52 weeks
vakantio.de/einisch-randam
12.3. Die Fahrt von Orlando zum Everglades Nationalpark dauert gut und gerne 4 Stunden. Unterwegs ist DJ Amelia am Werk und zaubert ein Potpourri aus unseren Lieblingssongs aus den Lautsprechern. Ein kurzer Hslt mit Bierdegustation gehört schon fast zu Standard in den Staaten. Gleich der erste Camping hat auch Platz und wir informieren uns beim Visitorcentre über die Flora und Fauna.

13.3. Der erste Stopp ist das zweite Visitorcentre im Park. Gleich davor sehen wir alle nennenswerten Lebewesen der Everglades in freier Wildbahn. Zig Alligatoren, Schildkröten, tauchende Kormorane, Reiher etc… Wir machen in der Nähe eine kurze Wanderung in den Sumpf und nehmen danach die Loop Road durch den Park. Immer wieder sehen wir Alligatoren und Vögel und halten ein paar mal an. Den Camping von heute Abend finden wir nicht auf Anhieb und suchen uns eine Brauerei mit Internet. Wir finden heraus, dass die Campingadresse wohl doch stimmt und fahren zurück. Er ist auf einem Privatgrundstück ohne Schild und fliessend Wasser, doch es gibt in der Gegend bis hinauf nach Miami nichts preisgünstigeres. Die Besitzerin ist freundlich und es hat eine Menge Katzen auf dem Grundstück. Abendessen gibt es beim Mexikaner. Wir können schon wieder etwas Spanisch für Panama für üben.

Kommentare

Reiseberichte, die Dich auch interessieren könnten: