Along comes Polly...

Nach 8 Nächten in Salema starten wir wieder in Richtung Osten. Albufeira befindet sich quasi mittig an der Algarve. Insgesamt verbringen wir hier 2 Wochen, obwohl anfangs nur eine Woche geplant war. Wir sind in der Winterresidenz der Rentner angekommen. Viele große Womos mit Anhänger mit ihren Autos und dicken Vorzelten mit Weihnachtsbeleuchtung. Ansonsten ist es hier aber wunderschön. Der Campingplatz ist super und über einen Park gelangen wir direkt in das traumhafte Albufeira. Wir verlängern um eine weitere Woche, da wir außerdem auf ein Paket aus Deutschland warten. Aber wie zu erwarten, wird es nicht mehr rechtzeitig angekommen, denn morgen machen wir uns auf den Weg nach Tavira. Aber kein Problem, die Algarve ist kurz und man muss nie lange fahren. 

Albufeira ist eine größere und sehr touristische Stadt. Ein wunderschöner Stadtstrand in mitten von Klippen. Als wir die Stadt erkunden, sind wir ein wenig irritiert. Clubs, Bars, Clubs, Bars... ganz viele davon, immer direkt nebenbeinander. In der Saison ist das wohl die hippe Partystadt an der Algarve. Eine schnuckelige Altstadt gibt es aber auch.

Wir erleben auch nach Ankuft die ersten längeren Regentage. Das Wetter hier ist unberechenbar. Morgens scheint die Sonne und innerhalb von 5 Min. zieht sich alles zu und es schüttet wie aus Eimern. So verbringen wir viel Zeit in Polly. Endlich mal eine gute Gelegenheit, um den Omnia Backofen auf Herz und Nieren zu testen. Der erste Kuchen steht auf dem Programm und es funktioniert super. Bei dem nächsten längeren Aufenthalt soll dann mal ein Brot versucht werden. Nachdem die Regentage überstanden sind, machen wir uns auf den Weg zu einer Lagune hinter den Dünen, außerhalb von Albufeira. Es heißt, man könne dort Flamingos erblicken. Aber das haben wir ja öfter schon gelesen und hatten bisher kein Glück. Aber siehe da- wir haben Glück! Nicht viele, aber immerhin konnten wir einige wilde Flamingos beobachten. Praktischweise ist direkt dahinter ein langer Sandstrand, der sog. Praia Grande und wir können die Sonne und das Meer genießen. Bei unserem zweiten Besuch dort haben wir weniger Glück und die Flamingos sind in einer Ecke der Lagune, die man kaum erreichen kann. Den nächsten Versuch starten wir in den Lagunen von Tavira...

Kommentare

Reiseberichte, die Dich auch interessieren könnten:

Santa Pola/Alicante

Nachdem wir auf die gute Idee kamen, dass Nicole in diversen Facebookcampinggruppen mal erfragt, wie...

Aguilas

Nach dem wunderschönen Platz am Meer stranden wir in Aguilas. Eigentlich war unser erstes Ziel der C...

Almeria

Jetzt kommt ein kleiner relativ langweiler Eintrag. Nach der Suche nach einem neuen Platz findet Mar...