Oh wie schön ist Panama.. &Costa Rica :-)

Unser erstes Ziel war die kleine Stadt La Fortuna am Fuße des jüngsten und aktivsten Vulkans den man in Costa Rica finden kann - dem "Arenal".

Aufgrund der hohen Aktivität - der Arenal wächst jährlich um mehrere Meter, da sich regelmäßig Lava um den Krater anhäuft oder den Abhang herabläuft - darf man den Vulkan leider nicht besteigen. 

Dafür konnte man aber in den unzähligen Hotsprings rund um den Vulkan baden und in den umliegenden, unglaublich dicht besiedeltem Nationalpark wandern. Hier haben wir unser erstes Faultier entdeckt - leider hooooch oben im Baum. Viel mehr als ein Wollknäuel - wie auf dem Bild zu sehen - war es damit leider nicht. Da hatten wir später aber noch deutlich mehr Glück! :-) 

Da es ziemlich bewölkt war bekamen wir den Vulkan leider trotz seiner unmittelbaren Lage zur Stadt nur einmal für etwa 10 Minuten in 3 Tagen zu sehen :-D (Siehe Bild). Die restliche Zeit versteckte er sich in einem Meer aus Wolken. 

Wir hatten trotzdem eine schöne Zeit in La Fortuna und lernten ein paar nette Leute in unserem Hostel kennen mit denen wir Abends noch gemütlich auf 1, 2 Imperial (das Costa ricanische Bier - ziemlich lecker!) zusammenkamen und die weitere Route planten.

Kommentare

Reiseberichte, die Dich auch interessieren könnten:

Phuket Patong

Die letzten sechs Nächte haben wir in Patong Phuket verbracht. Unsere Unterkunft mit einem Pool war ...

Hallo Fuji-san!

09. und 10.11.2019 – Wochenendausflug an den Fuß des Mt. Fuji 富士山Bei wunderschönstem Herbstwetter gi...

Mal zur Abwechslung: Wandern am Montag 😉

01.11.2019 - Wanderung vom Mt. Mitake zum Mt. HinodeDa ich am Samstag ein Meeting mit Prof. K hatte ...