reiseabenteuer
Die Reise zweier Menschen durch die Mekongregion.

#54: Der letzte Tag auf Phuket

09.03.2020

Heute ist geplant, zu einer der Buchten zu fahren, die wir bei unserem Rundtrip gefunden hatten. Auf dem Weg wollen wir dann noch zum Immigration Office fahren, um unsere Aufenthaltsgenehmigung um 30 Tage zu verlängern. Ansonsten wäre unsere Reise schon in zwei Wochen zu Ende. Unsere Recherche ergab, dass wir für die Verlängerung 1.900 Baht (ca. 58€), ein Passbild, ein ausgefülltes Formular sowie Kopien unserer Reisepässe benötigen. Bilder und Kopien haben wir, Formular liegt vor Ort aus. Für die Fahrt mieten wir uns wieder günstig den Roller in unserem Guesthouse.

Am Vormittag kommen wir gut los und wir erreichen das Immigration Office in Patong nach 20 min Fahrt kurz nach dem es geöffnet hat. Dabei ergibt sich uns ein Bild des Grauens: ein Pulk aus 15-20 Menschen drängt sich bei schon 30 Grad und in der prallen Sonne vor dem Eingang eines kleinen Verwaltungskontainers. Es scheint nach dem Prinzip "wer sich am besten durch drängelt, kommt als erstes an die Reihe" zu funktionieren. Bevor wir uns jedoch an diesem Pulk überhaupt "anstellen" können, müssen wir noch das Formular ausfüllen.

Nachdem wir hin und her überlegt haben, ob wir uns das Chaos wirklich antun sollen, füllen wir das Formular aus und stellen uns an. Nach insgesamt einer sehr schweißtreiben Stunde kommen wir an die Reihe. Allerdings wird uns dann gesagt, dass wir je zwei Bilder brauchen und außerdem keine Telefonnummer auf dem Formular steht, der Nächste bitte. Besonders über die Telefonnummer ärgern wir uns, da das Formular dafür noch nicht einmal ein Feld aufweist. Mit etwas erhitzten Gemütern beschließen wir, erstmal wieder Heim zu fahren. Wir wollen vermeiden, mit über 100€ und unseren Reisepässen am Strand rumzuliegen.

Am Guesthouse schmieden wir einen neuen Plan: wir fahren nach Phuket Town zum Immigration Office und dann zurück an den Strand. Das Office ist 35 min in der falschen Richtung, aber wahrscheinlich immer noch schneller als in Patong. 

Nach einem kleinen, total geplanten Umweg erreichen wir das Office. Wir müssen anfänglich noch ein wenig den richtigen Raum suchen, dann stehen wir jedoch in einer bestens organisierten und klimatisierten Behörde. Hier geht alles seinen Gang und der kleine Schock aus Patong Beach legt sich wieder ein wenig. Obwohl wir bei Weitem nicht die Einzigen hier sind, ist nach rund 45 min alles erledigt und wir können wieder Heim. Wir haben jetzt eine Aufenthaltserlaubnis bis zum 30.04. und damit wieder massig Zeit! Die Zeit heute ist jedoch schon fast rum, denn der Nachmittag ist mittlerweile schon recht fortgeschritten und es ist gut warm. 

Am frühen Abend kommen wir am Hostel an. Nach sechs Stunden Behördengängen beschließen wir, die Bucht ausfallen zu lassen. Das hin und her sowie die langen Fahrten schlauchen in der Hitze ziemlich. 

Wir gehen noch Abend essen und beschließen den Tag mit einem Singha und den Klängen von Herrn Beck. Morgen geht es dann weiter nach Koh Yao Noi, einer kleinen, noch relativ ursprünglichen Insel vor Phuket.

#reise#urlaub#thailand#phuktet#karonbeach#immigrationofficepatong#immigrationofficephuket
Kommentare

Linda
...was man so macht bei der Hitze 🥴 Hauptsache es hat geklappt!