farfromhome
vakantio.de/farfromhome

Kreta Tag 15: 18. Mai - Lassithi Hochebene und Kritsa

Heute machten wir uns auf zu unserem letzten Ausflug, denn morgen sollte es wieder zurück nach Deutschland gehen. Leider war heute nicht gerade das perfekte Wetter für einen Ausflug in die Lassithi-Hochebene. Es war ziemlich verregnet. Da wir leider keine Ausweichmöglichkeit mehr hatten, machten wir uns trotzdem auf den Weg in die Berge.

Lassithi-Hochebene

Allein schon die Fahrt war aussichtsreich, allerdings durch das schlechte Wetter doch eher getrübt. Bei Sonnenschein hätte man hier sicher eine super Aussicht gehabt.

Unser erstes Ziel waren die Höhlen von Psychro, die angeblich der Geburtsort Zeus' gewesen sein sollen. Hierbei handelt es sich eigentlich nur um eine beleuchtete Tropfsteinhöhle, die aber ganz nett anzusehen ist.

Danach machten wir uns noch auf den Weg zu einer kleinen, nicht touristischen Höhle. Unser Weg führte uns aber eigentlich nur hier hin, da wir nicht genau wussten, wohin wir nun am besten fahren sollten. Leider fing es nämlich auch noch an zu regnen. Zu der Höhle musste man erst mal ein Stückchen hochlaufen, was es kaum wert war. Denn mehr als ein winziges Loch im Fels war es eigentlich nicht.

So ging es weiter auf unseres Rundfahrt durch das Plateu, bis wir auf ein paar alte Windmühlen stießen. Von dort aus hatte man auch wieder eine tolle Aussicht. Dort gab es auch ein Restaurant, in dem wir uns stärkten, bevor die Fahrt dann weiter zum Bergdorf Kritsa ging. Das liegt zwar nicht mehr in der Lassithi-Hocheben, lag aber auf unserem Rückweg nach Agios Nikolaos.

Das Bergdorf Kritsa

Wirklich viel zu sehen gab es dort allerdings nicht. Was ansich nicht weiter tragisch gewesen wäre. Bei schönem Wetter hätte es sich wunderbar angeboten, sich eines der netten kleinen Cafes oder Restaurants zu setzen und ein wenig die Ruhe dort zu genießen. Leider hat es aber aus vollen Kübeln geschüttet, sodass wir eigentlich nur mal schnell durch das Dorf gehuscht sind und noch Souveniers gekauft haben. Was ich aber dort entdeckt habe, war mein geliebter Rakomelo. Das ist Raki mit Kräutern und Honig. Wir haben ein Schlückchen zum Probieren angeboten bekommen. Eigentlich wollte ich erst gar nicht, weil ich wirklich die Nase voll von Raki hatte, aber dieser hier war mit seiner süßen Note echt lecker. Und so kaufte ich direkt ein paar Flaschen als Geschenke für Freunde und Verwandte und für mich selbst :D

Ein erlebnisreicher Tag geht zu Ende

Nach dem Besuch in Kritsa ging der Tag dann langsam zu Ende. Wir aßen in Agios Nikolaos dann noch gemütlich zu Abend und genossen das letzte Bisschen, was von unserem Urlaub noch übrig  war.

#kreta#griechenland#lassithi#kritsa#bergdorf#regen#höhle#zeus
Kommentare