niederw

Das sind meine besten Momente!
Alle Artikel

Schloss Trauttmansdorff Südtirol

Schloss Trauttmansdorff bei Meran in SüdtirolDie Gärten des Schloss Trauttmansdorff von obenBlume in den Gärten von Schloss TrauttmansdorffAussichtspunkt Schloss Trauttmansdorff, BrückeRestaurant im Schloss Trauttmansdorff bei MeranGärten Schloss Trauttmansdorff Südtirol

Schloss Trauttmansdorff im Frühling

Schloss Trauttmansdorff bei Meran in Südtirol
Schloss Trauttmansdorff bei Meran in Südtirol

Wo in vielen Tälern Südtirols noch der Winter seine letzten Spuren hinterlässt, blüht im Meranerland bereits der Frühling auf. Das erste Grün, die ersten Sonnenstrahlen und sommerlichen Temperaturen nach einer langen Wintersaison zeigen sich als ein wahres Glücksgefühl. Wenn es ein Ausflugsziel in Südtirol gibt, welches genau zu dieser Jahreszeit passt und diese Form der Gefühle ausstrahlt, dann heißt dieses Ziel Schloss Trauttmansdorff in Meran.

Die botanischen Gärten Südtirols in Meran

Die Gärten des Schloss Trauttmansdorff von oben
Die Gärten des Schloss Trauttmansdorff von oben


Die botanischen Gärten in Südtirol, die sogenannten Gärten des Schloss Trauttmansdorff (auf Italienisch Giardini del Castel Trauttmansdorff) liegen östlich der Kurstadt Meran und sind vom Vinschgau im Westen und von Bozen im Süden erreichbar. Eine weitere Möglichkeit bietet sich auch von der Stadt Sterzing im Norden, wo eine Straße durch das Passeiertal bis nach Meran führt.
Kaum zu übersehen sind diese 12 Hektar großen Trauttmansdorff Gärten in Meran. Sollte man sich mal in der Stadt befinden, dann weisen bereits Verkehrsschilder auf dieses Ausflugsziel hin und es besteht normalerweise kaum die Gefahr sich zu verfahren. Das häufigste Problem an Wochenenden ist in der Nähe einen Parkplatz zu finden, doch für diese Attraktion Südtirols ist auf jeden Fall jeder Schritt wert zu laufen.

Preise und Informationen

Der Eintrittspreis für Erwachsene liegt bei 11 Euro. Jugendliche unter 18 Jahren bezahlen lediglich 8 Euro und Kinder unter 6 Jahre können die botanischen Gärten in Meran sogar gratis besuchen. Wer die Gärten mehrere Male im Jahr besuchen möchte, dem kann ich nur die Jahreskarte im Wert von 80 Euro empfehlen. Am Eintritt erhält jeder Besucher eine Übersichtskarte des gesamten Parks mit Beschreibung der einzelnen Attraktionen. Und schon kann es losgehen mit dem Rundgang der einzigartigsten Gärten Südtirols, den Gärten des Schloss Trauttmansdorff in Meran.

Besuch der Gärten des Schloss Trautmannsdorff

Blume in den Gärten von Schloss Trauttmansdorff
Blume in den Gärten von Schloss Trauttmansdorff

Blumen, Pflanzen, Bäume und Tiere in einer großen Vielfalt erwarten in diesem traumhaften botanischen Garten. Wahre Sommergefühle werden hier wahr bei diesem Frühlingsbesuch im Meranerland. Südländische Palmen, bunte Tulpen, duftende Lavendel und Rosmarin zeigen sich von ihrer schönsten Art und Weiße und bezaubern jeden Naturliebhaber. Zu den Hauptattraktionen dieser Gärten des Schloss Trauttmansdorff in Meran gehören ohne Zweifel der bekannte Wasserfall mit seinen blau gelben Blüten, der Aussichtspunkt mit der einzigartigen Sichtweite über die Stadt Meran und den Gärten, das Labyrinth im Park, die riesigen Kakteen, der Teich bzw. See in der Mitte des Parks mit seinen riesigen Goldfischen, der Papageienkäfig und natürlich der Sandstrand, welcher das Gefühl von Sonne, Urlaub und Meer ausstrahlt. Neben den Tieren wie Papageie und Goldfische findet man noch Ziegen, Schlangen und Hasen im Park.
Auch für Essen und Trinken ist im Schloss Trauttmansdorff bestens gesorgt. 

Restaurant im Schloss Trauttmansdorff bei Meran
Restaurant im Schloss Trauttmansdorff bei Meran


Aussichtspunkt Schloss Trauttmansdorff, Brücke
Aussichtspunkt Schloss Trauttmansdorff, Brücke


Die sogenannte Sissi -Terrasse mit ihrem atemberaubenden Panoramablick über die Gärten und das Restaurant am Teich bzw. See laden zu einem sonnigen Frühstück, Mittagessen oder Nachmittagssnack ein.



Auszeichnung der botanischen Gärten von Meran

2001 eröffneten die Gärten des Schloss Trauttmansdorff in Meran. Seither haben sie sich ziemlich weiterentwickelt und verzeichnen heute einen Besucherstrom von über 400.000 Menschen im Jahr. Aufgrund dieser Entwicklung und Bemühungen sowie deren, dass die Gärten zu einem wichtigen Impulsgeber im Tourismus von Südtirol und Meran zählen, bekamen sie die begehrte Auszeichnung „internationaler Garten des Jahres 2013“ auf der “Garden Tourism conference in Kanada”.


Gärten Schloss Trauttmansdorff Südtirol
Gärten Schloss Trauttmansdorff Südtirol


Dies zeigt, dass die Gärten des Schloss Trauttmansdorff neben den Drei Zinnen im Hochpustertal und dem Pragser Wildsee zu den größten Highlights Südtirols zählen. Dieses Ausflugsziel sollte man sich also auf keinem Fall entgehen lassen wenn man einen Südtirolurlaub plant.

Mein Fazit:

Die Gärten des Schloss Trauttmansdorff gehören meiner Meinung nach zu den schönsten Orten Südtirols und zeigen sich in jeder Jahreszeit in einem anderen Bild. Egal ob Frühling, Sommer oder Herbst, jede Jahreszeit hat seine Besonderheiten. Vor allem im Frühling ist es sehr angenehm diese botanischen Gärten zu besuchen. Aufgrund des Klimas blühen hier im Meranerland die ersten Pflanzen und Blumen in Südtirol, während im Pustertal und in anderen Regionen teilweise noch der Schnee liegt.  Auch am Abend wird im Schloss Trauttmansdorff einiges geboten. Bei den beliebten Gartennächten gastierte sogar der ein oder andere Weltstar wie z.B. die norwegische Popkünstlerin Marit Larsen.

1
348 mal gelesen
  • Kommentare

    Noch keine Kommentare