auf-der-suche-nach-nordlichtern-oder-wie-werden-wir-juliane-los
vakantio.de/auf-der-suche-nach-nordlichtern-oder-wie-werden-wir-juliane-los

Heute Nacht hatten wir das erste Mal die Heizung laufen und sogar Juliane war es angenehm warm - das muss hier erwähnt werden, da es Seltenheitswert hat ;) 
Der Morgen begann früh, kalt und entfernt neblig - das perfekte Wetter also für Vogelsichtungen, wenn die meisten nicht schon in wärmere Gebiete geflogen wären und nur noch ein paar Schwäne, Reiher und undefinierbare Tauchvögel sich trauen ihre Füße in das eisige Wasser zu stecken. 
Nach gutem Frühstück - einfallsreich wie immer: Müsli - ging es weiter Richtung Norden. Immer vorbei an Fjorden und Seen, wobei es für manche - hust hust Papa - scheinbar unmöglich scheint Süß- von Salzwasser zu unterscheiden und riesigen Bergen, winzigen Dörfern und regelmäßigen Elchschildern. Das eigentliche Ziel unserer heutigen Reise: das Loch im Berg in Torghatten begrüßte uns mit strahlendem Sonnenschein und einem steilen Aufstieg, doch die Anstrengung hat sich auf alle Fälle gelohnt, auch wenn wir immer noch an unseren ordentlichen Schuhen für solche Wanderungen feilen müssen - in beide Richtungen war die Aussicht fantastisch: Berge, Schären, Meer. Danach hieß es für uns wieder ein paar Kilometer schrubben. Halt gemacht haben wir am Tosen-Fjord, auf einem Platz direkt am Abgrund. Aussicht ist traumhaft, Abfahrt wird grauenhaft ;) Wir müssen irgendwie, am besten auf der Stelle, drehen und dann auf einem steilen, schmalen und unbefestigten Weg zur Strasse zurück. Wird spannend!

Norwegen

Zuletzt gesehen · Gesponsert
#norway #norwegen#roadtrip#wohnmobil
Kommentare