Sri Lanka 2016/2017

Das ist ein toller Reiseblog!
Alle Artikel

Eine anstrengende Reise geht weiter

Ein bisschen Weihnachten in Saudi-ArabienEine anstrengende Reise geht weiterFamilienausflug in Sri LankaEine anstrengende Reise geht weiterEine anstrengende Reise geht weiterEine anstrengende Reise geht weiter

So, endlich habe ich wieder die Gelegenheit zu schreiben. Vor allem DAS zu schreiben, was mir in den Fingern juckt.

Abflug ab Frankfurt war ja kein Problem. Alles lief perfekt!! Security war ne Sache von Sekunden, Verspätung war nicht nennenswert und der Flug ging um wie im Fluge. :D (Diesen Wortwitz habe ich erst beim zweiten lesen erkannt, hahahaha!)

Doch dann kam die Landung in Rom… Also keine Sorge, wir hatten keine Turbulenzen oder andere Schwierigkeiten solcher Art. Es ging eher um die italienische Mentalität in Verbindung mit unserer nächsten Airline: Saudia.

Ehrlich gesagt, würde ich keinem diese Fluglinie empfehlen.

Es fing ja schon kurz nach der Buchung vor Monaten an.

Also der Reihe nach…

Da unser Abflug ja heute - Heiligabend - stattfand, haben wir uns bemüht einen späten Flug zu bekommen. Gefunden haben wir den Saudia Flug ab Frankfurt über Jeddah nach Colombo. Abflug ca. 16/17 Uhr. Perfekt. Meine ganze Familie hat sich bereit erklärt, anstatt Heiligabend einen „Heiligmorgen“ zu feiern. Kein weihnachtliches Festmahl, sondern ein leckeres Frühstück (Frühstück ist ja sowieso die beste Mahlzeit des Tages). Aber dann kam alles anders. Saudia hat diesen Flug von FRA nach JED gestrichen und dann einen Flug dazwischen geschmissen. Also ging es ab 11.45 Uhr nach Rom und von dort aus nach Jeddah. Und da verständlicherweise keiner Lust hat auf ein Frühstück um 4 Uhr morgens, fiel es dann leider aus.

Aber ein herzliches Dankeschön an meine Family, dass wir den 23. so zelebriert haben, dass es mir wie Weihnachten vorkam!!! Es gab Raclette und eine vorverlegte Bescherung mit tollen Geschenken.

Soweit so gut.

Am FRA-Airport meinte der Herr beim Check-in schon, wir müssten in Rom einen neuen Boardingpass drucken lassen, da wir ab FRA nach Rom mit Alitalia flogen und diese keine Pässe bis Colombo generieren konnten.

Nach der Landung in Italien haben wir dann etwas nervös unser nächstes Abfluggate gesucht und waren dann erstmal gefühlt eine halbe Stunde unterwegs. Ein eeeeeewig langer Weg bis zum Gate.

Und dann hatten wir ja auch noch keine Tickets. Wir gingen dann durch die Passkontrolle ohne sonderliche Probleme (wir haben es selbst gemacht mit dem modernen Techniken, aber ich Blöde habe meinen Hut nicht abgenommen).

Am richtigen Gate fanden wir dann letztendlich den Saudia-Schalter und da fing das Chaos an. Die Italiener haben scheinbar ein neues Computersystem und kamen damit noch nicht zurecht. Wir haben bestimmt 20-30 Minuten dort gestanden und gewartet. Und wir waren nicht die Einzigen. Die Italienerin hat Mimiken und Gesten gezeigt, die haben mich in Angst und Schrecken versetzt. Sie verschränkte die Arme, hielt verzweifelt ihre Hände ins Gesicht, dass ich dachte, wir kommen hier nicht mehr weg. Bis zum Boarding waren es auch nur noch 5 Minuten. Irgendwann hat es dann endlich geklappt (Ich hatte schon gehofft, als Entschädigung darf ich endlich mal Business Class fliegen, aber nein - leider nicht).

Als wir die Tickets in den Händen hielten, fiel uns dann auf, dass eine Bordkarte fehlte und die Sitze nicht mehr wie angegeben waren. Kein Fensterplatz mehr für mich :( Und dann gab es auch noch Probleme mit unseren Koffern. Ich dachte wirklich, das wird nichts mehr!
Neben uns standen noch andere Deutsche, die hatten gar keine Sitzplätze auf den Tickets (Ich habe sie aber nachher im Flugzeug entdeckt, also hat es dann doch noch irgendwie geklappt).

Aber irgendwann dann waren wir im Flugzeug und ich muss sagen, die Crew hat durch ihren Service fast alles wieder wett gemacht! Es gab eine z.B. noch eine Schlafmaske, eine Zahnbürste mit Zahnpasta, Ohrstöpsel…). Leider hatten wir nur überhaupt kein Entertainment. Da sind 4 Std. natürlich sehr lange. Und wir waren/sind sehr müde.

