Sommer, Sonne, Kaktus

Ich packe meinen Koffer und nehme mit...
Alle Artikel

Noch mehr Hippies

Traumstrand in Byron BayNoch mehr HippiesNoch mehr HippiesNoch mehr HippiesDer östlichste Punkt AustraliensNoch mehr HippiesFeuershow am StrandSchöner Mond!Noch mehr HippiesNimbinNoch mehr HippiesNoch mehr HippiesNoch mehr HippiesDie Hauptstraße von NimbinKlinikNoch mehr HippiesNoch mehr HippiesNoch mehr HippiesNoch mehr HippiesNoch mehr Hippies

Nach den letzten Tagen in Abgeschiedenheit und mitten im Nirgendwo war der Ort Byron Bay wie ein Kulturschock! Alles voller bunter Vögel, Backpacker und Surfer, Kneipen, Restaurants und kleinen Läden, Straßenmusik usw. So schnell ist man (wieder) in einer anderen Welt!

Um uns von der schweren Arbeit der letzten Tage zu erholen, ließen wir es hier ruhig angehen. Ein wenig baden, ein paar Spaziergänge, ein wenig Stadt-Bummelei, gutes Essen, ein nettes kleines Reggae-Konzert, ein paar Bierchen in der Sonne...

Nach drei Tagen in Byron Bay fuhren wir nach Nimbin, einem 450-Einwohner-Ort, welcher von grünen Hügeln und Wäldern umgeben ist. Nimbin ist der einzige Ort in Australien, wo der Verkauf und Konsum von Marihuana geduldet wird. Hier fand, wie im vorherigen Beitrag schon erwähnt, 1973 ein Hippie-Festival statt. Viele der Besucher damals sind geblieben und haben versucht, hier einen Ort des Friedens zu schaffen und die auf dem Festival angesprochenen Ideale auszuleben. Unter den nun schon etwas in die Jahre gekommenen ehemaligen Festivalbesuchern, welche überall in den Cafés und auf den Straßen herum sitzen und scheinbar mit Nichts-Tun ihre Zeit verbringen, sind aber teilweise ziemlich gruselige Gestalten anzutreffen. Es scheint nicht nur Gras zu sein, was hier konsumiert wird...

Der Ort an sich ist trotzdem sehr schön mit seinen bunten und ausgefallenen Häusern und Bewohnern und der tollen Landschaft drumherum.


Als wir gegen Ende des Tages in einem Kaffee saßen, in welchem in großen Buchstaben "Peace and Love" über der Tür stand, haben wir einen handfesten Streit zwischen den Besitzern mitbekommen, so richtig mit Geschrei und Tränen!

Es ist eben doch nicht alles so friedlich im (vermeintlichen) Paradies...



1

Kommentare

Daniel
:-) 

Weiterhin gute Reise!!