La vida es un viaje
vakantio.de/lateinamerika2017

Mérida und Valladolid

Am 27.02.2017 haben wir um 6 Uhr den Bus von Solferino nach Mérida genommen haben. In Mérida waren wir nur einen Tag und haben einfach bisschen die Stadt angeschaut. Am 28.02. haben wir dann den ADO nach Valladolid genommen. 

Hier haben wir uns am nächsten Tag Fahrräder ausgeliehen (150 MXP für den ganzen Tag, das sind ca. 7€) und zwei Cenoten mit dem Rad aufgesucht, um darin zu baden. 

Die erste Cenoten war X-Keken, welche eine geschlossen, mit Süßwasser gefüllte Höhle war, die lediglich ein kleines Loch in der Decke hatte, durch das, das Sonnenlicht ins Innere fiel. 

Die zweite Cenoten lag nur knappe 3 km entfernt von der Cenote X-Keken und befindet sich in der Hacienda Selva Maya. Diese Cenote ist nach oben hin geöffnet und man kann unter einem kleinen künstlichen Wasserfall baden.

Am nächsten Tag haben wir zwei weitere Cenoten in und um Valladolid besucht. Zunächst waren wir in der Cenoten San Lorenzo Oxman, welche ebenfalls nach oben hin offen ist und total naturbelassen ist. Überfall hängen Lianen und Pflanzen herunter und das unglaublich blaue Wasser lässt einen wirklich staunen. 

Zum Abschluss sind wir im Stadtzentrum von Valladolid noch in die Cenote namens Zaci, die ebenfalls sehr schön war. 

Im Anschluss sind wir um 17Uhr mit dem Bus nach Cancun, wo unser Flieger am 03.03.2017 in Richtung Habana in Kuba anfliegt.

Kommentare

Reiseberichte, die Dich auch interessieren könnten: