig wie erwartet - 11.00 Uhr schlug Juliane Alarm - sie hatte Polarlichter entdeckt. Bis auf Paul waren alle schon im Bett und haben mehr oder minder fest geschlafen. So knapp überm Wachkoma an die frische kalte Luft ist schon eine heftige Herausforderung! Aber was solls - kurz raus, schauen und schnell wieder unter die warme Decke rein. Ich glaube nur Juliane hat's länger draußen ausgehalten.
Nach dem Frühstück - heute gab's zur Abwechslung Rührei - starteten wir Richtung Andenes. Das liegt am nördlichsten Zipfel der Inselkette und ist seit gestern eine Sackgasse. Die Fähre fährt leider nur bis 04.September! Unsere Nachbarn - für die letzte Nacht - haben so von der dort angebotenen Wal-Safari geschwärmt, dass wir den "kleinen" Umweg gern in Kauf nehmen wollten. Unterwegs haben wir im vorbeifahren sogar einen Seeadler gesehen. Nachdem die Straße alles andere als ein Genuss war und das Wetter auch nicht gerade mitspielte - es regnet immer wieder und ist sehr windig - wird sich morgen zeigen, ob es wirklich eine gute Idee war. Die Tickets sind gebucht und glücklicherweise haben wir Reisetabletten dabei. 


Norwegen

Zuletzt gesehen · Gesponsert
#norway#norwegen#roadtrip#wohnmobil
Kommentare