Tour dei Baschenis

Trentino auf schräge Weise

Von Wien nach Trento

Die gute Nachricht: Es gibt in Italien vorerst nur eine abgeschwächte Maskenpflicht im Freien: bei assembramenti (ein neues Vokabel: Menschenansammlungen). Hier in Trento, wo wir heute abend angekommen sind, gibt es keine assembramenti und daher auch keine Maskierten.

Die zweite gute Nachricht: Wir haben unser erstes Slow Food-Lokal ausprobiert, die Locanda D & D Maso Sasso. Sehr gut waren die Brennnessel-Gnocchi mit Schafsricotta, die gebeizte Lachsforelle und das Kaninchen (mit Niedrigtemperatur gegart, entbeint und dann in einem netten Würfel angebraten).

Ich weiß, dass alle sehnsüchtig auf die Baschenis-Fresken warten, aber da muss vorerst der Totentanz aus Pinzolo reichen, der auf dem Titelbild zu sehen ist und den wir schon lange kennen. Morgen gibt es nämlich Schnaps, Wein, Rovereto und Trento.

#italien#trentino#trento

Kommentare