Sehr lustig war der Start. Es ging erst nach einer Ansage los. Okay, Ansage ist falsch. Es wurde gebetet. Es kam eine Stimme und mit arabischen Text + englischer Untertitel. „Allah is the greatest“ etc. Andere Länder, andere Sitten. Und bevor man mich falsch versteht: Ich respektiere alle Menschen und deren Glauben. Es ist halt für mich etwas befremdend. Ich kenne es halt nicht. Es erinnerte mich etwas an das Glaubensbekenntnis auf den Flug bezogen. Wir bitten, dass Allah uns sicher zum Ziel bringt…

Und dann hatte ich noch einen überhaupt nicht englisch sprechenden Italiener neben mir sitzen. Er schaffte es nicht mal einen Orangensaft (Orange Juice) zu bestellen :D Und ich konnte dann mit meinem gebrochenen Spanisch aushelfen. Auch beim Essen konnte er mit „Fish“, „Chicken“ und „Beef“ nichts anfangen. Auch da habe ich ihm das Leben etwas leichter machen können. Und das sind diese kleinen Momente, die in mir ein Glücksgefühl auslösen! Er hat dann nämlich „Pollo“ gewählt.

Ich muss sagen, dass es mir richtig Spaß macht zu schreiben. Aber da ich erfahrungsgemäß bei Urlauben immer am liebsten bei Ankunft im Hotel sofort schlafen gehen möchte (Unendliche Müdigkeit), kann ich noch nicht versprechen, dass ich es immer so ausführlich wie jetzt schaffe.

Und natürlich bin ich auch abhängig vom WIFI. In Sri Lanka ist es in vielen Hotels eingerichtet, aber wie es dann wirklich funktioniert, werde ich in den nächsten Tagen erfahren.


Jetzt sitzen wir in Jeddah. Schrecklicher Flughafen. Den mag ich echt nicht. Der Security-Bereich ging schnell um und es wurde direkt sortiert. Female und Male.

Und hier sind alle am Husten. Das hört sich schon sehr …. naja, erschreckend an.

Aber immerhin sind es hier 27°C. Schöner, als in Deutschland! Es sind alle Nationalitäten vertreten. Auf dem Boden liegend oder im Gebetsbereich schlafend. Ich habe mir noch nie einen Mundschutz herbeigesehnt. Jetzt ist es mal soweit.

Wir müssen uns jetzt noch ein wenig bis zum Abflug nach Colombo gedulden und dann haben wir es auch schon fast geschafft.

Nur eine Sonnenbrille habe ich noch nicht gefunden. Denn die habe ich dummerweise vergessen. Und da ich ja ohne Ende Sonnenbrillen besitze, sehe ich nicht ein, eine Neue für über 150 € zu kaufen.

Ich bin froh, wenn ich hier weg bin! Kein ansprechender Flughafen.


Mit Glück haben wir einen Sitzplatz im Wartebereich ergattern können. Ich dachte wirklich, Saudi Arabien wäre ein sauberes Land. Aber da habe ich mich wohl etwas geirrt.

Die Toiletten spreche ich mal lieber nicht an… Hahahaha

War das eine Erlösung, als wir im Flugzeug saßen. Unsere Plätze glichen fast Business-Class-Plätze, da wir wirklich sehr viel Beinfreiheit hatten. Der Service war auch echt gut, aber nach deutscher Zeit 3 Uhr konnte ich nicht viel essen.

Ca. 9.40 Uhr Ortszeit (-4,5 Std. zu Deutschland) sind wir dann endlich am Ziel angekommen. Don Prasanna stand wie angekündigt mit einem Schild auf uns zu warten. Sehr lieb und aufmerksam ist er.

Er selbst ist Buddhist und hat uns den Buddhismus in wenigen Worten erklärt. Buddha war ein Lehrer und hat seinen - ich sag jetzt mal Anhängern - den guten und den schlechten Weg gezeigt.

Einen total coolen Hindu-Tempel haben wir auch bereits gesehen. Knallbunt. Mehr brauche ich nicht zu sagen.

Alle leben friedlich mit ihren verschiedenen Religionen in Sri Lanka. Christen, Buddhisten, Hindus. Nur der Islam geht wohl eigene Wege und hat andere nicht gern um sich herum.

Familienausflug in Sri Lanka
Familienausflug in Sri Lanka

Noch ca. 1 Std. und wir erreichen Anuradhapura.

Soll ich euch etwas verraten? Das Wetter ist der Hammer! 30°C!!! Ist aber auch etwas anstrengend. Mein Körper muss sich erstmal akklimatisieren.

Jetzt liege ich im Bett im ersten Hotel: London Palace. Todmüde und ca. 30 Std. wach.

Gleich werden wir unser erstes Curry-Gericht essen.

Und ich freue mich jetzt schon aufs Schlafen!


PS: Ich habe übrigens eine Sonnenbrille gefunden. 500 Rupien = ca. 3,50€. 

1

Kommentare

Stefan
Hey Ela, wir gehen jetzt auch schlafen. Bei uns ist es 20 vor 1, wir haben ca. 8 Grad, es ist dunkel und grau und sprühregnerisch ist Emmerich. Eine perfekte Zeit zum Urlaub machen, wo es schön warm ist und die Sonne lange scheint. Genieße die Zeit. Übrigens kann man gut lesen, dass dir das schreiben viel Spaß macht. Das Lesen macht nämlich auch viel Spaß!
Alles Gute in die südliche Hemisphäre und frohe Weihnachten!

Dinge, die du vor Ort erleben kannst: