anne & ben um die welt
vakantio.de/anne_und_ben_um_die_welt

Bereits 7.35 Uhr sollte unser Flugzeug in Rabaul abheben. Wir hatten eine Stunde Fahrzeit von Wairiki vor uns und zwei Umstiege. Da in PNG die Uhren etwas langsamer laufen, wollten wir uns bereits 4 Uhr auf den Weg machen. Wir waren pünktlich am Treffpunkt, aber leider nicht unser Transport. 4.20 Uhr kam das Auto, aber das Licht ging nicht. Alle Taschenlampen wurden in Einsatz gebracht und der Weg wurde so gut wie möglich ausgeleuchtet. Wir wurden zur Kreuzung gebracht, an der der normale PMV abfährt. Kurz nach 5 Uhr waren wir dort. Wir warteten wieder eine halbe Stunde und nichts passierte. Nach langen Überredungskünsten gelang es, den nicht lizenzierten Fahrer mit seinem nicht lizenzierten Auto dazu zu bewegen, uns bis zur nächsten größeren Kreuzung zu fahren. Er hatte Glück und musste nicht der Polizei aus dem Weg gehen, denn nach bereits 100 Metern kam uns ein „richtiger“ PMV Fahrer entgegen, dem unsere zeitliche Notsituation (es war bereits 5.45 Uhr) erklärt wurde. Er holte sein Auto und für etwas mehr Geld fuhr er uns in rasantem Tempo direkt, ohne Umwege und Zwischenstopps, zum Flughafen und lies dabei am Straßenrand seine regulären Fahrgäste mit einem entschuldigenden Anhupen stehen. 6.30 Uhr sind wir also am Flughafen in Rabaul angekommen und stellten uns in die Check in Schlange. Auch hier sind die Mitarbeiter nicht die schnellsten und wir warteten und warteten. Unser Flieger startete nun doch erst 8 Uhr. Kein Wunder, denn wir waren mit dem Einchecken erst 7.20 Uhr durch und nach uns kamen noch ein paar Passagiere. Immerhin ging es dann tatsächlich 8 Uhr los und pünktlich 10 Uhr sind wir wieder in der Hauptstadt Port Moresby gelandet. Von vielen wurde uns inzwischen der Port Moresby Nature Park empfohlen und tatsächlich ist es wirklich ein ganz toller Tier- und Erholungspark. Wir konnten Kängurus, Wallaby's, Krokodile, Cuscus's, Papageien, Kakadus, Cassowary's und natürlich den Nationalvogel von Papua Neuguinea, den Paradiesvogel beobachten. Ein schöner Abschluss in einem aufregenden und sehr sehenswerten Land.


Kommentare

Reiseberichte, die Dich auch interessieren könnten: