peters-on-tour

Wir reisen gerne und freuen uns, wenn wir andere Länder und Kulturen kennen lernen können. Da wir aus dem Norden Deutschlands kommen, genießen wir die Reisen in wärmere Gegenden. :)
Alle Artikel

Auf hoher See und in Lovina (Star Clipper Kreuzfahrt – Tag 5-6)

Auf hoher See und in Lovina (Star Clipper Kreuzfahrt – Tag 5-6)Delphinstatue am Lovina BeachAuf hoher See und in Lovina (Star Clipper Kreuzfahrt – Tag 5-6)Auf hoher See und in Lovina (Star Clipper Kreuzfahrt – Tag 5-6)Auf hoher See und in Lovina (Star Clipper Kreuzfahrt – Tag 5-6)Auf hoher See und in Lovina (Star Clipper Kreuzfahrt – Tag 5-6)

Den fünften Tag der Fahrt verbrachten wir auf dem Wasser, weil es etwa 36 Stunden dauert, von Sumba bis Bali zu fahren. Dabei kamen nicht nur die Segel zum Einsatz, sondern auch die Maschine, damit wir zur richtigen Zeit wieder die Insel der Götter erreichen würden.



Der Tag auf See wurde durch vielerlei Aktivitäten an Bord kurzweilig gehalten. So konnte man auf den Mast klettern, Seemannsknoten lernen oder vom Kapitän einiges über Schifffahrt und Navigation lernen. Wir nutzten natürlich auch die Gelegenheit und sahen uns den Maschinenraum an, in dem es vor allem warm und laut war.



Am nächsten Morgen erreichten wir Lovina auf Bali, ein im Norden gelegener Küstenstreifen mit schwarzen Sandstränden. Wir ankerten vor Kalibukbuk, einem Dorf mit zahlreichen Bars, Restaurants und Läden. Bei der Ankunft an Land standen schon die Taxifahrer bereit, die uns ihre Dienste anbieten wollten.


Delphinstatue am Lovina Beach
Delphinstatue am Lovina Beach


Wir zogen es dann aber vor, das Dorf und den Strand zu Fuß zu erkunden. Der schwarze Sand wurde im Laufe des Vormittags immer wärmer und so waren wir froh, den Rat der Kreuzfahrtmanagerin befolgt zu haben, und uns mit Schuhen gegen die Hitze von unten zu wappnen.



Es gab vor allem Hotels und Angebote für Touristen. Wir wurden auch immer mal wieder angesprochen, jedoch eher freundlich als allzu aufdringlich.
Hier erstanden wir denn nun auch einen Sarong für die Tempelbesichtigung, der – verglichen mit den Preisen auf dem Markt in Ubud – hier nach einer kurzen Verhandlung vergleichsweise günstig waren. Dazu waren wir auch noch die ersten Kunden am Morgen und da dieser Kauf bekanntlich Glück für den restlichen Tag bringt, kommen die Verkäufer einem dann immer noch etwas mit dem Preis entgegen.


Dies war auch schon unser letzter Tag auf der Star Clipper. Bei der Ausfahrt aus Lovina wurden noch einmal alle Segel gesetzt und man konnte in einem der Tenderboote vorausfahren, um das Schiff unter vollen Segeln zu fotografieren. 



Am nächsten Morgen erreichten wir nach 772 Seemeilen wieder Benoa, wo wir von unserem Reiseleiter in Empfang genommen wurden, um unsere Bali Tour am nächsten Tag fortzusetzen.


Abends konnten wir dann vom Balkon unseres Hotels in Ubud noch ein Feuerwerk über Palmen beobachten.

0

Kommentare

Noch keine Kommentare

Dinge, die du vor Ort erleben kannst: