mitmichiumdiewelt

165 Tage voller Abenteuer!

Tag 163: Island - wie auf einem anderen Planeten

Morgens um fünf Uhr erreichte ich nach einem angenehmen Flug Island. Dort nahm ich mein Mietwagen in empfang und machte mich auf den Weg. Nach einer kurzen Fahrt musste ich allerdings erstmal anhalten, da ich eigentlich kein Plan hatte wo ich jetzt hinfahren soll. Ich machte mir mit einem Reiseführer und einer Straßenkarte den ultimativen Masterplan für die nächsten zwei Tage. Mein Ziel war es so viel wie möglich zu sehen und dabei die überlaufenen Tourispots zu umgehen. Ich fuhr nachdem ich meinen Plan erstellt hatte einfach drauf los, hielt dort an wo es mir gefiel und genoß absolut diese außerirdische Landschaft. Teilweise hatte ich das Gefühl, ich würde über den Mond fahren. Daher taufte ich meinen grauen Mietwagen (Dacia Duster) ironischerweise „Moonrover“. Gegen 16 Uhr machte ich mich, nachdem ich mir einen Geysir in der gleichnamigen Stadt angeschaut hatte, auf einer Off-Road Piste auf den Weg in das Hochland. Dort übernachtete ich in meinem Moonrover einfach am Straßenrand. Hier auf dieser Straße habe ich heute noch kein einziges Auto gesehen. Als ich dann nachts so alleine in meinem Auto lag, realisierte ich erst richtig das ich gerade in Island bin und dies der letzte Zwischenstopp auf meiner Reise ist...

Kommentare

Dinge, die du vor Ort erleben kannst:

Reiseberichte, die dich auch interessieren könnten:

Mui Ne / Da Lat

Hallo, als unsere Camilla wieder fahrbar war ging es weiter Richtung Mui Ne, einer Stadt am Strand ...

Magnetic Island 🐨

Für uns ging es heute (ganz) früh mit der Ferry Richtung Magnetic Island. Um 10 Uhr hatten wir unser...

Kalt erwischt :D :D (Tag 87 der Weltreise)

Hau Thao