neuerkammerchoraroundtheworld

www.neuerkammerchor.com

Rumänien Tag 6 - In den Fängen Draculas

Heute stand erneut ein Unterkunftswechsel an. Wir machten uns auf nach Kronstadt, eine von den Karpaten umgebene Stadt, die auch in der Region Siebenbürgen liegt.

Bevor wir jedoch zu unserem Hotel fuhren, machten wir einen Zwischenstopp im Geburtsort ,,Daculas" - Schäßburg. 

Dort wurden wir zunächst von Bogdan Bergmann durch die doch recht überschaubare Altstadt geführt und in die Entstehungsgeschichte des ,,Mythos Dracula" eingeführt.

Der Autor Bram Stoker behandelt in seinem Buch, das 1897 veröffentlicht wurde und wohl als die Vampirgeschichte schlechthin bezeichnet werden kann, die Geschichte von Vlad Tepeş (auch ,,Vlad der Pfähler" genannt). Dieser war Sohn des walachischen Wojwoden Vlad Dracul (dracul bedeutet ,,Drache") woher auch sein Name Vlad Draculea (,,Sohn des Drachens") stammt. Bram Stoker strich dann dieses ihm überflüssig erscheinende ,,e" und ließ die blutrünstige Geschichte in dem heute so geheimnisvoll wirkenden Transsilvanien spielen.

Mit Transsilvanien an sich hat die wahre Geschichte von Vlad Tepeş eigentlich kaum etwas zu tun, bis auf die Tatsache, dass sein Vater hier in der Stadt Schäßburg lebte. Dennoch waren Vater und Sohn aber keine Siebenbürgen sondern Walachen.

Nach der Besichtigung des Geburtshauses Daculas, der dortigen Kirche und der Bergschule, konnten wir individuell Essen gehen. Nach einem kurzen Abstecher bei einem Lidl, ging die Fahrt weiter nach Kronstadt.

Am Ende der Strecke stand dann erneut Essen auf dem Programm, wobei es zu unserer Begeisterung dieses Mal aber nicht nur die typischen Speisen Kartoffeln, Krautsalat und Fleisch gab.

Nachdem wir unsere Zimmer in zwei unterschiedlichen, aber nebeneinander gelegenen Hotels bezogen hatten, folgte dann noch eine kurze Probe für das Konzert am Donnertag. Dieses Beisammensein nutzten wir auch für eine kurze Gesprächsrunde, um offene Fragen  zu klären und auf anstehende Zeiten zu blicken.

#nkc#neuekammerchor#neuerkammerchorgoesromania#singing#concerttour#romania

Kommentare

Dinge, die du vor Ort erleben kannst: